Heiratsvisum - Wie läuft die Praxis?

Du willst eine russisch-deutsche Ehe eingehen, die allgemeinen Tipps im Internet helfen Dir aber nicht mehr weiter? Oder Du bist schon russisch-deutsch verheiratet und hast einen guten Rat für andere binationale Ehen? Dann melde Dich hier zu Wort!

Moderator: Dietrich

Antworten
derneuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Montag 14. Mai 2018, 18:12

Heiratsvisum - Wie läuft die Praxis?

Beitrag von derneuling » Montag 10. September 2018, 01:10

Hallo,

Ich (Deutscher) möchte meine russische Freundin heiraten. Wir haben einen Termin für den 08.07.19 am Standesamt in Deutschland.

Wie verläuft die Praxis nun, da sie so früh wie möglich nach Deutschland kommen möchte?... Das Heiratsvisum gestaltet sich ja generell 3+3 Monate.

Kann ich jetzt schon ein Visum auf den 8. Januar beantragen (6 Monate davor) für den Termin im Juli und dann irgendwann im März/April ein zweites mal verlängern damit ich die vollen maximalen 6 Monate kriege? Oder geben die echt dann erst am 8. April das erste Visum raus weil der Termin ja erst im Juli liegt?

Viele Grüße



Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 308
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Heiratsvisum - Wie läuft die Praxis?

Beitrag von Bobsie » Montag 10. September 2018, 11:02

Da bereite Dich mal moralisch darauf vor, dass das nicht funktionieren wird. Deine zukünftige Frau wird wieder ausreisen müssen und in der Heimat das neue Visum in Empfang nehmen.
Aber, wie wollt ihr das mit der Familienzusammenführung machen? Solche Visaspielchen zögern das doch alles hinaus.
Hätte ich vorher gewusst, wie schön das Rentnerleben ist, ich wäre als Rentner auf die Welt gekommen! :D

derneuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Montag 14. Mai 2018, 18:12

Re: Heiratsvisum - Wie läuft die Praxis?

Beitrag von derneuling » Montag 10. September 2018, 15:22

Die Frage für mich ist viel mehr: Kriegt sie überhaupt das erste dreimonatige Visum ab Januar, wenn die Behörde sieht, dass die Hochzeit ja erst im Juli ist?

Es wäre an sich kein Problem wenn Sie zwischenzeitlich für eine Woche beispielsweise ausreisen müsste um das neue Visum in Empfang zu nehmen.

Oder habe ich hier einen Denkfehler? Verzeiht es mir..

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 308
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Heiratsvisum - Wie läuft die Praxis?

Beitrag von Bobsie » Montag 10. September 2018, 15:46

Jetzt hatte ich einen Denkfehler, ich dachte, die Hochzeit ist der erste Visatermin. Wen ihr gleich ein Visum für 3 Monate bekommen solltet, habt ihr schon mal Glück. Dazwischen muss sie aber totzdem nach Rtssland zurück , um den Antrag für das Heiratsvisum loszuwerden. Und bei der Abholung ist wieder der Reisepass nötig. Also, mir fällt zeu Deiner Variante nichts anderes ein.
Hätte ich vorher gewusst, wie schön das Rentnerleben ist, ich wäre als Rentner auf die Welt gekommen! :D

Marco
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 526
Registriert: Freitag 28. Mai 2004, 09:44
Wohnort: Kiel

Re: Heiratsvisum - Wie läuft die Praxis?

Beitrag von Marco » Donnerstag 13. September 2018, 20:16

Am besten einmal an die Konsularabteilung der Botschaft/des Konsulats schreiben mit Schilderung des gesamten Sachverhalts mit der Bitte um Stellungnahme ob das möglich ist. Ich bezweifel es, aber fragen schadet nicht.ö Und die Sachverhaltsdarstellung sollte ausführlicher und klarer sein. Ich brauchte auch 2 Minuten um es vollständig zu verstehen.



Antworten

Zurück zu „#Partnerschaft | #Ehe“