Steuersystem Russland

Themen und Posts im Umkreis des Kreml.

Moderator: Admix

Antworten
peterkr
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 19. September 2012, 09:34

Steuersystem Russland

Beitrag von peterkr » Mittwoch 19. September 2012, 09:44

Ich habe ein Jobangebot aus Moskau
ich könnte in Moskau arbeiten und leben
das Gehalt wäre etwa 4000 Euro oder auch mehr
wie sieht es Steuerrechtlich aus
mir sagt man unterschiedliche Prozentangaben
einige sagen 13% die anderen 30%
wer kann mir eine qualifizierte Aussage machen wie das geregelt ist



Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7829
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: Steuersystem Russland

Beitrag von Dietrich » Mittwoch 19. September 2012, 11:23

30%, wenn du dich weniger als 183 Tage pro Jahr in RU aufhältst. (Non-resident),
13% bei mehr als 183 Tagen (Resident).

Wie die Firma das handhabt, also ob sie dir im ersten halben Jahr nur 70% auszahlt und dann eine Nachzahlung erfolgt, oder ob sie gleich davon ausgehen, dass du 13% zahlen wirst.... liegt auch an der Firma.

Für dich am einfachsten wird es wohl sein, wie alle Russen, dein Gehalt "netto" auszuhandeln. 160.000p und gut ist ;-)

Wie ist das mit Arbeitsvisum? Wohnung? Fahrzeug? Gerade Wohnung würde ich auf jeden Fall versuchen, mit auszuhandeln. Je nach Anspruch an die Wohnung, lieber auf 500 oder 1000 Euro Lohn verzichten, wenn es sein muss...
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)

peterkr
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 19. September 2012, 09:34

Re: Steuersystem Russland

Beitrag von peterkr » Mittwoch 19. September 2012, 11:35

mit dem Visum bin ich gerade am arbeiten
die Wohnung ist geklärt ich kann bei Freunden wohnen
später würde ich mir selber eine Bude suchen
Auto kann man sicherlich auch kriegen
ich denke das ich sehr lange in Moskau sein werde
es ist eine russische Firma
Zuletzt geändert von peterkr am Mittwoch 19. September 2012, 11:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7829
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: Steuersystem Russland

Beitrag von Dietrich » Mittwoch 19. September 2012, 11:37

peterkr hat geschrieben:es ist eine russische Firma
Dann sollte das Aushandeln eines Netto-Lohnes noch selbstverständlicher sein....
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)

Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: Steuersystem Russland

Beitrag von manuchka » Mittwoch 19. September 2012, 12:16

... und ich würde mir eine Mietpauschale gleich noch mit aushandeln, denn dauerhaft bei Freunden wohnen - das strapaziert die Freundschaft wahrscheinlich irgendwann schon.
Du erntest, was du säst.



peterkr
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 19. September 2012, 09:34

Re: Steuersystem Russland

Beitrag von peterkr » Mittwoch 19. September 2012, 12:33

das weiss ich
ich kenne Moskau und Russland sehr gut
nur um Fuss zu fassen in Moskau werde ich eine gewisse Zeit bei Freunden wohnen
aber es ist mir auch bewusst das es ein Unterschied ist ob man dort lebt oder nur Urlaub macht
aber vielen dank für die Informationen

Benutzeravatar
inorcist
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1095
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 13:45
Wohnort: Lux, davor Moskau

Re: Steuersystem Russland

Beitrag von inorcist » Mittwoch 19. September 2012, 12:39

4000 Euro im Monat -> das sind ganz knapp 2mio RUB pro Jahr. Damit würdest du gerade so als hochqualifizierter Spezialist durchgehen, was dir und deinem Arbeitgeber das Leben deutlich leichter machen sollte. Nur so am Rande.
Dietrich hat geschrieben:Gerade Wohnung würde ich auf jeden Fall versuchen, mit auszuhandeln. Je nach Anspruch an die Wohnung, lieber auf 500 oder 1000 Euro Lohn verzichten, wenn es sein muss...
Hab da eher schlechte Erfahrung mit gemacht. Meine erste Wohnung in Moskau wurde von meinem Arbeitgeber gestellt und meine Vermieterin meinte, sie müsste einmal im Monat unserer Personal-Abteilung einen Bericht über meine 'Aktivitäten' abliefern. Da wusste dann relativ schnell das ganze Unternehmen, wie viele Partys bei mir steigen, wann ich ins Bett gehe, wie häufig ich Besuch habe und ob der weiblich oder männlich ist.

Auf so eine Erfahrung kann ich gern verzichten.

peterkr
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 19. September 2012, 09:34

Re: Steuersystem Russland

Beitrag von peterkr » Mittwoch 19. September 2012, 12:47

na ich suche mir meine eigene Bude in Moskau
ansonsten stell ich ein Zelt vor dem Kreml auf :D :D :D

Benutzeravatar
inorcist
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1095
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 13:45
Wohnort: Lux, davor Moskau

Re: Steuersystem Russland

Beitrag von inorcist » Mittwoch 19. September 2012, 13:19

Ach so, ganz vergessen, mit einem Spezialistenvisum zahlst du von Anfang an nur 13% Steuern und die wesentliche Voraussetzung dafür sind 2mio RUB Brutto-Gehalt pro Jahr.

Benutzeravatar
Apollo
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 827
Registriert: Montag 3. November 2008, 21:26
Wohnort: 25% Москва́, 75 % Berlin
Kontaktdaten:

Re: Steuersystem Russland

Beitrag von Apollo » Montag 8. Oktober 2012, 13:09

inorcist hat geschrieben:Hab da eher schlechte Erfahrung mit gemacht. Meine erste Wohnung in Moskau wurde von meinem Arbeitgeber gestellt und meine Vermieterin meinte, sie müsste einmal im Monat unserer Personal-Abteilung einen Bericht über meine 'Aktivitäten' abliefern. Da wusste dann relativ schnell das ganze Unternehmen, wie viele Partys bei mir steigen, wann ich ins Bett gehe, wie häufig ich Besuch habe und ob der weiblich oder männlich ist.

Auf so eine Erfahrung kann ich gern verzichten.
loool

Andere Länder, andere Sitten...
Wo ist das Bernsteinzimmer versteckt ?

http://stjgfb.blogspot.de/



Antworten

Zurück zu „#Moskau“