Russen in Russland - kennen sie die westliche Sicht der Dinge?

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
klaupe
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2069
Registriert: Montag 17. März 2014, 11:55
Wohnort: Europa, Вселенная
Kontaktdaten:

Re: Russen in Russland - kennen sie die westliche Sicht der Dinge?

Beitrag von klaupe » Freitag 27. März 2015, 03:42

GIN hat geschrieben:"Duma": EU plant eigene Propaganda
Moskau geht ja da mit gutem Beispiel voran und verbreitet einheitlich mit diversen Medien den Standpunkt der Regierung.

Warum sollte so etwas nicht auch in Brüssel möglich sein? Die europäische Sicht der Dinge wird von unendlich vielen Medien dargestellt, teilweise sehr unterschiedlich, oft auch widersprechend.
Da könnte ein Zentralorgan wenigstens eindeutig verbreiten, was die Auffassung der EU als Gemeinschaft ist. Im Prinzip also Meldungen der Informations- und Pressestelle der EU oder, wenn man es so will, des EU-Propagandaministeriums.
Das muss ja nicht ausschließen, dass die bisher etablierten Medien weiterhin wie gewohnt ihre eigene Version verbreiten.
Manchmal muss man im Leben zwischen gutem Ruf und dem Vergnügen wählen und stellt fest, das der gute Ruf kein Vergnügen ist.



Polarwolf
Grünschnabel
Beiträge: 18
Registriert: Montag 20. Juli 2015, 13:52

Re: Russen in Russland - kennen sie die westliche Sicht der Dinge?

Beitrag von Polarwolf » Dienstag 4. August 2015, 15:12

Ich denke Iwan interessiert sich nur dann dafür, wenn er einen Grund hat, wie zB Deutschstudium, ich weiß, dass Studenten dort die Deutsche Welle (Auslandssender) hören oder sehen, um mehr zu erfahren.

Auch wenn Iwan wenig Interesse hat, es gibt sehr wohl offenes Internet, um sich zu informieren. Andersrum hatte ich mich per Russia 24 informiert, das war für mich super, denn echte Reporter befanden sich im echten Konflikt und berichten nicht über Dritte z.B.

Meine Frau indes hatte wohl ähnliche Klischeehafte Vorstellungen von D wie ich wohl über RU, allerdings wurden meine positiv bestätigt, wohingegen sie ob der Realität hier enttäuscht wurde.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11087
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Russen in Russland - kennen sie die westliche Sicht der Dinge?

Beitrag von bella_b33 » Dienstag 4. August 2015, 15:18

Wer ist Iwan? Wenn es das ist, was ich denke, dann ggf. Wortwahl nochmals überdenken und berichtigen.

Gruß
Silvio
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Polarwolf
Grünschnabel
Beiträge: 18
Registriert: Montag 20. Juli 2015, 13:52

Re: Russen in Russland - kennen sie die westliche Sicht der Dinge?

Beitrag von Polarwolf » Dienstag 4. August 2015, 15:23

bella_b33 hat geschrieben:Wer ist Iwan? Wenn es das ist, was ich denke, dann ggf. Wortwahl nochmals überdenken und berichtigen.

Gruß
Silvio
Hallo Silvio,

Iwan stammt nicht von mir, siehe den Eingangspost Seite
1,

Grüße,

Markus

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11087
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Russen in Russland - kennen sie die westliche Sicht der Dinge?

Beitrag von bella_b33 » Dienstag 4. August 2015, 15:26

Hi Markus,
Sorry, hatte nicht so weit zurück geblättert. Ist auf jeden Fall nicht nett eine Landesbevölkerung so zu benennen, in meinen Augen.

Gruß
Silvio
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!



Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4472
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Russen in Russland - kennen sie die westliche Sicht der Dinge?

Beitrag von Wladimir30 » Dienstag 4. August 2015, 22:00

Polarwolf hat geschrieben:
bella_b33 hat geschrieben:Wer ist Iwan? Wenn es das ist, was ich denke, dann ggf. Wortwahl nochmals überdenken und berichtigen.
Iwan stammt nicht von mir, siehe den Eingangspost Seite
Wenn jemand sich nicht korrekt benimmt, wird es nicht richtiger, wenn ich sage, dass ich das von einem anderen abgeschaut habe. Wenn jemand sagt, Deutsche sind Faschisten, dann würde ich es nicht akzeptieren, wenn Du es so wiederholst und damit rechtfertigst, dass es ja ein anderer gesagt hat.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
Alex KA
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1315
Registriert: Donnerstag 19. Juni 2008, 11:33
Wohnort: St.Petersburg, Russland

Re: Russen in Russland - kennen sie die westliche Sicht der Dinge?

Beitrag von Alex KA » Mittwoch 5. August 2015, 04:31

Ich zum Beispiel fühle mich nicht beleidigt wenn ein Deutsche über "Iwan" spricht.. Die Voruhrteile sind natürlich nicht besonderes schmeichelhaft, so wie ich gehört habe die Deutschen denken dass russische Männer sind Diebe, und Frauen sind Prostituierte.. Ist eigentlich egal, sobald man in Russland lebt.. Aber in Deutschland muss man aufpassen, die Kollegen beginnen sich gegenseitig zu bestehlen, und auf dich mit Finger zu zeigen.. Der Russe war es - die sind alle Diebe.. :D Ist genau so mit mir passierte, Jemand hatte Geld gestohlen, und dann hinter meinem Rücken wurde darüber gesprochen.. Deswegen weiß ich das Deutschen auch stehlen..
Das war auch eine gefährliche Situation für mich, man könnte mich zum Beispiel befragen, und dann heißt es " er hat sich in Widersprüchen verwickelt" oder so..

Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“