schlechteste Autofahrer der Welt: Russland

Hier findest Du Insiderinformationen zum mittel- oder langfristigen Aufenthalt in Russland die Dir helfen das Leben in Russland zu meistern. Du lebst (noch) nicht in Russland? Dann könnte dieses Unterforum für Dich besonders interessant sein, damit Du von unseren Erfahrungen profitierst. Expats are welcome!
Kamtschatkakarl
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 170
Registriert: Samstag 20. August 2011, 10:44
Wohnort: St. Petersburg und Prien am Chiemsee

schlechteste Autofahrer der Welt: Russland

Beitrag von Kamtschatkakarl » Mittwoch 4. September 2013, 13:27

...bin seit einigen Monaten Autofahrer in Russland. Bin in Sao Paulo, Mexico City, Kairo, Lagos und jahrelang mit Klasse 2 Lastwagen gefahren, schlimm, schlimm und sehr gefaehrlich.-

Aber es gibt ja nichts, was nicht noch getoppt werden koennte: St. Petersburg ist die Hoelle auf Erden. Was mir hier bei Halbdurchquerung der Stadt die Spur abgeschnitten wird, ich lebensgefaehrlich fuer Fussgaenger bei Anhalten am Zebrastreifen ueberholt werde <!>, ich ausgebremst werde, Draengler auch den Minimalabstand zum Vorausfahrenden dazu nutzen, 2 Sekunden vor mir an der naechsten roten Ampel zu sein, geht auf keine Kuhhaut, sry.

Mache mir jetzt einen Spass draus und habe mir hinten draufgeklebt "max. 25 km / h" plus LKW-Hupe eingebaut mit bruellendem Stier, ca. 130 Dezibel :evil: :evil: :twisted: :twisted: laut auf 20 Meter. Haut jeden SUV um.

Ohne Humor = Russland njet.

Eure Erfahrungen?



Woyzeck

Re: schlechteste Autofahrer der Welt: Russland

Beitrag von Woyzeck » Mittwoch 4. September 2013, 15:38

Nur am nörgeln und heulen, dir kann man es auch nie recht machen, dann fahr mit der Metro, dort bist Du besser aufgehoben.

Jochen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 913
Registriert: Mittwoch 13. April 2011, 16:28

Re: schlechteste Autofahrer der Welt: Russland

Beitrag von Jochen » Mittwoch 4. September 2013, 16:00

Kamtschatkakarl hat geschrieben:
Eure Erfahrungen?
Hab immer fleißig mitgemacht! :D
Plenken ist eine seltsame Sache . Es machen seltsame Leute , die große Angst haben , dass ihre Satzzeichen übersehen werden oder stolz darauf sind , überhaupt welche zu verwenden . Daher trennen sie dieses stets mit einem Leerzeichen vom Wort .

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4922
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: schlechteste Autofahrer der Welt: Russland

Beitrag von zimdriver » Mittwoch 4. September 2013, 21:53

du warst noch nicht in Moskau. Auf dem Leningradski Prospekt am Morgen mit 120 km/h stadtauswärts gerade mal so mitschwimmen, auf 8 km Strecke 3. Ring heute 3 Auffahrunfälle und mehrere Möglichkeiten dafür, Gegenfahrbahn oder Gehweg benutzen- das ist nun mal so...

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11432
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: schlechteste Autofahrer der Welt: Russland

Beitrag von bella_b33 » Mittwoch 4. September 2013, 23:58

Woyzeck hat geschrieben:Nur am nörgeln und heulen, dir kann man es auch nie recht machen, dann fahr mit der Metro, dort bist Du besser aufgehoben.
Ja, erst ist die Haftpflicht nicht recht und dann der Verkehr zu rau. Fahr mal ein paar Wochen in Vietnam Auto, da kommst Du auf andere Gedanken!
Kamtschatkakarl hat geschrieben:...bin seit einigen Monaten Autofahrer in Russland. Bin in Sao Paulo, Mexico City, Kairo, Lagos und jahrelang mit Klasse 2 Lastwagen gefahren, schlimm, schlimm und sehr gefaehrlich.-
Ich auch, bei Deinem Gejammer kann ich das aber nicht so richtig glauben!
Jochen hat geschrieben:
Kamtschatkakarl hat geschrieben:
Eure Erfahrungen?
Hab immer fleißig mitgemacht! :D
Entweder man ist "Einstecker" oder "Reinstecker", nich wahr? 8) 8) 8)
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 9003
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: schlechteste Autofahrer der Welt: Russland

Beitrag von m1009 » Donnerstag 5. September 2013, 00:12

Kamtschatkakarl hat geschrieben: St. Petersburg ist die Hoelle auf Erden ........ Eure Erfahrungen?
Piter find ich... entspannt....
Denken ist wie googeln, nur krasser!

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11432
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: schlechteste Autofahrer der Welt: Russland

Beitrag von bella_b33 » Donnerstag 5. September 2013, 00:40

m1009 hat geschrieben:
Kamtschatkakarl hat geschrieben: St. Petersburg ist die Hoelle auf Erden ........ Eure Erfahrungen?
Piter find ich... entspannt....
Fand das letztes Jahr auch nicht schlimm.....und ich bin auch kein Verkehrsrüpel mit meinen 116ps ;)

Gruß
Silvio
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4922
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: schlechteste Autofahrer der Welt: Russland

Beitrag von zimdriver » Donnerstag 5. September 2013, 06:38

In SPb fuhren schon vor Jahren Radfahrer und Skater auf der Strasse- in Moskau ist dies noch heute eine Selbstmördertour.

Benutzeravatar
inorcist
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1096
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 13:45
Wohnort: Lux, davor Moskau

Re: schlechteste Autofahrer der Welt: Russland

Beitrag von inorcist » Donnerstag 5. September 2013, 16:46

Den Verkehr in Moskau finde ich zwar nach wie vor übel, meine aber doch, dass es doch Stück für Stück besser wird. Die höheren Strafen fürs Rasen und Falschparken und vor allem die Kameras, führen langsam zu einem Umdenken.

Jochen
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 913
Registriert: Mittwoch 13. April 2011, 16:28

Re: schlechteste Autofahrer der Welt: Russland

Beitrag von Jochen » Donnerstag 5. September 2013, 19:06

inorcist hat geschrieben:führen langsam zu einem Umdenken.
Ja, einige begreifen langsam, dass tot halt doch für immer ist! :D
Plenken ist eine seltsame Sache . Es machen seltsame Leute , die große Angst haben , dass ihre Satzzeichen übersehen werden oder stolz darauf sind , überhaupt welche zu verwenden . Daher trennen sie dieses stets mit einem Leerzeichen vom Wort .



Antworten

Zurück zu „#Expat | Leben und Arbeiten in RU und DE“