Abchasien

In diesem Unterforum findet Ihr Diskussionen zu weitere russischen Regionen.
Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8644
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Abchasien

Beitrag von m1009 » Donnerstag 28. Februar 2019, 01:08

upigors hat geschrieben:
Donnerstag 21. Februar 2019, 12:27
Jedoch gibt es keinerlei "legale" Autovermietung dort.
https://privatarenda.ru/Suhum/avtomobili



Ottakringer
Grünschnabel
Beiträge: 20
Registriert: Freitag 22. Februar 2019, 13:12

Re: Abchasien

Beitrag von Ottakringer » Mittwoch 13. März 2019, 18:05

Seit wann gehört Abchasien zu Russland? Ist das ein Scherz? :D

Ottakringer
Grünschnabel
Beiträge: 20
Registriert: Freitag 22. Februar 2019, 13:12

Re: Abchasien

Beitrag von Ottakringer » Mittwoch 13. März 2019, 18:10

Silute hat geschrieben:
Montag 27. Oktober 2014, 19:18
das ist wirklich eine dolle Gegend hier, ganz besonders, überraschend , wunderschön und auch fremd und abschreckend teilweise, z.B die ganzen verlassenen Häuser mit den leeren Fensterhöhlen.
Das einzige was ich hier gefährlich finde ,ist der Autoverkehr am Wochenende,
dann kommen die Touristen aus Russland, rasen hier herum und hauen Sonntag Nachmittag wieder ab...
Und natürlich Jugendliche, die im Auto ausprobieren, ob es noch schneller von null auf hundert geht...
Haben Sie vielleicht Bilider aus Apkhazien?

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11967
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Abchasien

Beitrag von Norbert » Mittwoch 13. März 2019, 18:54

Ottakringer hat geschrieben:
Mittwoch 13. März 2019, 18:05
Seit wann gehört Abchasien zu Russland? Ist das ein Scherz? :D
Steht das irgendwo? Da wir keine extra Rubrik für "benachbarte Protektorate Russlands" haben, passt das Thema ja hier noch am besten. Zumal Abchasien aus touristischer Sicht eher via Russland als via Georgien erreichbar ist.

Aber der zitierte Beitrag ist fünf Jahre alt - da kommt vermutlich keine nennenswerte Antwort auf die Rückfrage nach Bilidern.

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2650
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Abchasien

Beitrag von Berlino10 » Mittwoch 13. März 2019, 19:53

Abchasien ist einfach russisch geprägt, Geld, Sprache, Handel, ...
auch wenn die Mehrheit ein unabhängiges Abchasien wünscht,
haben über 80% aus pragmatischen Gründen die rus. Staatsangehörigkeit, zB um reisen zu können, für Renten, ...
Abchasien als Land wird ja vom Westen nicht anerkannt.



Ottakringer
Grünschnabel
Beiträge: 20
Registriert: Freitag 22. Februar 2019, 13:12

Re: Abchasien

Beitrag von Ottakringer » Donnerstag 14. März 2019, 01:55

Berlino10 hat geschrieben:
Mittwoch 13. März 2019, 19:53
Abchasien ist einfach russisch geprägt, Geld, Sprache, Handel, ...
auch wenn die Mehrheit ein unabhängiges Abchasien wünscht,
haben über 80% aus pragmatischen Gründen die rus. Staatsangehörigkeit, zB um reisen zu können, für Renten, ...
Abchasien als Land wird ja vom Westen nicht anerkannt.
Das würde ich jetzt aber nicht so sehen. Sie haben ihre eigene Sprache und ich denke sie sind mehr mit Georgier verwandt als mit uns Russen. Die russische Staatsbürgerschaften wurden an Apkhazen verteil, aber das hat politische Gründe.

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2650
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Abchasien

Beitrag von Berlino10 » Donnerstag 14. März 2019, 03:52

Mit Georgiern verwandt? :shock: Sag das bloß keinem Abchasen ... Schließlich hat man genau gegen diese "georgischen Unterdrücker und Besatzer" zweimal den Bürgerkrieg geführt, sich gegenseitig massakriert, und mehr als 200.000 Georgier wieder aus dem Land vertrieben. Nur noch 30-40.000 sind übrig geblieben, rund um Gali, meistens aber Mingrelier, wie der Vater meiner Frau, mit eigener Sprache. Georgisch ist faktisch nicht mehr existent.

Längst nicht einmal alle ethnischen Abchasen (knapp 50%) beherrschen die abchasische Sprache - auch wenn das gerade wieder gefördert wird. Aber alle sprechen Russisch, auch die Armenier, so dass man überall mit Russisch weiterkommt, mit Abchasisch nicht, (alles ist zweisprachig) mit Georgisch schon gleich gar nicht (mehr). Man zahlt auch mit Rubel. Die abchasische Währung habe ich nirgends gesehen.
Die rus. Staatsbürgerschaft wurde an die 90% nicht verteilt, sie wurde von den Bewohner Abchasiens eingeholt, u.a. damit sie reisen, Geschäfte machen können. RUS ist aus kulturellen, wirtschaftlichen, pragmatischen Gründen dominant - Abchasien lebt von RUS. Dennoch ist die Mehrheit der Bewohner für ein - auch von RUS - unabhängiges Abchasien. Und selbst die Mehrheit der Georgier in Abchasien will keine "Rückkehr" Abchasiens zu Georgien.
Georgien ist in Abchasien nur noch (bittere) Geschichte.

Benutzeravatar
Jenenser
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 730
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 16:16
Wohnort: Jena

Re: Abchasien

Beitrag von Jenenser » Donnerstag 14. März 2019, 17:52

Auf dem Weg nach Sotschi traf ich eine Russin, die in Abchasien im Tourismus arbeitet. Und sie erzählte, dass die stolzen Abchasen um ihre internationale Anerkennung kämpfen. Und das ist eben nur durch russische Hilfe möglich. Ich habe mal die georgische und die abchasische Sprache so grob verglichen und erkenne keine Gemeinsamkeiten. Jetzt stelle ich mir vor, dass nach dem georgisch-abchasischen Krieg 1992/93 schon eine neue Generation in Abchasien herangewachsen sein muss, die nie einen Bezug zu Georgien entwickelte.

Ja und nochmal politisch. Es gibt einige Länder, die diplomatische Beziehung zu Abchasien unterhalten, so mit eigener Botschaft. Dazu zählt übrigens auch Venezuela. Eine Wiedereingliederung Abchasiens nach Georgien mit anschließender Mitgliedschaft in der NATO ist für Russland nicht hinnehmbar. Da reicht ein Blick auf die Landkarte. Man stelle sich nur mal US- und/oder deutsche Soldaten vor der östlichen Stadtgrenze Sotschis vor...

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8644
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Abchasien

Beitrag von m1009 » Donnerstag 14. März 2019, 18:03

Eine RUS Militärbasis in Venezuela .... DAS waehre was...

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2650
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Abchasien

Beitrag von Berlino10 » Donnerstag 14. März 2019, 19:54

Jenenser hat geschrieben:
Donnerstag 14. März 2019, 17:52
..., dass die stolzen Abchasen um ihre internationale Anerkennung kämpfen. Und das ist eben nur durch russische Hilfe möglich.
Der Westen ist da mal wieder völlig wert(e)los.
Kämpfen prowestliche oder anti-BRICS+ Gruppen um Unabhängigkeit, werden sie sofort vorauseilend unterstützt, bewaffnet, anerkannt, ... und seien es noch die schlimmsten Terroristen, Faschisten, Verbrecher ... Völkerrecht scheissegal ... will das von Stalin zu Georgien annektierte und gepeinigte Abchasien nach Auflösung der SU wieder unabhängig werden, stellt sich der Westen taub ... Georgien war/ist halt der eigene Partner.
Da hilft auch RUS nicht.



Antworten

Zurück zu „Weitere bedeutende Gebiete in Russland“