Eindrücke beim Generalkonsulat Bonn

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11969
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Eindrücke beim Generalkonsulat Bonn

Beitrag von Norbert » Montag 18. Mai 2015, 08:04

Nikolaus, mein "Das gibt es häufiger, als man annimmt." bezog sich auf die Leute, die keine Ahnung von ihrem eigenen rechtlichen Status haben.

Diese bekamen schon immer mal Visa, weil die Generalkonsulate zumindest in der Vergangenheit keine Datenbank aller ehemaligen Sowjetbürger hatten. Das ist Zufall und natürlich habe ich keinen Tipp, wie man diesen Zufall auf die Sprünge helfen kann.

Inzwischen lesen wir ja im anderen Thread, dass Alexander im selben Konsulat zuvor einen Pass beantragt hatte, und das fällt natürlich auf. (Obwohl ich auch da ein Beispiel kenne, wo es 2010 nicht aufgefallen war - was mich aber richtig wunderte.)



OlgaP
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 70
Registriert: Montag 6. Juli 2009, 22:15
Wohnort: Moskau

Re: Eindrücke beim Generalkonsulat Bonn

Beitrag von OlgaP » Donnerstag 21. Mai 2015, 13:18

AlexanderG, versuchen Sie mal, in Moskau das deutsche Konsulat telefonisch zu erreichen, das österreichische Konsulat oder das Konsulat von Lettland oder Zypern. Sie werden mit dem Telefonhöhrer am Ohr genauso stundenlang warten müssen.
Und das deutsche Konsulat gilt in Moskau als das schwierigste.

Machen die konsularischen Beamten den Efahrungsaustausch? :lol:

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11093
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Eindrücke beim Generalkonsulat Bonn

Beitrag von bella_b33 » Donnerstag 21. Mai 2015, 17:59

OlgaP hat geschrieben:AlexanderG, versuchen Sie mal, in Moskau das deutsche Konsulat telefonisch zu erreichen, das österreichische Konsulat oder das Konsulat von Lettland oder Zypern. Sie werden mit dem Telefonhöhrer am Ohr genauso stundenlang warten müssen.
De Konsulat... Meist geht es recht schnell, manchmal muss man etwas warten. Länger als 10 min waren es noch nicht.

Gruss
Silvio
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8644
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Eindrücke beim Generalkonsulat Bonn

Beitrag von m1009 » Freitag 22. Mai 2015, 02:08

Meist geht es recht schnell,
Kann ich bestätigen...

Andreas_HR
Grünschnabel
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 28. August 2015, 09:59

Re: Eindrücke beim Generalkonsulat Bonn

Beitrag von Andreas_HR » Mittwoch 23. September 2015, 13:45

hallöle :-)
Das deutsche Konsulat in SPB ist super freundlich und hilfsbereit. Es war etwas befremdlich, dass wir nur einzeln eintreten durften (Flughafenscannerdings am Eingang) aber dann ging alles reibungslos.
Das russische Konsulat in Frankfurt war telefonisch nach 3 Tagen telefonisch erreichbar, die Auskunft die wir erhielten lautete: Mach n Termin auf der Website.
Fand ich nun nicht so prickelnd, der Termin steht noch aus :-)
So meine bisherigen Erfahrungen mit Konsulaten.
Meine Visa hab ich alle über ne Agentur beantragt. Geht einfach schneller und vor allem ohne jeglichen Streß.
Wer Käse möchte, bestellt Milch auf dem Dienstweg ;-)
Grüße
Andreas



Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“