Seite 4 von 6

Re: Reisebericht nach Workuta

Verfasst: Montag 12. Februar 2018, 13:37
von zimdriver
... ich schnarche gelegentlich, ist nur ein leichter Luftzug, fast lautlos, logisch, aber immerhin ... Ich schütze mit dem Kauf des Abteils mich und andere.

Re: Reisebericht nach Workuta

Verfasst: Montag 12. Februar 2018, 13:46
von m5bere2
Kaufst du dann alle Liegen im Abteil zum Vollpreis? Oder kaufst du für die anderen drei Liegen Kindertickets und diese Kinder kommen dann rein zufällig nicht, weil krank? :lol:

Re: Reisebericht nach Workuta

Verfasst: Dienstag 13. Februar 2018, 13:37
von Ramenia
m5bere2 hat geschrieben:Kaufst du dann alle Liegen im Abteil zum Vollpreis? Oder kaufst du für die anderen drei Liegen Kindertickets und diese Kinder kommen dann rein zufällig nicht, weil krank? :lol:
auf die Idee muss man erstmal kommen )))).....

Re: Reisebericht nach Workuta

Verfasst: Dienstag 13. Februar 2018, 15:57
von m5bere2
Die Idee finde ich jetzt gar nicht so abwegig ... wir buchen auch für unseren 1-jährigen immer mit Sitz, obwohl er noch keinen braucht/möchte. Dann haben wir einfach mehr Platz, wenn wir uns um ihn kümmern.

Re: Reisebericht nach Workuta

Verfasst: Dienstag 13. Februar 2018, 19:44
von Norbert
Wir achten immer darauf, dass die Kinder mit 50 % Rabatt auf die teuren unteren Liegen gebucht sind, während wir Erwachsenen die billigen oberen Liegen kaufen. Immerhin spart man so auch 20 %.

Re: Reisebericht nach Workuta

Verfasst: Mittwoch 14. Februar 2018, 17:21
von Dietrich
Meine Frau hat damals diese Idee mit einem Zitat aus irgendeinem bekannten sowjetischen Klassiker kommentiert.
Da versucht auch jemand, dass ganze Abteil zu kaufen, was er dann aber nicht darf....

Da scheint sich also immerhin was getan zu haben ;-)

Re: Reisebericht nach Workuta

Verfasst: Mittwoch 14. Februar 2018, 21:55
von zimdriver
... ich kaufte immer zum vollen Preis :-( Die Zugreisen waren so zwischen 2010 und 2016.
Die Kinderidee kam mir nicht.
Das wäre doch was gewesen, als m1009 und ich gemeinsam nach Workuta gereist sind. Zwei Deutsche mit zwei Kindern kaufen Fahrkarten ...
Nee, nee, war schon OK so.

Re: Reisebericht nach Workuta

Verfasst: Donnerstag 15. Februar 2018, 02:34
von m1009
Da kommt mir irgendwie Stephan Remmler in den Sinn.... :lol:

Re: Reisebericht nach Workuta

Verfasst: Donnerstag 15. Februar 2018, 12:01
von Jenenser
m1009 hat geschrieben:Da kommt mir irgendwie Stephan Remmler in den Sinn.... :lol:
Remmler und Trio – das waren noch Zeiten. Hast Du an ein bestimmtes Lied gedacht? Mir fiel im Moment keines ein (Zug, Workuta, zwei Deutsche mit zwei Kindern…???)
zimdriver hat geschrieben:... ich schnarche gelegentlich, ist nur ein leichter Luftzug, fast lautlos, logisch, aber immerhin ... Ich schütze mit dem Kauf des Abteils mich und andere.
Nochmal zu den alten Zeiten. Als ich das erste Mal in so einem, damals noch grünen, Ammendorf lag, flogen bei solchen Aktionen nachts die Kissen. Die waren noch mit Sand gefüllt, der Treffer entsprechend hart. Jugendliche Rabauken halt. :lol:

Re: Reisebericht nach Workuta

Verfasst: Donnerstag 15. Februar 2018, 21:52
von m1009
Hast Du an ein bestimmtes Lied gedacht?
Obige Zeilen schrieb ich nach einem Besuch der Hotelbar mit einem guten Freund, 200 gr. Grey Goose und einem Cola-Whiskey zum Abschluss..... ;)