Seite 5 von 9

Re: Abchasien

Verfasst: Samstag 23. März 2019, 10:41
von Wladimir30
Ich bin mir da nicht soooooo sicher. Wir sollten lieber Berlino fragen. Ist doch ne tolle Sache, wenn man den armen Unwissenden die Segnungen des guten Lebens unverbindlich aufzeigt?

Re: Abchasien

Verfasst: Samstag 23. März 2019, 12:40
von Berlino10
Wieso fragen? :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: Ich lache lieber bei Euch mit.

Ja, wenn die Tschetschenen ihre Bevölkerung halbieren, verarmen lassen, ihre Bodenschätze verschenken,
ihr Land in Chaos und Bürgerkrieg versenken wollen, empfehle ich auch westlichen Glücks- und Demokratie-Import.

Hat sich millionenfach bewährt, zwar nicht für Millionen aber für einige millionenfach ;)

Re: Abchasien

Verfasst: Samstag 23. März 2019, 13:00
von m1009
Нестбешмуцер!

Re: Abchasien

Verfasst: Samstag 23. März 2019, 15:31
von Berlino10
m1009 hat geschrieben:
Samstag 23. März 2019, 13:00
Нестбешмуцер!

:lol:
Die das Nest schmutzig machen, zeigen empört auf einen, der ihren Schmutz bemerkt und nennen ihn den Nestbeschmutzer.
Max Frisch in einer Laudatio für Peter Bichsel

Re: Abchasien

Verfasst: Samstag 23. März 2019, 19:55
von Axel
Wladimir30 hat geschrieben:
Samstag 23. März 2019, 08:12

Wer heute in Tschetschenien weilt, insbesondere in Grosny, wird sich nicht vorstellen können, wie es dort vor 20 Jahren aussah. Warum sollten die Bewohner raus wollen aus der RF? Welchen Grund hätten sie?
Es geht wohl in erster Linie um das Kadyrow-Regime, das Andersdenkende dort foltert und mundtot macht. Als einfacher Bürger Tschetscheniens einen Austritt aus dem russischen Verbund zu fordern kann man dort sowieso nicht, da alles gleichgeschaltet ist und man direkt Probleme mit den russlandtreuen``Kadyrowzis´´ bekommt, das geht höchstens im Ausland, wo einem freie Meinungsäußerung garantiert wird. Gerade die [...] Lager für Schwule in Tschetschenien versucht das Regime ja weitgehend zu vertuschen, und auch wenn man außer anonymen Zeugenberichten nichts stichfestes in der Hand hat, kann man trotzdem nur erahnen, wie es um die Menschenrechtslage der Schwulen in dieser muslimischen Republik bestellt ist, wenn selbst der Präsident in einem Interview behauptet, es gäbe keine Schwule in seiner Republik und wenn es welche gibt, dann ,,sollen diese Unmenschen verflucht werden.´´ Um andere Gruppen ist es nicht besser bestellt.
Tschetschenen stellen die größte Asylantengruppe aus Russland in Deutschland dar.

Auf den tschetschenischen Blogger Tумсо Aбдурахманов hat ein Anhänger Kadyrows eine Fatwa ausgesprochen, weil er auf seinem Youtubekanal Kadyrow kritisiert. Er befindet sich an einem unbekannten Ort in Westeuropa. Seine Videos werden von vielen Tschetschenen, Kaukasiern und anderen Zuschauern mit großer Zustimmung geguckt.

Alles in allem die Fassade ist schöner geworfen, die Menschenrechtsverletzungen sind geblieben.
Putin lässt seinen Statthalter gewähren, Hauptsache Tschetschenien bleibt Russland ergeben.

Re: Abchasien

Verfasst: Samstag 23. März 2019, 19:58
von m1009
Was ist nun besser.

Putin-Kadyrow?

Oder Regime-Change ala Irak, Syrien, Libyen, Ukraine?

Re: Abchasien

Verfasst: Samstag 23. März 2019, 20:08
von Axel
m1009 hat geschrieben:
Samstag 23. März 2019, 19:58
Was ist nun besser.

Putin-Kadyrow?

Oder Regime-Change ala Irak, Syrien, Libyen, Ukraine?
Weder noch, aber man kann sich nicht mit diesem Zustand zufrieden geben. Menschrechtsverletzungen ereignen sich dort jeden Tag und Putin lässt sein Schoßhündchen gewähren. Ich glaube die zwingende Frage, die man sich hier stellen muss, ist, ob die Tschetschenen denn selber mit diesem Zustand glücklich sind. Es wird einen Teil geben, der hinter Kadyrow steht und einen nicht unerheblichen, siehe Beispiel des tschetschenischen Bloggers, der dieses Regime verachtet, nur findet man diesen Teil nicht dort, da, wie gesagt, freie Meinungsäußerung in einem autoritären Staat nicht genehm ist. Ich glaube leider, dass dieser Konflikt nicht wirklich vorbei ist, man hat dort ein Machtvakuum installiert, das irgendwann zu implodieren droht.

Re: Abchasien

Verfasst: Samstag 23. März 2019, 20:22
von Wladimir30
Wer legt fest, ob ein Staat/Republik u.ä. für die eigenen Bürger und um die muss es gehen) akzeptabel oder als gut empfunden wird? Die Mehrheit? Einfache, zweidrittel? Die Regierung? Das Ausland? Minderheiten? Ab welcher Größe oder welcher Bedeutung (politisch, wirtschaftlich, kulturell....)?

Unzufriedene gibt es immer und überall. Was oder wie ist die kritische Masse? Kann ein bestimmtes, in unseren Augen als verwerflich anzusehendes Verhalten der Regierung ein ausreichender Grund für die Forderung nach Veränderung sein?

Re: Abchasien

Verfasst: Samstag 23. März 2019, 20:23
von Berlino10
Axel hat geschrieben:
Samstag 23. März 2019, 19:55
[...] Lager für Schwule in Tschetschenien ...
Kann jemand anderes mal dem [...] mitteilen, was er für einen [...] da absondert?

Re: Abchasien

Verfasst: Samstag 23. März 2019, 20:35
von bella_b33
Berlintshik, Deine Wortwahl macht Dich nicht grad bemitleidenswert, so dass jemand Dir diese Arbeit abnehmen würde....also sags ihm doch einfach selber in nem Ton, der eines normalen Menschen würdig ist!