kleine Hilfe bei Übersetzung .- grammatikalsiche Begriffe in Russisch

Nachhilfeunterricht und Sprachkurse sind in dieser Rubrik zu finden. Hier können auch Eigenarten im Russischen und Deutschen diskutiert werden. Wer Hilfe beim Übersetzen braucht, sollte in diesem Unterforum eine Anfrage stellen.

Moderator: Wladimir30

Antworten
ehnsel
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 3. April 2020, 23:17

kleine Hilfe bei Übersetzung .- grammatikalsiche Begriffe in Russisch

Beitrag von ehnsel » Freitag 3. April 2020, 23:36

guten Abend.. ich hab da mal eine kleine Frage. Und zwar wollte ich in näherer Zukunft - in 1-2 Jahren - in den Altai und wollte die altaiische Sprache lernen. Ich hab als Jugendlicher 3 1/2 Jahre Russisch gehabt, das war in den 80ern und hab mir das Buch "русский язык для всех" erfolgreich noch einmal reingeprügelt, hab auch mal einen Monat in Tuva und mehr als ein Jahr in Sibirien gelebt, spreche also ein wenig alltagstaugliches Russisch.

Nun gibts aber für Altaiisch keine deutschsprachige oder englischsprachige Literatur, aber es gibt ein urururaltes Buch aus dem Jahre 1869 wo - in Altkyrillisch - die Sprache beschrieben wird. Und ich hatte ein paar Skype-Stunden mit einer 70-jährigen Lehrerin für Altaiisch, mit der ich mich aber nicht verstanden hatte.

Im wesentlichen gibts ja auch im Russischen den vollendeten und den unvollendeten Aspekt, als auch in der altaiischen Sprache, wo ebenso unterschieden wird ob man etwas jeden Tag macht und im Deutschen "ich gehe zur Schule", wo man aber weiß daß das fortdauern wird oder "ich gehe jetzt einkaufen". Deshalb steht in meinem schlauen Buch auch настояшая-будушее время.

Nur werde ich aus den Erklärungen voller heute nicht mehr so gebräuchlichen Fachbegriffen aus der Linguistik nicht so ganz schlau und wollte fragen, ob jemand den Unterschied zwischen diesen beiden Begriffen erklären kann:

форми повествователныя - laut verschiedenen Wörterbüchern "Erzählend"
форми описательная - laut verschiedenen Wörterbüchern "Beschreibend"

Leider war in keinem der Bücher, die ich hab mal so eine Gegenüberstellung, was von beiden nun im Russischen der unvollendete und der vollendete Aspekt ist, soweit waren die Linguisten im Jahr 1869, 1931 oder 1940 nicht als daß sie ihr wissenschaftliches Werk mit Übersetzungsbeispielen garniert hätten. Sprich man muß sich die sehr langathmigen und auf Professorenniveau gehaltenen Erklärungen durchlesen, das sind aber fast 200 Seiten



Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2519
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: kleine Hilfe bei Übersetzung .- grammatikalsiche Begriffe in Russisch

Beitrag von m5bere2 » Samstag 4. April 2020, 11:51

Finde mal im Altai jemanden, der altaiisch spricht, schon das dürfte schwer werden. ;)

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8875
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: kleine Hilfe bei Übersetzung .- grammatikalsiche Begriffe in Russisch

Beitrag von m1009 » Samstag 4. April 2020, 13:05

Altai-Siggi anschreiben.... Der hat vielleicht Zugang...


Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4632
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: kleine Hilfe bei Übersetzung .- grammatikalsiche Begriffe in Russisch

Beitrag von Wladimir30 » Samstag 4. April 2020, 18:56

Klingt ja lustig, wie die singen. Mir gefällt's
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over



Benutzeravatar
Axel
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 182
Registriert: Donnerstag 3. August 2017, 20:14

Re: kleine Hilfe bei Übersetzung .- grammatikalsiche Begriffe in Russisch

Beitrag von Axel » Samstag 4. April 2020, 20:28

Helfen kann ich leider nicht, aber im Altai wird kaum noch wirklich altaisch gesprochen und jeder der es kann, wird russisch sprechen können, da man sonst drüben ohne russisch nicht zurecht kommen würde. Auch wenn ich Dir die Antwort, die Du erhoffst, nicht geben kann, würde ich nur als Denkanstoß noch einmal gründlich rekapitulieren, ob es sinnvoll ist so viel Energie und Zeit in eine nahezu ausgestorbene Sprache zu investieren, die wahrscheinlich sowieso nie zur Anwendung kommen wird.

Antworten

Zurück zu „Spracherwerb & #Sprachunterricht Deutsch - Russisch“