Heiratstermin steht, Visum 3 Monate davor oder mittendrin? [Heiratsvisum]

Du willst eine russisch-deutsche Ehe eingehen, die allgemeinen Tipps im Internet helfen Dir aber nicht mehr weiter? Oder Du bist schon russisch-deutsch verheiratet und hast einen guten Rat für andere binationale Ehen? Dann melde Dich hier zu Wort!

Moderator: Dietrich

Moscow2018
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Montag 26. November 2018, 12:27

Heiratstermin steht, Visum 3 Monate davor oder mittendrin? [Heiratsvisum]

Beitrag von Moscow2018 » Montag 26. November 2018, 12:34

Auf Anfrage bei der deutschen Botschaft in Moskau habe ich keine ausreichende Antwort auf meine Frage erhalten.
"Sobald der Hochzeitstermin vom Standesamt in Deutschland vergeben ist, wird sich das 3-monatige Heiratsvisum daran ausrichten." So viel wurde mir zumindest von der Botschaft verraten.

Doch was bedeutet das für die Praxis? Kriegt man hier 3 Monate vor der Hochzeit Zeit sich auf die Hochzeit vorzubereiten oder wird das Visum so gelegt, dass der Hochzeitstermin irgendwann in der Mitte ist in der Visumzeit?

Wenn der Hochzeitstermin von uns auf den 10.08.2019 beim Standesamt angesetzt wird, kriegt man dann 3 Monate davor ein Visum z.B. vom 11.05.19-11.08.19 oder wie?

Was sind hier die Erfahrungen?



Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 633
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Heiratstermin steht, Visum 3 Monate davor oder mittendrin? [Heiratsvisum]

Beitrag von Bobsie » Montag 26. November 2018, 14:40

Ist doch ganz einfach, da stellt ihr den Visumsantrag z.B. vom 25.7. --> 3 Monate, dann habt ihr etwa 2 Wochen vor der Hochzeit Zeit, euch vorzubereiten. Und danach Zeit für die Flitterwochen.

Moscow2018
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Montag 26. November 2018, 12:27

Re: Heiratstermin steht, Visum 3 Monate davor oder mittendrin? [Heiratsvisum]

Beitrag von Moscow2018 » Montag 26. November 2018, 15:05

Also wird die Zeitspanne die man im Antrag angibt definitiv von der Botschaft berücksichtigt?

Mir kam es in der offiziellen Antwort so rüber, als wäre es unklar was man letztendlich bekommt.

pushkin
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 74
Registriert: Freitag 4. Januar 2019, 02:45

Re: Heiratstermin steht, Visum 3 Monate davor oder mittendrin? [Heiratsvisum]

Beitrag von pushkin » Freitag 19. Juli 2019, 01:43

Kann man einfach nicht mit einfachem Touristenvisum, das 30 Tage lang gültig ist heiraten?

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 633
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Heiratstermin steht, Visum 3 Monate davor oder mittendrin? [Heiratsvisum]

Beitrag von Bobsie » Freitag 19. Juli 2019, 11:31

Kann man, ich hatte auch nur ein Geschäftsvisum, weil das leichter zu bekommen war. Wichtig ist doch nur, dass Du am Tag der Hochzeit anwesend bist :lol: und Deine Dokumente im vorab ordnungsgemäss bestätigt sind.



Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4402
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Heiratstermin steht, Visum 3 Monate davor oder mittendrin? [Heiratsvisum]

Beitrag von Wladimir30 » Freitag 19. Juli 2019, 14:33

Nur so für alle Fälle. Du solltest nicht nur klären, welches Visum zum Zeitpunkt der Eheschließung gültig sein muss, sondern auch, welches gültig sein wird, nachdem Du geheiratet hast. Immerhin hat sich Dein Status mit der Eheschließung geändert, und nicht, dass es dann heisst, das Du ab dem Moment illegal im Lande bist.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 633
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Heiratstermin steht, Visum 3 Monate davor oder mittendrin? [Heiratsvisum]

Beitrag von Bobsie » Freitag 19. Juli 2019, 15:07

Wladimir30 hat geschrieben:
Freitag 19. Juli 2019, 14:33
Nur so für alle Fälle. Du solltest nicht nur klären, welches Visum zum Zeitpunkt der Eheschließung gültig sein muss, sondern auch, welches gültig sein wird, nachdem Du geheiratet hast. Immerhin hat sich Dein Status mit der Eheschließung geändert, und nicht, dass es dann heisst, das Du ab dem Moment illegal im Lande bist.
Ich bin vor der Eheschließung, zur Eheschließung und nach der Eheschliessung jedes Mal mit einem Geschäftsvisum eingereist und alle waren zufrieden damit.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8465
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Heiratstermin steht, Visum 3 Monate davor oder mittendrin? [Heiratsvisum]

Beitrag von m1009 » Freitag 19. Juli 2019, 16:12

Es geht um eine Heirat in Deutschland.... So habe ich es verstanden....

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 633
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Heiratstermin steht, Visum 3 Monate davor oder mittendrin? [Heiratsvisum]

Beitrag von Bobsie » Freitag 19. Juli 2019, 18:30

m1009 hat geschrieben:
Freitag 19. Juli 2019, 16:12
Es geht um eine Heirat in Deutschland.... So habe ich es verstanden....
Das ist jetzt eine gute Frage, beim TE ja, beim "Quereinsteiger" pushkin habe ich es andersherum verstanden :shock:

paramecium
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 292
Registriert: Freitag 1. Februar 2008, 20:29

Re: Heiratstermin steht, Visum 3 Monate davor oder mittendrin? [Heiratsvisum]

Beitrag von paramecium » Freitag 19. Juli 2019, 22:07

pushkin hat geschrieben:
Freitag 19. Juli 2019, 01:43
Kann man einfach nicht mit einfachem Touristenvisum, das 30 Tage lang gültig ist heiraten?
Prinzipiell kann ein russischer Staatsbürger, nach Absprache mit dem Konsulat, auch mit einem Schengenvisum (mit Vermerk "zum Zweck der Eheschliesung") heiraten. Allerdings muss er anschließend üblicherweise wieder Ausreisen um das nationale Visum zum Zweck der Familienzusammenführung beantragen. Meine Frau hat das damals so gemacht, da es in Russland nach der Hochzeit sowieso noch einiges zu klären gab (Wohnung, Pass, Umzug ect.).
Wladimir30 hat geschrieben:
Freitag 19. Juli 2019, 14:33
Nur so für alle Fälle. Du solltest nicht nur klären, welches Visum zum Zeitpunkt der Eheschließung gültig sein muss, sondern auch, welches gültig sein wird, nachdem Du geheiratet hast. Immerhin hat sich Dein Status mit der Eheschließung geändert, und nicht, dass es dann heisst, das Du ab dem Moment illegal im Lande bist.
Ich wüsste nicht, dass ein Visum (sowohl Schengenvisum als auch Nationales Visum) durch Heirat ungültig werden könnte. Die einzige Ausnahme dürfte sein, wenn man Falschangaben bei der Visumsantragstellung gemacht hat und somit ein Ausweisungsgrund vorliegt.



Antworten

Zurück zu „#Partnerschaft | #Ehe“