Tipps und Hinweise zum russischen Essen

Die russische Küche ist einfallslos und fettig? Hier könnt Ihr das Gegenteil beweisen oder Klischees rahmen. Na sdorovje!???

Moderator: Wladimir30

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8620
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Tipps und Hinweise zum russischen Essen

Beitrag von m1009 » Donnerstag 14. März 2019, 17:00

Wladimir30 hat geschrieben:
Donnerstag 14. März 2019, 14:44
Ist aber meine Erfahrung und mystisch-mythologische Erklärung.
Seit wann nimmst Du die Pillen?



Benutzeravatar
Jenenser
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 729
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 16:16
Wohnort: Jena

Re: Tipps und Hinweise zum russischen Essen

Beitrag von Jenenser » Donnerstag 14. März 2019, 17:23

Okonjima hat geschrieben:
Donnerstag 14. März 2019, 14:05
Also die Kekse mit Schokolade oder die Schokowaffeln schmecken in RUS total lecker und in D eben nicht mehr so sehr.
Ist das so ne Art "Placeboeffekt" weil da die Wohlfühlumgebung ne Rolle spielt? Kennt ihr das auch? :D
Ein Konditor aus Österreich erzählte mir mal, es liegt an den Hefepilzen in der Luft. Und das Klima spielt noch eine große Rolle. Also knallharte Fakten...

Die Erklärung von Wladimir30 kling doch auch recht interessant. Kann man auf jeden Fall mal drüber nachdenken. ;)

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11060
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Tipps und Hinweise zum russischen Essen

Beitrag von bella_b33 » Donnerstag 14. März 2019, 19:15

Ich würde es aus einer Mischung von allen drei Theorien sehen:
- sicher spielt die Luft(egal ob jetzt Hefepilze oder andere Bestandteile) eine Rolle beim Geschmack
- sicher spielt auch die Umgebung eine Rolle, also der Placebo Effekt. Man hat doch schonmal solche Test gesehen: schön dunkelbraune Milch schmeckte deutlich schokoladiger als die Gelb/grünliche und die Blaue(wobei das nur eine Gaukelei mit Farbstoffen war und der Geschmack bei allen dreien gleich)
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!

Antworten

Zurück zu „#Essen & #Trinken - Zuhause und im Restaurant“