Familienaurlaub

Erlebinsse einer Wolga-Kreuzfahrt und Abenteuer-Reisen nach Kamtschatka können hier diskutiert werden. Aber natürlich auch, ob Aeroflot die wirklich günstige Flugverbindung nach Moskau ist.
Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: Familienaurlaub

Beitrag von manuchka » Dienstag 17. Januar 2012, 17:53

Fahrt ins Baltikum. Russland ist für meine Begriffe kein geeignetes Ziel für einen Familienurkaub - es sei denn, man fährt die eigene Familie besuchen.
Du erntest, was du säst.



alex_82
Grünschnabel
Beiträge: 22
Registriert: Sonntag 16. Januar 2011, 17:13
Wohnort: Altenburg

Re: Familienaurlaub

Beitrag von alex_82 » Dienstag 17. Januar 2012, 23:58

Baltikum hatten wir auch schon überlegt. Allerdings waren wir schon in Lettland, daher reizt das jetzt auch nicht mehr ganz so sehr.
Außerdem wollten wir halt gern mit dem Nachtzug fahren. Da fällt das Balitkum meines Wissens nach schon raus, da es da keine entsprechende Verbindung gibt und den Kurswagen nach Kaliningrad gibt es ja leider auch nicht mehr (oder bin ich da falsch informiert?)

Benutzeravatar
Packerowski
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 184
Registriert: Freitag 13. August 2010, 00:15
Wohnort: Rheinhessen / Ex-Moskauer
Kontaktdaten:

Re: Familienaurlaub

Beitrag von Packerowski » Mittwoch 18. Januar 2012, 00:42

Die Baltischen Staaten sind aus Richtung Westen de facto vom Eisenbahnnetz abgehängt. Aber Kaliningrad und die Ostseeorte hätte ich Euch eventuell auch ans Herz gelegt. Der direkte Schlafwagen aus Berlin verkehrt normalerweise in den Sommermonaten.

Grundsätzlich gilt: Als Ferienziel steht Russland leider Gottes noch ganz am Anfang seiner Entwicklung. Das Verhältnis von Kosten und Leistung ist fast überall nicht optimal. Eine echte touristische Infrastruktur gibt es nur in wenigen Regionen, vor allem natürlich an der Schwarzmeerküste.

Da sich dreijährige Kinder in der Regel weder für die Gemälde der Eremitage noch für die 40 Klöster und Kirchen von Susdal interessieren, sondern am glücklichsten sind, wenn sie mit Schaufel und Eimer am Strand sitzen dürfen, würde ich - um einen Ratschlag gefragt, fast sagen: Wenn es denn Ferien in Russland sein sollen, Ihr genügend Zeit habt und wirklich gerne mit der Bahn unterwegs seid, dann fahrt (außerhalb der russischen Sommerferien!!) nach Sotschi. Für eine eigentlich ja vom Massentourismus geprägte Region fand ich die Stadt unerwartet angenehm.

kalmyk
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 40
Registriert: Freitag 29. April 2011, 17:33

Re: Familienaurlaub

Beitrag von kalmyk » Mittwoch 25. Januar 2012, 05:25

Astrachan ist super interessant, aber im Sommer wohl zu heiss - heisser als in Afrika!
Man kann dort in der Wolga baden (im Abwasser von ca. 10 Millionenstädten:)), Kamelreiten, die besten Wassermelonen Russlands essen, evtl. Vögel beobachten (wenn auch eher Frühjahr/Herbst), die Stadt ist ganz nett - aber im Juli/August meist über 40 Grad am Schatten.

Evtl. Joschkar-Ola in Mari El, wenns etwas exotischer sein darf. War allerdings noch nie da. Ist dafür nicht soo weit von Moskau, sicher günstig, da mausarme Provinz, und Natur gibts da im Umland zuhauf denke ich (Wolga, Seen, Hügel). Hotels dürften sich finden lassen.

Oder sonst - Karelien?! Goldener Ring?! Evtl. auch Oblast Novgorod, Ilmensee, und/oder Pskov.

Antworten

Zurück zu „#Reisen - Russland & Deutschland“