Deutsche Geschichtsschreibung

Das Politische Forum ist nur für "Debattanten" und Gäste sichtbar. Wer mitdiskutieren möchte, der muß sich der Gruppe der Debattanten anschließen. Eine Mitgliedschaft muß beantragt werden.

Moderator: Admix

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1689
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Deutsche Geschichtsschreibung

Beitrag von kamensky » Dienstag 19. März 2019, 14:49

Berlino10 hat geschrieben:
Dienstag 19. März 2019, 14:09
Toll :roll: Und jetzt?

Wenn du schon das Menschenrechtsrat Märchen u.a. Propaganda einbringst ...
Mein Freund, bring doch bitte einmal "hieb- und stichfeste Argumente" und nicht deine stetig wiederholende Leier von Propaganda. In jedem deiner Saetze findet man dein Lieblingswort " Propaganda " unzaehlige male. Nun versuche einmal dein Lieblingswort Propaganda zu reduzieren und an diese Stelle dann durch wirklich (hieb und stichfeste, also bis in das kleinste und bewiesene Detail) Argumente zu ersetzen. Alles andere, also 1000 mal Propaganda erwaehnen wirkt doch billig und ungaubwuerdig.
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.



Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2650
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Deutsche Geschichtsschreibung

Beitrag von Berlino10 » Dienstag 19. März 2019, 15:25

kamensky hat geschrieben:
Dienstag 19. März 2019, 14:49
Berlino10 hat geschrieben:
Dienstag 19. März 2019, 14:09
Toll :roll: Und jetzt?

Wenn du schon das Menschenrechtsrat Märchen u.a. Propaganda einbringst ...
Mein Freund, bring doch bitte einmal "hieb- und stichfeste Argumente" und nicht deine stetig wiederholende Leier von Propaganda.
Ist doch schon längst passiert - wie oft denn noch?
Berlino10 hat geschrieben:
Dienstag 19. März 2019, 11:27
Nach 20 sec. auf die Krim-Menschenrechtsrats-Lüge gestossen
Längst auch hier im Forum überführt
Was bleibt noch von Deutscher Pressequalität?
Ich kann nichts dafür, wenn von Dir dauernd die Propaganda-Leier kommt.

Benutzeravatar
Axel
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 152
Registriert: Donnerstag 3. August 2017, 20:14

Re: Deutsche Geschichtsschreibung

Beitrag von Axel » Dienstag 19. März 2019, 15:57

kamensky hat geschrieben:
Dienstag 19. März 2019, 14:49
Berlino10 hat geschrieben:
Dienstag 19. März 2019, 14:09
Toll :roll: Und jetzt?

Wenn du schon das Menschenrechtsrat Märchen u.a. Propaganda einbringst ...
In jedem deiner Saetze findet man dein Lieblingswort " Propaganda " unzaehlige male.
Aber hallo ! :lol: In jedem seiner Beiträge kommt das Wort mindestens einmal vor, oft in Konnotation noch an das dritte Reich. Allein der Titel dieses Threads ist nicht weniger populistisch. Was macht ihn besser als die vermeintlichen ``Lugenkonstreukteure´´ wenn er auf der anderen Seite genauso agitiert ? Zu Skripal, MH18 oder Russlands Engagement im Osten der Ukraine ist das ganze Netz mit Infos auf deutsch, englisch, russisch voll, bleibt ihm nur alles Gute zu wünschen, wenn er andere Meinungen nicht dulden möchte. Ich klink mich raus.

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2650
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Deutsche Geschichtsschreibung

Beitrag von Berlino10 » Dienstag 19. März 2019, 16:05

Ist auch besser so.

Wer nicht einmal zu seinem eingebrachten Thema "unabhängigen Untersuchung" noch etwas sagen kann ...
mehr als entlarvend
Berlino10 hat geschrieben:
Sonntag 17. März 2019, 15:14
Axel hat geschrieben:
Samstag 16. März 2019, 23:25
Auch bezüglich einer unabhängigen Untersuchung der abgestürzten MH17 stellt sich Russland quer, wohlmöglich weil man schon weiß, wer der Verantwortliche ist und man sein Gesicht nicht verlieren möchte.

Was die eUSA von unabhängigen Untersuchungen hält:
US-Sanktionen gegen Strafgerichtshof
tagesschau.de (16.3.2019)
Die USA haben ihre Drohung aus dem vergangenen Herbst wahr gemacht und erste Sanktionen gegen den Internationalen Strafgerichtshof (IStGH) in Den Haag verhängt. Hintergrund sind Untersuchungen der Institution, ob US-Soldaten und Mitarbeiter des Geheimdienstes CIA in Afghanistan Kriegsverbrechen begangen haben.

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1689
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Deutsche Geschichtsschreibung

Beitrag von kamensky » Dienstag 19. März 2019, 16:27

Also kann man zusammenfassend erwaehnen, dass saemtlicher Weltjournalismus nur noch eine reine Farce ist. Ohne an die Originaldokumente (und die koennten gar noch gefaelscht sein ) zu kommen, braucht es den Journalismus und viele mit dem in Kontext stehenden Berufsgattungen gar nicht mehr. UNO, OSZE, OECD sind nutzlos, wie auch deren Abmachungen. Was zaehlt fuer die Meinungsbildung ist wohl das Faustrecht und die Schlagkraft der, oder des Staerkeren. Ob das aber den Weltfrieden stuetzt und die Weltwirtschaft befluegelt?
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.



Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2650
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Deutsche Geschichtsschreibung

Beitrag von Berlino10 » Dienstag 19. März 2019, 16:53

Was erzählst du das mir?
Erzähl das doch mal deinen US-Freunden, die gerade mal wieder - ihren nächsten Umsturz und Bürgerkrieg vorbereiten.
Faustrecht und die Schlagkraft der, oder des Staerkeren haben sie ja dutzendfach mit Millionen Toten bewiesen - gegen UNO & Co.

Ihr regt Euch auf, dass RUS angeblich bei "unabhängigen Untersuchungen" nicht richtig mitmacht,
aber Euch ist es egal wenn die USA gleich den ganzen Internationalen Gerichtshof hochnehmen wollen????

Weltjournalismus :lol: das ist für dich doch nur Die Welt von Springer

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1689
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Deutsche Geschichtsschreibung

Beitrag von kamensky » Dienstag 19. März 2019, 17:52

Berlino10 hat geschrieben:
Dienstag 19. März 2019, 16:53
Was erzählst du das mir?
Erzähl das doch mal deinen US-Freunden, die gerade mal wieder - ihren nächsten Umsturz und Bürgerkrieg vorbereiten.
Faustrecht und die Schlagkraft der, oder des Staerkeren haben sie ja dutzendfach mit Millionen Toten bewiesen - gegen UNO & Co.

Ihr regt Euch auf, dass RUS angeblich bei "unabhängigen Untersuchungen" nicht richtig mitmacht,
aber Euch ist es egal wenn die USA gleich den ganzen Internationalen Gerichtshof hochnehmen wollen????

Weltjournalismus :lol: das ist für dich doch nur Die Welt von Springer
Welcher meiner US Freunde? Meinst du den Trobi-Trumpf? Tut mir leid, denn kenne ich persoenlich nicht! Ansonsten sind meine in den USA lebenden Freunde vorwiegend suedamerikanischer Herkunft. Equador, Argentinien, Peru und Brasilien. Halt von da, wo man so gearbeitet hat.

Forum.aktuell also Springerverlag, eurasiendaily ebenfalls Springerverlag, Bluewin natuerlich auch Springerverlag, finmarket.ru ebenfalls Springerverlag und sicherlich cash.ch auch noch. Das einzige was ich mit "Springer" ohne Verlag gemeinsam habe, ich spiele leidenschaftlich gerne Schach.
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

willi
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 74
Registriert: Mittwoch 28. März 2018, 14:01
Wohnort: Nizhnij Novgorod

Re: Deutsche Geschichtsschreibung

Beitrag von willi » Dienstag 26. März 2019, 11:12

Am Wochenende war ein netter Artikel auf SPON und Focus zur Befreiung der letzten vom IS gehaltenen Stadt in Syrien.
80% davon waren der zeitlich Rückblick, die Beschreibung der maximalen Ausdehnung des Kalifats, etc...
Herausragend war der Satz " Durch das Eingreifen der internationalen Allianz unter Führung der US-Streitkräfte wurde dann 2014 die Wende eingeleitet". Die Russen wurden nicht mal in einem Nebensatz erwähnt.
Hallo?
Habe das irgendwie anders in Erinnerung. Es hiess doch immer dass der IS quasi nicht zu besiegen sei auf Grund seiner gigantischen finanziellen Einkünfte aus den irakischen Ölquellen, Abnehmer war das NATO Mitglied Türkei. Die Wende kam als die Russen die türkische Tanklasterflotte bombadierten. Gibt da noch paar nett Bilder mit ausgebrannten Tanklastern bis zu Horizont.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11964
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Geschichtsschreibung

Beitrag von Norbert » Dienstag 26. März 2019, 13:43

Es ist doch immer so: Man sieht es immer so, wie man es sehen will. Ich nehme jetzt mal ein bewusst anderes Beispiel: Dass die Soros-Universität in Budapest geschlossen wird, weil vom Ausland finanziert, ist böse. Dass aber die Türkei in Deutschland Moscheen finanziert, ist auch böse. Hier möchten alle, dass dies verboten wird. Aber Orban darf es in Budapest nicht. Spannend, oder?

Ich bin nun kein Freund von islamischen Fanatikern im Land, ganz und gar nicht. Aber dann muss ich auch akzeptieren, dass Orban kein Freund von amerikanischen Fanatikern in seinem Land ist. :D

Benutzeravatar
freqtrav
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 203
Registriert: Montag 18. Februar 2019, 04:37
Wohnort: Dortmund

Re: Deutsche Geschichtsschreibung

Beitrag von freqtrav » Dienstag 26. März 2019, 16:08

Ein weiteres Beispiel für diese Doppelmoral des Westens und vor allem der Amerikaner ist die Kritik an der russischen Einmischung in Venezuela (jetzt gerade als Gesetz in den USA erlassen und natürlich wieder mit Sanktionsdrohung). Nicht dass ich ein Freund und Befürworter von Maduro bin: aber der Westen darf sich überall einmischen, Truppen entsenden, sogar bombadieren und putschen, etc. Entsendet Russland lediglich zwei Flugzeuge und Medikamente, ist dieses etwas ganz anderes ...
Heute ist wieder so ein Tag, wo ich am liebsten in DE die Koffer packen möchte ...
Norbert hat geschrieben:
Dienstag 26. März 2019, 13:43
Aber dann muss ich auch akzeptieren, dass Orban kein Freund von amerikanischen Fanatikern in seinem Land ist. :D
Und das ist Soros. Die Bundesregierung sollte mal nachdenken, warum dieser Mensch selbst in Israel zu den unerwünschten Personen gehört. Mit der Soros Uni holen wir uns praktisch ein trojanisches Pferd ins Land.
Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. (Benjamin Franklin)



Antworten

Zurück zu „Politisches Forum“