Sewerobaikalsk mit Schiff nach Olchon im September?

Beiträge über das "Heilige Meer"

Moderator: Norbert

Antworten
Pollensa07
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 10. Januar 2019, 23:41

Sewerobaikalsk mit Schiff nach Olchon im September?

Beitrag von Pollensa07 » Donnerstag 10. Januar 2019, 23:59

Wir sind eine Gruppe junggebliebener Mittfünfziger und lieben Russland und seine Natur. 2017 waren wir am Süufer des Baikals und in Archan. Setzt wollen wir individuell eine Tour ab Sewerobaikalsk planen. Wir wollen gerne im September reisen. Da finde ich aber keine Fährverbindung nach Olchon; der offizeille Schiffahrtsplan geht nur bis Ende August. Wir aber wollen gerne den Indian Summer am Baikal erleben und tendieren auf September. Gibt es eine andere Möglichkeit ,sauf dem Wasserweg nach Olchon zu gelangen? Zum Beispiel private Anbieter????
Bitte helft mir !!! Oder gibt es einen Ansprechpartner in Sevwerobaikalsk oder Nischneangarsk?
Dankeschön von Pollensa 07
(ab heute ganz neu hier im Forum, und bestimmt öfters mal dabei)



Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2334
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Sewerobaikalsk mit Schiff nach Olchon im September?

Beitrag von m5bere2 » Freitag 11. Januar 2019, 07:33

Severbobaikalsk ist ja schon ein ganz schönes Stück von Olchon entfernt, da müsste die Fähre ja durch den halben Baikalsee fahren. Warum sollte da jemand eine reguläre Fährverbindung anbieten? Scheint mir extrem unwirtschaftlich, für die weniger als 25.000 Einwohner von Severobaikalsk.

Reguläre Fähren von Olkhon gibt es nur vom Südzipfel der Insel direkt ans Festland über die "Meerenge": https://vsrp.ru/passengers/trips/mrs-olkhon/
Im Winter kann man genau so gut zu Fuß, mit Fahrrad oder Schlittschuhen zur Insel laufen, habe ich schon gemacht.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11758
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Sewerobaikalsk mit Schiff nach Olchon im September?

Beitrag von Norbert » Freitag 11. Januar 2019, 10:56

m5bere2, bis vor einigen Jahren gab im Sommer es mehrmals die Woche ein Schnellboot, welches wirklich Irkutsk - Listvyanka - Olchon - Severobaikalsk gefahren ist. Diese Tour wurde aber aufgegeben, nachdem das Schnellboot kaputt gegangen ist, hat man mir vor 1.5 Jahren erzählt.

Im September kommt man nur noch schwer über den See, da es wohl vereinzelt schon Eisgang geben kann. Ich war vor 20 Jahren mal im September am Baikal und selbst die Fähre von Listvyanka nach Port Baikal konnte wegen hohem Wellengang nicht fahren. Wir mussten dann einen Eisbrecher mieten. Selbst zwischen Listvyanka und Irkutsk fuhr kein Boot mehr, der Fahrplan endete wirklich im August.

Ebenso habe ich tatsächlich mal in Severobaikalsk zwei kleine Schiffe für einen Ausflug mit eine Gruppe gemietet. Diese Schiffe gehörten der Forstverwaltung, organisiert hatte dies ein Reisebüro aus Severobaikalsk. Die Schiffe waren jedoch ziemlich langsam, da wäre man locker einen Tag unterwegs. Ob die im September noch so eine Tour machen, bezweifle ich.

Ich befürchte also, im September müsst Ihr Euch entweder auf den Süden oder auf den Norden beschränken. Im Norden kann man etwa 70 Kilometer südlich von Severobaikalsk toll wandern (in der Ecke Mys Kotelnikovski). Im Süden kommt man noch mit dem Auto problemlos nach Olchon. Dort ist zwar schon fast nichts mehr los, aber gerade das ist reizvoll. Ein Hotel findet man in jedem Fall.

Spannend wäre für mich persönlich auch das Ostufer, vor allem der Landweg hoch zur BAM. Da gibt es eine alte Baustraße, die wohl noch befahrbar sein soll ...

Antworten

Zurück zu „#Baikalsee“