Mal wieder Russland Bashing der anderen Art

Das Politische Forum ist nur für "Debattanten" und Gäste sichtbar. Wer mitdiskutieren möchte, der muß sich der Gruppe der Debattanten anschließen. Eine Mitgliedschaft muß beantragt werden.

Moderator: Admix

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2650
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Mal wieder Russland Bashing der anderen Art

Beitrag von Berlino10 » Donnerstag 20. Juni 2019, 11:31

Die Autorin selbst zitiert nur, hat selbst keine Ahnung von RUS ... wen zitiert sie? Frau Pagung? Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik >> Council on Foreign Relations ... :lol: ... alles [... gelöscht, Wladimir30] ... gedungene Propaganda-Hetzer ... und die kleine Journalistin? ... muss halt direkt nach dem Studium auch von irgendetwas leben, ... und Geld bekommen Journalisten in DEU nur für Hetze gegen RUS, nicht für Aufklärung, Wahrheiten - unabhängige, freie Mainstreamedien gibt es in DEU nicht mehr

Natürlich gibt es in RUS keine leeren Regale, der Rubel ist seit 2-3 Jahren stabil ... natürlich verliert er langfristig an wert bei der Inflation ...

Was ich aber schon auch feststellen muss, ist, dass es vielen in RUS nicht gerade besser geht, die Unzufriedenheit wächst scheinbar auch tatsächlich ...



kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1695
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Mal wieder Russland Bashing der anderen Art

Beitrag von kamensky » Donnerstag 20. Juni 2019, 12:16

Berlino10 hat geschrieben:
Donnerstag 20. Juni 2019, 11:31
Die Autorin selbst zitiert nur, hat selbst keine Ahnung von RUS ... wen zitiert sie? Frau Pagung? Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik >> Council on Foreign Relations ... :lol: ... alles [...] ... gedungene Propaganda-Hetzer ... und die kleine Journalistin? ... muss halt direkt nach dem Studium auch von irgendetwas leben, ... und Geld bekommen Journalisten in DEU nur für Hetze gegen RUS, nicht für Aufklärung, Wahrheiten - unabhängige, freie Mainstreamedien gibt es in DEU nicht mehr

Natürlich gibt es in RUS keine leeren Regale, der Rubel ist seit 2-3 Jahren stabil ... natürlich verliert er langfristig an wert bei der Inflation ...

Was ich aber schon auch feststellen muss, ist, dass es vielen in RUS nicht gerade besser geht, die Unzufriedenheit wächst scheinbar auch tatsächlich ...
Warte ab und horche der heutigen "direkten Linie" von Putin und du kannst sicher sein, dass danach Alles wieder beim Besten sein wird. :lol:

https://eadaily.com/ru/news/2019/06/20/ ... -s-putinym
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1385
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: Mal wieder Russland Bashing der anderen Art

Beitrag von Okonjima » Donnerstag 20. Juni 2019, 13:48

Was mich an der Sache stört - haben wir im eigenen Land nicht genug Probleme? Eigentlich haben wir sogar ähnliche Probleme wie Russland.
Die Unzufriedenheit in Bevölkerung nimmt zu, die Löhne von Mittelstand abwärts stagnieren (wenn es sowas wie Mittelstand noch gibt!),
andererseits steigen die Preise kontinuierlich. Eigentlich nicht großartig anders als in RUS. Klar hat der Normalbürger in D erstmal noch
mehr Geld in der Tasche als in RUS, aber die Grundprobleme sind die gleichen.
Warum dann bitte immer mit dem Finger auf andere zeigen? Erklärung für mich - immer schön den "Pöbel" am köcheln halten - Brot und Spiele!!
Früher (also ganz früher ;) ) gab es mal den Begriff "friedliche Koexistenz"! Wo ist dieses Verständnis hin? Es gibt das russische Wertesystem
und es gibt das deutsche oder von mir aus auch das europäische, wo liegt das Problem? Es muß doch möglich sein, das es auch Länder auf diesem
Planeten gibt, die nicht unbedingt zu 100% die gleichen "Werte" haben bzw. deren Weg eben etwas anders verläuft, zu denen man aber trotzdem
gute Beziehungen pflegt. Irgendwie scheinen auch die "Demokraten" von heute immer Feinde zu brauchen!?
:reiter:

Jaja ich weiß, is Geopolitik und blalabla... :lol:
"Im Wald da steht ein Ofenrohr, nu stellt euch ma die Hitze vor!"

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4500
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Mal wieder Russland Bashing der anderen Art

Beitrag von Wladimir30 » Donnerstag 20. Juni 2019, 14:33

Okonjima hat geschrieben:
Donnerstag 20. Juni 2019, 13:48
gab es mal den Begriff "friedliche Koexistenz"!
Das war das offizielle Synonym für "Kalter Krieg". Davon sollten wir doch lieber Abstand nehmen.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1385
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: Mal wieder Russland Bashing der anderen Art

Beitrag von Okonjima » Donnerstag 20. Juni 2019, 15:33

Wladimir30 hat geschrieben:
Donnerstag 20. Juni 2019, 14:33
Das war das offizielle Synonym für "Kalter Krieg". Davon sollten wir doch lieber Abstand nehmen.
Ich deute das überhaupt nicht so. Mag sein das der Begriff aus Zeiten den kalten Krieges stammt, aber rein die Deutung des
Begriffes "friedliche Koexistens" ist doch erstmal nichts schlechtes. Wie oben geschrieben - RUS hat ein etwas anderes Wertesystem im
Gegensatz zum "demokratischen Westen". Warum muß man das permanent moralisch in Frage stellen (also in Person des Westens). Es muß
doch möglich sein, das sich zwei Parteien(Länder) auf Augenhöhe begegnen, obwohl man nicht das gleiche Wertesystem teilt.
"Im Wald da steht ein Ofenrohr, nu stellt euch ma die Hitze vor!"



Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4500
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Mal wieder Russland Bashing der anderen Art

Beitrag von Wladimir30 » Donnerstag 20. Juni 2019, 16:33

Okonjima hat geschrieben:
Donnerstag 20. Juni 2019, 15:33
Es muß doch möglich sein, das sich zwei Parteien(Länder) auf Augenhöhe begegnen, obwohl man nicht das gleiche Wertesystem teilt.
Klingt ja gut und schön, ist aber leider nicht sehr realistisch. Das geht doch schon im Kindergarten los, wo die Kinder Altersgenossen mit anderen Wertevorstellungen zum Teil erheblich diskriminieren. Toleranz sieht anders aus. Und was im Kleinen nicht funktioniert, funktioniert im Großen gleich gar nicht.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1385
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14
Wohnort: Colditz

Re: Mal wieder Russland Bashing der anderen Art

Beitrag von Okonjima » Donnerstag 20. Juni 2019, 16:36

also alles wie immer - Mund abputzen und weitermachen!

Habsch meine Dosis Politik für diese Woche wieder weg :lol:
"Im Wald da steht ein Ofenrohr, nu stellt euch ma die Hitze vor!"

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2650
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Mal wieder Russland Bashing der anderen Art

Beitrag von Berlino10 » Donnerstag 20. Juni 2019, 17:56

Für mich plündern in DEU wie in RUS die Oligarchie zusammen mit der korrumpierten Politik / Medien die einfachen Menschen aus, beuten sie aus, pressen sie aus, ... in RUS müssen sie dafür noch manchmal Gesetze brechen ... in DEU schreiben sie sie gleich selbst ... oder ihre Diener in der Politik ... Plutokratien aus dem Lehrbuch ... RUS wie DEU ... dass DEU aus der Vergangenheit noch ein paar mehr soziale Reserven hat, macht es erträglicher, aber die fressen BlackRock & Co. bestimmt auch bald noch auf.

im Gegensatz zu RUS versucht die US-amerikanische Finanzoligarchie das auch noch weltweit ... mit 5% der Weltbevölkerung über 50% des Weltvermögens geraubt zu haben, reicht denen nicht ... und da hält RUS nicht nur die eigenen Märkte weitgehend verschlossen, nein sie stören die auch noch bei ihren weltweiten Raubzügen.

Putins Show gebe ich mir nicht mehr ... die Märchenstunde zur Beruhigung der Volksseele kenne ich schon vorab ...

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1695
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Mal wieder Russland Bashing der anderen Art

Beitrag von kamensky » Donnerstag 20. Juni 2019, 18:31

Berlino10 hat geschrieben:
Donnerstag 20. Juni 2019, 17:56

Putins Show gebe ich mir nicht mehr ... die Märchenstunde zur Beruhigung der Volksseele kenne ich schon vorab ...
:lol: :lol: :lol:

Wie Recht du doch hast! Ich schaue mir auch lieber " Die Sendung mit der Maus " an, denn da kann man manchmal noch Etwas lernen und vor allem sich dabei Vergnuegen, ohne belogen zu werden.
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2650
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Mal wieder Russland Bashing der anderen Art

Beitrag von Berlino10 » Donnerstag 20. Juni 2019, 19:14

Ist doch wahr ... ;) ... da tut er nach 20 Jahren an der Spitze immer noch so, dass er immer nur das Beste für alle will ... und dass für die Mißstände und Schieflagen immer andere verantwortlich sind ... er selbst leidet mit den Menschen mit ... ok ... fährt sogar manchmal demonstrativ selbst hin und räumt mit Mißständen auf ... aber das ist doch nicht sein Job ... Bundespräsident ohne Macht, nur mit ein paar royalen Streicheleinheiten ... ne,ne, ... wer wenn nicht er selbst ist in der Verantwortung ... kaum einer war/ist/wird mächtiger sein ... und trotzdem geht nichts gegen Oligarchie, Korruption voran?



Antworten

Zurück zu „Politisches Forum“