Russland 2013: Neue Regeln für Migranten

Hier findest Du Insiderinformationen zum mittel- oder langfristigen Aufenthalt in Russland die Dir helfen das Leben in Russland zu meistern. Du lebst (noch) nicht in Russland? Dann könnte dieses Unterforum für Dich besonders interessant sein, damit Du von unseren Erfahrungen profitierst. Expats are welcome!
Benutzeravatar
Apollo
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 827
Registriert: Montag 3. November 2008, 21:26
Wohnort: 25% Москва́, 75 % Berlin
Kontaktdaten:

Re: Russland 2013: Neue Regeln für Migranten

Beitrag von Apollo » Sonntag 26. August 2012, 17:24

МИНИСТЕРСТВО ОБЩЕГО И ПРОФЕССИОНАЛЬНОГО ОБРАЗОВАНИЯ РОССИЙСКОЙ ФЕДЕРАЦИИ

РОССИЙСКАЯ ГОСУДАРСТВЕННАЯ СИСТЕМА ТЕСТИРОВАНИЯ ГРАЖДАН ЗАРУБЕЖНЫХ СТРАН ПО РУССКОМУ ЯЗЫКУ

ТИПОВЫЕ ТЕСТЫ ПО РУССКОМУ ЯЗЫКУ КАК ИНОСТРАННОМУ

Man findet da im Internet sowohl die Tests als auch das für die Tests sinnvolle Übungsmaterial.

Ich hatte die seinerzeit mal hier : http://bildungsserver.hamburg.de/portale/ gefunden.
Wo ist das Bernsteinzimmer versteckt ?

http://stjgfb.blogspot.de/



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11414
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Russland 2013: Neue Regeln für Migranten

Beitrag von bella_b33 » Sonntag 26. August 2012, 19:57

werner hat geschrieben:Hallo,
aber für Auswanderer die ihren eigenen Unterhalt selbst bestreiten (Pensionäre) gilt das Gesetz auch ?
Hallo Werner,
Warum sollte für Die etwas anders geregelt sein? Ich bestreite meinen Unterhalt auch selbst(gehe dafür arbeiten) und liege Russland nicht auf der Tasche ;).
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

Nikolaus
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1816
Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 14:25

Re: Russland 2013: Neue Regeln für Migranten

Beitrag von Nikolaus » Montag 27. August 2012, 00:51

werner hat geschrieben:Hallo,
aber für Auswanderer die ihren eigenen Unterhalt selbst bestreiten (Pensionäre) gilt das Gesetz auch ?
Mit besten Gruß von Werner
Nun, es sollen ja eigentlich ueberhaupt nur bestehende Gesetze angepasst werden.
Und wie - ist wohl noch unklar. Bisher wurde ja lediglich Ende vergangenen Jahres eine Konzeption der Weiterentwicklung der Migrationspolitik und Anfang August dieses Jahres ein Entwurf eines Arbeitsplanes fuer die 1. Etappe deren Realisierung vorgestellt.
Da scheint noch vieles unklar zu sein, z.B. gibt es ja auch solche Meinungen
Предполагается, что экзамен станет обязательным для всех иностранцев, желающих работать в России в сфере ЖКХ, торговли и бытового обслуживания населения.
- Es ist vorgesehen, dass das Examen Pflicht fuer alle Auslaender wird, die in Russland in der Wohnungswirtschaft, dem Handel oder dem Dienstleistungswesen arbeiten wollen.
http://top.rbc.ru/society/24/08/2012/666252.shtml
Auf Pensionaere, die keine Taetigkeit in Russland aufzunehmen beabsichtigen, haetten die Gesetzesaenderungen somit keine Auswirkung.
Aber, wer weiss, wie das 2013 schliesslich gesehen wird, wenn die Entwuerfe der Aenderungsgesetze der Duma uebergeben werden sollen!? :)

Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1899
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: Russland 2013: Neue Regeln für Migranten

Beitrag von domizil » Montag 27. August 2012, 07:38

Nikolaus hat geschrieben:Auf Pensionaere, die keine Taetigkeit in Russland aufzunehmen beabsichtigen, haetten die Gesetzesaenderungen somit keine Auswirkung.
... nicht das Russland dann zum Einwanderungsland für gutsituierte ausländische Renter wird?! Ich meine, ICH bin ja schon da, einen zweiten haben wir auch schon in Kaliningrad (wir organisieren den Trefftisch) und dann kommen vielleicht noch mehr ...
Uwe Niemeier
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930

Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Russland 2013: Neue Regeln für Migranten

Beitrag von Sibirier » Montag 27. August 2012, 10:49

domizil hat geschrieben:
bella_b33 hat geschrieben:ich hoffe, daß Das bei der Verlängerung meines VID nicht zur Anwendung kommt...
... ich muß ehrlich sagen, das ich darauf auch gespannt bin wie das bei denjenigen gehandhabt wird die schon immer und ewig ...
Aber eigentlich müsste gelten: Gleiches Recht/Gleiche Pflichten für Alle. Also müßten auch Du und ich die Prüfungen ablegen.
Uwe Niemeier
Muß nicht unbedingt bei der Verlängerung des VID zur Anwendung kommen. Bei meiner Verlängerung wurde z.B. die ärztlichen Bescheinigung nicht mehr verlangt. Wäre ja eigentlich auch Blödsinn, wenn man bei jeder Verlängerung des VID ein neuen Sprachtest machen müsste....
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....



Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1899
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: Russland 2013: Neue Regeln für Migranten

Beitrag von domizil » Montag 27. August 2012, 11:14

Sibirier hat geschrieben:Bei meiner Verlängerung wurde z.B. die ärztlichen Bescheinigung nicht mehr verlangt.
... da staunt der Laie und der Fachmann wundert sich ...
Sibirier hat geschrieben:Wäre ja eigentlich auch Blödsinn, wenn man bei jeder Verlängerung des VID ein neuen Sprachtest machen müsste....
... das entbehrt nicht einer gewissen Logik. Nur wir wissen ja, das in der Praxis Logik nicht immer gefragt ist. Aber wie gesagt, das ist ein Punkt der mich nur im 4. Fall, weiblich beunruhigt.
Uwe Niemeier
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930

Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Russland 2013: Neue Regeln für Migranten

Beitrag von Sibirier » Montag 27. August 2012, 11:33

domizil hat geschrieben:
Sibirier hat geschrieben:Bei meiner Verlängerung wurde z.B. die ärztlichen Bescheinigung nicht mehr verlangt.
... da staunt der Laie und der Fachmann wundert sich ...
Also das war bei Verlängerung meines Vid vor 5 Jahren so und auch dieses Jahr wieder so....

Da ich in dieser Zeit umgezogen war, wollte im Januar die Leiterin des neu für mich zuständigen UFMS, erst die ärztlichen Bescheinigungen haben, als ich dann aber aus dem Internet gewisse Seiten aus anderen UFMS Regionen vorgelegt habe (die dies nicht verlangten) und ebenfalls gesagt habe, dass ich vor 5 Jahren bei der 1. Verlängerung keine Bescheinigungnen vorleigen musste, rief sie in Kaluga an, diese bestätigten, dass ich die ärztliche Bescheinigungen bei Verlängerung nicht vorlegen muss.

So könnte ich mir dies auch bei den Sprachtest vorstellen, dass dieser nur bei 1.-maliger Beantragung vorgelegt werden muss....
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....

Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1899
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: Russland 2013: Neue Regeln für Migranten

Beitrag von domizil » Montag 27. August 2012, 11:40

Sibirier hat geschrieben:Also das war bei Verlängerung meines Vid vor 5 Jahren so und auch dieses Jahr wieder so....
... also da bin ich jetzt aber zutiefst beleidigt. Mein VID ist schon dreimal verlängert wurden und dreimal habe ich das volle Paket an Dokumenten vorlegen müssen. Da muss ich wohl im Jahre 2016 zusätzliche "Konsultationen" beantragen.
Spaß beiseite. Diese ärztlichen Untersuchungen sind ja schnell über die Bühne gebracht. Ich brauche dazu insgesamt zwei Tage. Wichtig ist die Empfangszeiten zu kennen und ein gutes Koordinierungsvermögen.
Uwe Niemeier
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930

Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Russland 2013: Neue Regeln für Migranten

Beitrag von Sibirier » Montag 27. August 2012, 11:58

Habe hier z. B. mal ein Link von Moskau:

http://www.fmsmoscow.ru/docs/permit/prodlenie.html

Nix mit Medizinskaya Spravka....
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....

Summer
Grünschnabel
Beiträge: 17
Registriert: Sonntag 17. Oktober 2010, 10:39
Wohnort: Moskauer Gebiet (Schatura)

Re: Russland 2013: Neue Regeln für Migranten

Beitrag von Summer » Montag 27. August 2012, 18:03

Ich habe meinen VID vor 1 Monat verlängert. Auch von mir wurde keine ärztliche Bescheinigung verlangt. Diese Hoffnung hatte ich bereits vor 5 Jahren, als ich meinen VID bekam. Damals sagte mir meine Inspektorin, dass für die Verlängerung keine ärztliche Bescheinigung vorgelegt werden muss. Natürlich hätten sich in der Zwischenzeit die Vorschriften ändern können, was jedoch glücklicherweise nicht der Fall war.



Antworten

Zurück zu „#Expat | Leben und Arbeiten in RU und DE“