Warum leben wir eigentlich hier ...

Hier findest Du Insiderinformationen zum mittel- oder langfristigen Aufenthalt in Russland die Dir helfen das Leben in Russland zu meistern. Du lebst (noch) nicht in Russland? Dann könnte dieses Unterforum für Dich besonders interessant sein, damit Du von unseren Erfahrungen profitierst. Expats are welcome!
pravda

Re: Warum leben wir eigentlich hier ...

Beitrag von pravda » Donnerstag 24. Januar 2008, 18:50

manuchka hat geschrieben:Mal sehen, wie lange dein Optimismus hält, wenn du zum xten Mal drei Stunden in einer Schlange stehst und wieder wegen irgendwelchem Mist abgewiesen oder woanders hingeschickt wirst, wo du wieder zwei Stunden stehst, x Formulare ausfüllen und drei Spravki besorgen musst (für die du jeweils eine Stunde in der jeweilgen Behörde/Poliklinik und noch mal je 40 Minuten in der Sberbank anstehen musst), dann zurück kommst und erfährst, dass eine Spravka doch nicht nötig war, dafür eine andere...
Hach, das ist für mich praktisch arbeitsalltag. Ich bin mindestens einmal die Woche bei der Post einen riesen Stapel Briefe abgeben oder abholen, muss oft zu Organisationen, von denen ich meistens die falsche Addresse habe und bei der Organisation angekommen weiß keiner um was es eigentlich geht. Wenn ich im Büro bin ist das genauso. Die Verantwortungen werden hin und hergegeben. Man gräbt ein Loch um es kurz darauf wieder zu zubudeln... Tag ein, Tag aus...
Ich freue mich nicht auf eine lange Schlange, ich bin ja kein Masochist aber was habe ich davon mich aufzuregen oder zu resignieren? Ich versuche die Sache gelassen zu sehen und das beste daraus zu machen. Das dies nicht immer klappt, ist nur menschlich.
Es gibt aber auch Lichtblicke - vorgestern musste ich in der Tverskaja, irgendwo in einer der Seitenstraßen eine Organisation finden. Addresse und Wegbeschreibung war natürlich falsch. Ich also total entnervt eine ältere Frau gefragt ob sie die Straße kennt. Die Antwort war natürlich nein aber sie meinte sie könne mal auf ihrer Karte nachschauen.
Ich habe mit ihr bestimmt 10 oder 15 Minuten lang die Straße gesucht (und gefunden). Sowas freut einen dann und lässt einen den Stress ein wenig vergessen. Ich glaube ohne solche Momente, würde es einem hier weit schwerer Fallen.



papasha

Re: Warum leben wir eigentlich hier ...

Beitrag von papasha » Samstag 26. Januar 2008, 11:53

russland war seit jeher ein menschenfeindliches land und daran hat sich nichts geändert. aber es ist wie mit fastfood: einmal im jahr muss es einfach sein...

Antworten

Zurück zu „#Expat | Leben und Arbeiten in RU und DE“