Gründe für Doppelte Staatsbürgerschaft

Für alle die nicht in Russland leben. Hier können Susi und Klaus über die weißen Nächte in Petersburg sinnen, die russische Seele aus der Ferne transzendieren oder die nächste Russendisko in Sindelfingen planen.

Moderator: Dietrich

Antworten
Sektor
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Montag 14. Juni 2021, 17:37

Gründe für Doppelte Staatsbürgerschaft

Beitrag von Sektor » Montag 14. Juni 2021, 18:11

Hey Leute,

ich hab lange mit der Einbürgerung gewartet weil ich gehofft habe, die doppelte Staatsbürgerschaft für russische Staatsbürger wird von der Politik erheblich vereinfacht. Soweit ich weiß gab es vor einigen Jahren auch Gesetzentwürfe, die aber wohl nicht durchgebracht wurden.
Nun drängt die Zeit und ich möchte die deutsche Staatsbürgerschaft, da ich wählen und mir weitere politische Aktivität offenhalten möchte. Natürlich möchte ich auch alle Vorteile der deutschen Staatsbürgerschaft nutzen, z.B. bezüglich Reisen und der Karriere. Außerdem wollte ich so schnell wie möglich (man wird nicht jünger) eine Ausbildung zum Reservisten machen, um bei sowas wie den jetzigen Impf-Kampagnen, Überschwemmungen und sonstigen Sachen mithelfen zu können.

Ich werde mich nun bemühen die doppelte Staatsbürgerschaft zu beantragen. Ich hab hier einiges gelesen aber keiner kann irgendwas konkretes berichten was als sicherer Grund für die doppelte Staatsbürgerschaft gilt. Es scheint so als wäre das eine Sache der Auslegung.
Ich werde mich in Zukunft an die mir vererbten Immobilien kümmern müssen, außerdem in Besitz eines kleinen brach liegenden Grundstücks mit Haus kommen.
Im Staatsangehörigkeitsgesetzt § 12 Abschnitt 5 wird von Nachteilen "wirtschaftlicher und vermögensrechtlicher" Art gesprochen. Würde das nicht auf das von mir Genannte Beispiel zutreffen?
Wenn nicht, welche Beispiele würde denn mit hoher Sicherheit greifen?

Es gibt ja laut Forum einige Leute bei denen die doppelte Staatsbürgerschaft genehmigt wurde. Gerne würde ich lesen wie und warum es bei euch geklappt hat.

Danke im Voraus und viele Grüße



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12760
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Gründe für Doppelte Staatsbürgerschaft

Beitrag von Norbert » Montag 14. Juni 2021, 20:34

Hier im Forum gibt es Doppelstaatler, aber das waren Deutsche, welche die russische Staatsbürgerschaft angenommen haben. Dafür braucht man Deutschland eine Beibehaltigungsgenehmigung und für diese muss nachweisen, dass man weiterhin in beide Länder sehr enge Beziehungen hat. Auf russischer Seite musste man bis vergangenes Jahr glaubhaft machen, dass man versuchte, die deutsche Staatsbürgerschaft vorher abzugeben, was aber vorher gar nicht ging. Inzwischen fordert das Russland so nicht mehr.

Du willst in die Gegenrichtung, und da schreibst Du richtig, dass eigentlich nur die erheblichen Nachteile "wirtschaftlicher und vermögensrechtlicher" Art in Frage kommen. Der Immobilienbesitz ist Dir als Ausländer in Russland nicht verwehrt, und kümmern kannst Du Dich darum auch mit Visa - sind ja leicht zu bekommen. Dies taugt also in meinen Augen wenig als Argument. Wenn es Grundstücke in grenznahen Gebieten wären, die Ausländer nicht besitzen dürfen, wäre es natürlich ein Argument.

Was ich noch überlegt hatte, wären Rentenansprüche. Diese werden Ausländern nur ausgezahlt, wenn sie sich in Russland aufhalten. Oder Russen im Ausland. Aber nicht Ausländern im Ausland. Aber Deine Beschreibung klingt nicht nach "Rentenansprüche in Russland".

Fazit: Aktuell sehe ich keine gute Option. Abgeben, dann Beibehaltigungsgenehmigung und wieder annehmen ... aber lohnt der Stress?

Eddy777!
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 85
Registriert: Sonntag 29. März 2020, 23:08
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Gründe für Doppelte Staatsbürgerschaft

Beitrag von Eddy777! » Montag 14. Juni 2021, 21:19

ich kann Norbert zur zustimmen.

Habe mich mit mehreren Anwälten in Verbindung gesetzt, sie haben mir auch jedes Mal versichert, dass die Change auch trotz Erbe einer Firma mit 6 Stelligem Umsatz und/oder Immobilienerbe in noch größerer Höhe ebenfalls nicht gereicht haben.

Die deutschen Behörden sind hier sehr sehr streng und die Wahrscheinlichkeit sehe ich auch als sehr gering an, da auch ich bis dato keine Gründe bis dato gefunden habe.

Sektor
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Montag 14. Juni 2021, 17:37

Re: Gründe für Doppelte Staatsbürgerschaft

Beitrag von Sektor » Montag 14. Juni 2021, 22:01

Okay... das klingt sehr schlecht.
Na gut. Dann werde ich wohl erstmal auf meine russische verzichten Müssen. Tatsächlich kann ich mit in der aktuellen gesellschaftlich-politischen Lage nicht vorstellen in Russland zu leben oder sonst was. Der russische Pass hat für mich einen idealen Wert und halt noch für die Zwecke der Reisen wegen den Wohnungen...
Gut, wenn man mit Visum relativ einfach reisen kann und das Visum auch einfach bekommt, dann ist das wohl nur noch der ideale Wert.

Eventuell versuche ich dann im Nachhinein wieder die Russische zu bekommen und die Deutsche zu behalten, eventuell mit dem Argument, dass ich schon (in Zukunft) Reservist bin und weiterhin gerne helfen würde.


Darf man denn die Wohnungen an einen Ausländer (zukünftiger Deutscher) vererben ?

Eddy777!
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 85
Registriert: Sonntag 29. März 2020, 23:08
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Gründe für Doppelte Staatsbürgerschaft

Beitrag von Eddy777! » Dienstag 15. Juni 2021, 00:56

vererben an Ausländer kein Problem in Russland.

Genau das ist das Ding - nur wegen dem Reisen wird keiner eine zweite Staatsangehörigkeit erlauben. Aktuell wirklich aussichtslos, leider.



Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2698
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Gründe für Doppelte Staatsbürgerschaft

Beitrag von m5bere2 » Mittwoch 16. Juni 2021, 10:36

Wobei sich die Situation ja seit Korona schon geändert hat. Visa sind deutlich schwerer zu bekommen als früher, es können einen jederzeit neue Reise- und Visabeschränkungen treffen, was ein erhebliches unternehmerisches Risiko ist, wenn man sich um vererbtes Vermögen oder eine Firma in Russland kümmern muss.

Antworten

Zurück zu „#Deutschland“