Endlich: EU-"Perso" für Ausländer

Für alle die nicht in Russland leben. Hier können Susi und Klaus über die weißen Nächte in Petersburg sinnen, die russische Seele aus der Ferne transzendieren oder die nächste Russendisko in Sindelfingen planen.

Moderator: Dietrich

arghmage
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 485
Registriert: Dienstag 24. August 2010, 16:15

Re: Endlich: EU-"Perso" für Ausländer

Beitrag von arghmage » Montag 5. September 2011, 16:47

Thread mal wieder ausgegraben, da ja ab 01.09. nun aktuell.
Zeppelin hat geschrieben:Und last but not least erübrigt sich damit wohl die bisherige Übertragung von AT in mehr oder weniger oft zu erneuernde ausländische Passdokumente, wobei ja besonders erschwerend die unterschiedlichen und selten synchronen Gültigkeitszeiträume derzeit noch ziemlich nervtötend, zeitraubend und letztlich auch kostenintensiv sind.
Von solchen "Randproblemen" wie Namensschreibweisen etc. mal ganz abgesehen.
Jedesmal wenn der Paß erneuert wird, muß auch der eAT erneuert werden. Und im Gegensatz zu früher kostet nun jede Erneuerung, sind wohl immer 30 Euro.
Hier mal die Gebührentabelle
http://www.muenchen.de/cms/prod1/mde/_d ... 010911.pdf
Es wird also teurer, dauert länger und man muß Fingerabdrücke abgeben.
Bin mal gespannt, welche Vorteile man denn nun mit dem eAT wirklich hat/haben soll, so richtig fällt mir da derzeit nix ins Auge (diese ePerso-Funktion ist ja derzeit noch ein schlechter Witz, wird kaum unterstützt und ist zudem nicht sicher).

edit: ah ein Vorteil sollte sein, daß der eAT schengenweit einheitlich sein soll, würde also evtl. eine gewisse Erleichterung bei Reisen/Kontrollen mit sich bringen.

Bin jedenfalls mal gespannt, wie Grenzkontrollbehörden darauf vorbereitet sind. Meine Frau hat schon Bedenken, wie die Russen mit dieser Plastikkarte umgehen werden, da wirds wohl anfangs mehr als nur skeptische Blicke geben.



Zeppelin
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3051
Registriert: Sonntag 25. Juni 2006, 14:12
Wohnort: Berlin, Gartenhaus 2 Treppen rechts

Re: Endlich: EU-"Perso" für Ausländer

Beitrag von Zeppelin » Montag 5. September 2011, 19:05

Danke für die Info.
Ich hatte mich schon länger nicht mehr um das Thema gekümmert.
Aber was dabei nun herausgekommen ist, ist ja die reinste Katastrophe. :evil:

Habe mir hier mal ein 'ausführliches' Infoblatt der Berliner ABH heraus gesucht:
http://www.berlin.de/formularserver/formular.php?351043

Das ist wirklich der Gipfel! :cry:
"Wir brauchen Bürokratie, um unsere Probleme zu lösen. Aber wenn wir sie erst haben, hindert sie uns, das zu tun, wofür wir sie brauchen." (Ralf Dahrendorf)

Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: Endlich: EU-"Perso" für Ausländer

Beitrag von manuchka » Montag 5. September 2011, 19:48

Das ist besonders ärgerlich:
die Gebührenbefreiung für deutschverheiratete ausländische Staatsangehörige entfällt
Du erntest, was du säst.

Zeppelin
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3051
Registriert: Sonntag 25. Juni 2006, 14:12
Wohnort: Berlin, Gartenhaus 2 Treppen rechts

Re: Endlich: EU-"Perso" für Ausländer

Beitrag von Zeppelin » Montag 5. September 2011, 20:03

Ja! Aber das ist ja 'nur' ein Beispiel.

Mindestens so schlimm ist, dass der Pass trotzdem noch mitzuschleppen ist und dass die Gültigkeit an die des ausländischen Passes gekoppelt bleibt.

Also: Nur Nachteile, aber kein erkennbarer Vorteil. Das ist das absolute Gegenteil von dem, was ich einst beabsichtigt hatte. [frust]
"Wir brauchen Bürokratie, um unsere Probleme zu lösen. Aber wenn wir sie erst haben, hindert sie uns, das zu tun, wofür wir sie brauchen." (Ralf Dahrendorf)

arghmage
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 485
Registriert: Dienstag 24. August 2010, 16:15

Re: Endlich: EU-"Perso" für Ausländer

Beitrag von arghmage » Montag 5. September 2011, 20:07

@ Zeppelin
Danke für den Link, so langsam lichtet sich der Nebel.
Hört sich aber wirklich nach einem schlechten Scherz an.
Früher hatte man das Klebeetikett im Paß und gut wars. Nun braucht man den eAT, das Zusatzblatt und den Paß, was für ein Blödsinn.
Dürfte also bei Kontrollen doch eher einen Mehraufwand bedeuten, da immer 3 Dokumente geprüft werden müssen.



Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: Endlich: EU-"Perso" für Ausländer

Beitrag von manuchka » Dienstag 6. September 2011, 13:14

Ok, das Klebeetikett war auch an den Pass gekoppelt, und man brauchte dann ein neues - aber hier ist es ja auch eine Kostenfrage... dass man drei Dokumente rumschleppen soll, ist auch ein Blödsinn.
Mein Mann ärgert sich besonders über die Sache mit den Fingerabdrücken, weil nach seinem Verständnis nur Verbrecher oder Verdächtige daktyloskopiert werden.
Du erntest, was du säst.

Benutzeravatar
harald63
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1980
Registriert: Donnerstag 11. Mai 2006, 12:11
Wohnort: Karlsruhe

Re: Endlich: EU-"Perso" für Ausländer

Beitrag von harald63 » Dienstag 6. September 2011, 13:37

Wir sind doch heutzutage alle Verdächtige, oder?

arghmage
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 485
Registriert: Dienstag 24. August 2010, 16:15

Re: Endlich: EU-"Perso" für Ausländer

Beitrag von arghmage » Dienstag 6. September 2011, 14:09

manuchka hat geschrieben:Mein Mann ärgert sich besonders über die Sache mit den Fingerabdrücken, weil nach seinem Verständnis nur Verbrecher oder Verdächtige daktyloskopiert werden.
Die Fingerabdrücke werden aber nicht zentral gespeichert sondern nach Speicherung der Daten auf dem eAT gelöscht, zur Verbrecherjagd taugt das also nicht.
Man kann lediglich feststellen, ob Karteninhaber und Karte dieselben Fingerabdrücke haben, was angeblich der Sicherheit dienen soll (ich finde es Mumpitz).

Allerdings würde ich mir bei der Abgabe der Fingerabdrücke auch wie ein Verbrecher vorkommen, ist halt das Filmklischee, was im Kopf hängt. Solange ich es nicht unbedingt muß, werde ich meine Fingerabdrücke aber auch nicht abgeben (Perso ist nicht mehr und bis zum nächsten Paß habe ich noch ein paar Jahre).

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11983
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Endlich: EU-"Perso" für Ausländer

Beitrag von Norbert » Dienstag 6. September 2011, 14:53

manuchka hat geschrieben:Mein Mann ärgert sich besonders über die Sache mit den Fingerabdrücken, weil nach seinem Verständnis nur Verbrecher oder Verdächtige daktyloskopiert werden.
Das ist in Russland für Ausländer mit Aufenthaltsgenehmigung schon seit Jahren Pflichtprogramm. Die EU passt sich also nur Russland an. ;)

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11097
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Endlich: EU-"Perso" für Ausländer

Beitrag von bella_b33 » Dienstag 6. September 2011, 17:24

Norbert hat geschrieben:Das ist in Russland für Ausländer mit Aufenthaltsgenehmigung schon seit Jahren Pflichtprogramm.
Stimmt! Da bekommt man gleich fast die ganze Hand ordentlich angemalt und nicht nur die Fingerspitzen :lol:
Dumm sein ist wie tot sein: Man selber merkt nichts, schlimm ist es nur für die Anderen!



Antworten

Zurück zu „#Deutschland“