Grundstücksbesitz auf der Krim

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

kleinererpel
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 98
Registriert: Samstag 8. August 2009, 13:07

Grundstücksbesitz auf der Krim

Beitrag von kleinererpel » Montag 27. April 2020, 19:33

Moin in die Runde! Ich habe aktuell gehört das Ausländer in einigen Gebieten Russlands keine Grundstücke mehr kaufen können - dies Gerücht gab es schon länger aber nun soll es wohl Tatsache sein! Was passiert mit Grundstücken die schon seit Jahren im Besitz von Ausländern sind? Weiß irgendjemand da mehr? Gibt es hier im Forum dazu schon Infos? Konnte nichts finden . . . .

Danke und Gruß

Martini



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12158
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Grundstücksbesitz auf der Krim

Beitrag von Norbert » Montag 27. April 2020, 20:18

Sagen wir so: Von den einschlägigen international agierenden Rechtsanwälten kam keine Information zu einer solchen Gesetzesänderung. Es kann sich daher nur um Detailänderungen handeln.

Ich habe mal fix gegoogled und bin tatsächlich darauf gestoßen: https://rg.ru/2020/04/23/reg-ufo/v-seva ... ancev.html. Mit einem Ukas wurden also einige Gebiete von Sevastopol neu in jene Liste der grenznahen Gebiete aufgenommen, die Ausländer nicht besitzen dürfen. Keinesfalls die gesamte Krim. Gemäß diesem Artikel muss man solche Grundstücke nun innerhalb eines Jahres verkaufen. (In aller Regel dürfte ein Verkauf innerhalb der Familie die beste Lösung sein.)

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8875
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Grundstücksbesitz auf der Krim

Beitrag von m1009 » Montag 27. April 2020, 20:25

Ich will mich jetzt nicht zu weit aus dem Fenster lehnen..... irgendwie war doch ein Dokument in Umlauf, in der die gesamte Krim betroffen war.... Silvio? Hattest Du nicht was dazu ?

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11330
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Grundstücksbesitz auf der Krim

Beitrag von bella_b33 » Montag 27. April 2020, 22:35

m1009 hat geschrieben:
Montag 27. April 2020, 20:25
Silvio? Hattest Du nicht was dazu ?
Ehm....ich weiß es grad nicht genau. Direkt gespeichert hab ich mir jedenfalls nichts. Aber wir hatten diese Diskussion schon einmal, soweit ich mich entsinnen kann(frag mich jetzt nicht, wo diese Diskussion stattgefunden hat, IMHO in irgendeiner unserer unzähligen FB Gruppen).
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8875
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Grundstücksbesitz auf der Krim

Beitrag von m1009 » Dienstag 28. April 2020, 08:55

bella_b33 hat geschrieben:
Montag 27. April 2020, 22:35
m1009 hat geschrieben:
Montag 27. April 2020, 20:25
Silvio? Hattest Du nicht was dazu ?
Ehm....ich weiß es grad nicht genau.
Du warst Der, welcher meinte.... uij, das sind aber viele Gebiete... :lol: ...

Hier noch mal der Ukaz vom 20.03.2020

http://publication.pravo.gov.ru/Documen ... 2003200021



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11330
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Grundstücksbesitz auf der Krim

Beitrag von bella_b33 » Dienstag 28. April 2020, 10:01

m1009 hat geschrieben:
Dienstag 28. April 2020, 08:55
Du warst Der, welcher meinte.... uij, das sind aber viele Gebiete... :lol: ...
Jetzt dämmert es wieder....ich hab mich aber auch nicht weiter damit befasst, da ich selber kein Grundstücksbesitzer bin und auch nicht in irgendwelchen Grenzgebieten lebe.

Gruß
Silvio
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12158
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Grundstücksbesitz auf der Krim

Beitrag von Norbert » Dienstag 28. April 2020, 10:01

Stimmt, der Artikel oben bezog sich nur auf Sevastopol, aber alle mir bekannten Küstenorte der Krim sind ebenso enthalten. Krasse Nummer.

Mein Eindruck: Wer nicht russisch werden wollte soll auf diese Weise seines Landes beraubt werden. Denn mit Grenzsicherung hat so etwas ja offensichtlich in Jalta oder Jevpatoria nichts zu tun.

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4632
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Grundstücksbesitz auf der Krim

Beitrag von Wladimir30 » Dienstag 28. April 2020, 10:07

Norbert hat geschrieben:
Dienstag 28. April 2020, 10:01
Krasse Nummer.
Mein Eindruck: Wer nicht russisch werden wollte soll auf diese Weise seines Landes beraubt werden.
Das mag richtig sein. Ist aber wohl übliche Praxis in vergleichbaren Fällen. Ohne mich im Detail festlegen zu wollen (und zu können), aber meinem dunklen Erinnerungsvermögen nach wurde von Polen z.B. in den ehemals deutschen Gebieten Vergleichbares betrieben.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

kleinererpel
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 98
Registriert: Samstag 8. August 2009, 13:07

Re: Grundstücksbesitz auf der Krim

Beitrag von kleinererpel » Dienstag 28. April 2020, 10:16

Erstmal herzlichen Dank für Eure Beiträge! Es scheint also durchaus was dran zu sein! Da ich zwar etwas Russisch spreche und es auch verstehen kann es aber leider überhaupt nicht lesen kann noch eine weitere Frage : Geht aus diesem Erlaß auch hervor was mit Grundstücken passieren soll die bereits vor vielen Jahren an Ausländer verkauft worden sind? Das Grundstück war bereits zu UA-Zeiten der Krim bebaut mit allen erforderlichen Dokumenten und ist aktuell natürlich mit allen erforderlichen russischen Dokumenten.Von der Seite ist "alles up to date". Das Grundstück befindet sich in Feodossija.

Danke und Gruß

Martini

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8875
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Grundstücksbesitz auf der Krim

Beitrag von m1009 » Dienstag 28. April 2020, 11:02

Wenn sich das Grundstueck im Stadtkreis Feodossija befindet, dann faellt es unter den Ukaz..... :?

Bild



Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“