Nationales Visum und Schengenbesuchsvisum gleichzeitig ?

Du willst eine russisch-deutsche Ehe eingehen, die allgemeinen Tipps im Internet helfen Dir aber nicht mehr weiter? Oder Du bist schon russisch-deutsch verheiratet und hast einen guten Rat für andere binationale Ehen? Dann melde Dich hier zu Wort!

Moderator: Dietrich

stefan k.
Grünschnabel
Beiträge: 15
Registriert: Montag 13. September 2010, 11:20

Nationales Visum und Schengenbesuchsvisum gleichzeitig ?

Beitrag von stefan k. » Mittwoch 10. August 2011, 18:41

Sehr geehrte Landsleute, Hallo ihr lieben Russen/innen, Genossinnen und Genossen!

Ich habe mal ein Paar Fragen und hoffe dass jemand ne Ahnung hat oder sogar etwas weiss zu dem Thema.

Kurze Einleitung: Ich Deutscher bin seit nun 1 Jahr und 1 Monat mit meiner russischen Frau verheiratet. Hochzeit war hier in Russland, Barnaul/Sibirien.
Wir sind quasi als Hochzeitsreise mit meinem Motorrad nach Sotschi gefahren um dem frostigen Winter hier aus dem Weg zu fahren. Dort wollten wir eigentlich alles regeln bezüglich Familienzusammenführung, ausserdem versuchen für mich eine Aufenthaltsgenehmigung zu beantragen, sodass ich mich nicht immer mit diesem blöden 3Monatsvisum rumärgern muss.
Alles kam anders. Beantragung ist nur hier in Barnaul möglich gewesen, die Änderung des Reisepasses wegen neuem Familiennamens meiner Frau ist auch nur hier möglich, ein Sprachlernzentrum wo sie das A1 Zertifikat machen konnte gabs auch nicht.
Also waren die 8 Monate dort eher eine Bereicherung des Horizonts als ein Weiterkommen unseres eigentlichen Plans.
Im Mai habe ich mit neuem Visum für mich und neuem Motorrad im "Gepäck" für meine Frau, sie dann sozusagen wieder eingesammelt und sind zusammen wieder nach Barnaul gefahren.
In der Hoffnung nun alles erledigen zu können um endlich mehr zusammen als getrennt leben zu müssen.
Reisepass geändert, Goetheinstitut besucht und erfolgreiche Sprachprüfung zur Erlangung des "Nachweises einfacher Sprachkenntnisse" abgelegt.
Sogar meine Daueraufenthaltsgenehmigung ist mittlerweile beantragt, muss ich nur noch ein Paar Monate drauf warten, aber immerhin.
Nun haben wir schon einen Termin beim Nowosirskischen Konsulat um am 22. August einen Visumsantrag stellen zu können.

Und nun kommt meine eigentliche zugegebenermassen etwas umfangreichere Frage!

Da wir gerne mit den Motorrädern über die ...stan Länder gen Deutschland fahren möchten(wegen diesem damals gescheiterten Plans habe ich meine Frau vor 2 Jahren überhaupt erst hier kennengelernt) und bis spätestens Mitte September starten wollen, haben wir das Problem nicht ewig, sprich die 1-3 Monate Bearbeitungszeit, warten zu können bevor das Visum zur Familienzusammenführung durch und bewilligt ist.

Jetzt stellt sich mir die Frage ob wir nicht zeitgleich ein Schengenbesuchsvisum beantragen könnten, mit dem wir dann vielleicht schonmal gen Westen starten könnten, während sich die Ausländerbehörde in Berlin mit der Bearbeitung unseres Nationalen Visums beschäftigt.
Ich habe zwar persönlichen Kontakt per email zur Ausländerbehörde in Berlin, meinem Anliegen mit der Bitte um schnellere Bearbeitung wurde aber eher nicht entsprochen.

Da ich mittlerweile in diversen Forenberichten schon gelesen habe, dass es nicht möglich ist das Nationale Visum zur Familienzusammenführung in Deutschland zu beantragen (warum auch immer) und mit einem Schengenvisum(welches wiederum nicht zur Familienzusammenführung benutzt werden darf), einzureisen ohne wieder nach 3 Monaten ausreisen zu müssen.

Also lautet mein Plan: Beantragung eines 3 Monatigen Schengenbesuchsvisums ab dem 23.September und gleichzeitiger Beantragung eines Nationalen Visums ab z.Bsp. 15.Oktober.
In der Hoffnung den "Aufkleber" kleben sie auch beim Auswärtigen Amt in Berlin ein, ohne dass meine Frau nochmal deswegen extra zurück nach Sibirien muss nach 3 Monaten.

Sollte jemand hier eine Ahnung haben zu meinen Fragen, Anregungen etc. Meinungen, Erfahrunsberichte gerne posten.

Vielsten Dank schonmal fürs Lesen

Gruss aus Barnaul/Russland

Stefan und Tanya



Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: Nationales Visum und Schengenbesuchsvisum gleichzeitig ?

Beitrag von manuchka » Mittwoch 10. August 2011, 20:19

stefan k. hat geschrieben:Also lautet mein Plan: Beantragung eines 3 Monatigen Schengenbesuchsvisums ab dem 23.September und gleichzeitiger Beantragung eines Nationalen Visums ab z.Bsp. 15.Oktober.
In der Hoffnung den "Aufkleber" kleben sie auch beim Auswärtigen Amt in Berlin ein, ohne dass meine Frau nochmal deswegen extra zurück nach Sibirien muss nach 3 Monaten.
Hallo Stefan,
mit deinem Plan wird es nichts. Für Visa ist nicht das AA in Berlin, sondern ausschließlich die Botschaft / das Konsulat im Wohnbezirk der Antragstellerin zuständig. Dort wird jeder Visaantrag eingereicht, dort wird (beim Nationalen Visum unter Mitwirkung der Ausländerbehörde am geplanten Wohnsitz in DE) über den Antrag entschieden, dort wird auch der Aufkleber geklebt.

Da die Botschaft / das Konsulat den Reisepass in der Regel nicht für die ganze Zeit der Bearbeitung einbehält, könnte man in der Zwischenzeit reisen. Es gab Leute, die hatten schon ein noch gültiges Schengenvisum und konnten das auch bis zur Entscheidung des Antrags und Erteilung des NatVisums zum Reisen nach Schengen nutzen, mussten aber für das NatVisum wieder zurück nach RUS. Eine Freundin von mir hat allerdings bei Beantragung des NatVisums gesagt bekommen, dass für die Zwischenzeit zumindest kein neues Schengenvisum zum Reisen erteilt wird (wahrscheinlich weil man in der Botschaft davon ausgeht, dass der Antragsteller dann gleich in DE bleibt, ohne die Familienzusammenführungsprozedur und das NatVisum abzuwarten).
Beides gleichzeitig beantragen (auch mit unterschiedlicher Gülitigkeitsdauer) wird vermutlich nicht gehen. Und wenn es ginge, dann müsste deine Frau für den NatVisums-Aufkleber ja doch wieder nach Novosibirsk reisen, oder man würde unter Umgehung des ordnungsgemäßen Verfahrens mit dem Schengenvisum in DE versuchen, die Aufenthaltserlaubnis zu bekommen - ohne Garantie auf Erfolg. Kann gutgehen, muss aber bei weitem nicht, und empfehlen würde ich das auf keinen Fall.
Du erntest, was du säst.

Benutzeravatar
CSB_Wolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2626
Registriert: Samstag 26. März 2005, 00:06
Wohnort: Sued Deutschland - nicht Bayern und nicht mehr in Moskau bei meiner Frau. Das hat sich erledigt.
Kontaktdaten:

Re: Nationales Visum und Schengenbesuchsvisum gleichzeitig ?

Beitrag von CSB_Wolf » Donnerstag 11. August 2011, 03:07

stefan k. hat geschrieben: Also lautet mein Plan: Beantragung eines 3 Monatigen Schengenbesuchsvisums ab dem 23.September und gleichzeitiger Beantragung eines Nationalen Visums ab z.Bsp. 15.Oktober.
In der Hoffnung den "Aufkleber" kleben sie auch beim Auswärtigen Amt in Berlin ein, ohne dass meine Frau nochmal deswegen extra zurück nach Sibirien muss nach 3 Monaten.
Dein Plan kannst Du vergessen. Die Botschaft erteilt nur 1 Visum, entweder ein Touristisches oder zur Familienzusammenführung, beides zusammen geht nicht.

Gruss
wolf

Zeppelin
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3051
Registriert: Sonntag 25. Juni 2006, 14:12
Wohnort: Berlin, Gartenhaus 2 Treppen rechts

Re: Nationales Visum und Schengenbesuchsvisum gleichzeitig ?

Beitrag von Zeppelin » Donnerstag 11. August 2011, 04:26

All meine skeptischen Vorredener (Schreiber/-innen) liegen schon richtig. Ich bin auch skeptisch, ob das funktionieren kann.

Und obwohl ich nicht dazu neige, dazu zu raten, sich in rechtliche Grauzonen zu begeben, sehe ich noch eine minimale Chance, was noch möglich wäre:

Zuerst FZF-Visum (nationales Visum) beim deutschen Konsulat in Novosibirsk beantragen. Denn soweit mir bekannt ist, (aber das ist keine verlässliche Information!), wird so ein Antrag nicht im Schengener Informationssystem eingetragen. (Was es damit auf sich hat, will ich hier nicht noch einmal erläutern.)

Und gleich danach beim Konsulat eines anderen Schengenstaates ein touristisches Visum beantragen, z.B. Finnland, Österreich oder Frankreich.

Dann könntet ihr zumindest schon mal Eure Bike-Tour unternehmen - wenn das klappt.

Aber manutschka hat absolut Recht, dass Deine Gattin, ihr nationales Visum auf jeden Fall beim dt. Konsulat in Novosibirsk abholen müsste. (Warum das so ist, mag ich hier jetzt nicht ausführen, aber es ist so!)

Ausmeiner Sicht gibt es gegen ein solches Vorgehen weder rechtliche noch moralische Einwände. Ihr habt ja schließlich nichts Illegales vor. Und die Organisation des deutschen Verwaltungssystems ist in Fällen wie Eurem höchst fragwürdig. Das haben aber Juristen zu verantworten und nicht Organisationssoziologen (wie z.B. ich es bin.)

How ever: Versuch macht kluch.
Aber bei der Berliner ABH würde ich dennoch weiterhin am Ball bleiben. Wenn die nur wollen, können die dort Euer Anliegen (FZF) schon mal zur Prüfung vorab einleiten, noch bevor sie über den langen Verwaltungsweg die Anfrage vom Konsulat in Novosibirsk bekommen.
Dazu musst Du denen nur möglichst alle relevanten Daten in Form von Urkunden(-kopien) zur Verfügung stellen und Euer Anliegen genau schildern.
Versuche für diese Option herauszufinden, welches Team gerade für den Anfangsbuchstben des Geburtsnamens Deiner Gattin oder aber auch für den Eures Ehenamens zuständig ist. Die Zentrale der ABH versucht im Normalfall immer erst zu blocken. ;)

Viel Glück!
"Wir brauchen Bürokratie, um unsere Probleme zu lösen. Aber wenn wir sie erst haben, hindert sie uns, das zu tun, wofür wir sie brauchen." (Ralf Dahrendorf)

Hannes
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 110
Registriert: Montag 5. Januar 2009, 10:43
Wohnort: Novosibirsk - Köln

Re: Nationales Visum und Schengenbesuchsvisum gleichzeitig ?

Beitrag von Hannes » Donnerstag 11. August 2011, 12:55

Hallo Stefan,
manuchka hat geschrieben:Es gab Leute, die hatten schon ein noch gültiges Schengenvisum und konnten das auch bis zur Entscheidung des Antrags und Erteilung des NatVisums zum Reisen nach Schengen nutzen, mussten aber für das NatVisum wieder zurück nach RUS.
Kann ich bestätigen! Schengenvisum beantragen, wenn es fertig ist, Nationale Visum beantragen. Reisen und wenn das Nationale Visum Fertig ist, es in Novosibirsk abholen.
Zeppelin hat geschrieben:Aber bei der Berliner ABH würde ich dennoch weiterhin am Ball bleiben. Wenn die nur wollen, können die dort Euer Anliegen (FZF) schon mal zur Prüfung vorab einleiten, noch bevor sie über den langen Verwaltungsweg die Anfrage vom Konsulat in Novosibirsk bekommen.
Haben wir auch so gemacht, zwar nicht in Berlin aber in einer anderen ABH.

Viel Erfolg!

Hannes



stefan k.
Grünschnabel
Beiträge: 15
Registriert: Montag 13. September 2010, 11:20

Re: Nationales Visum und Schengenbesuchsvisum gleichzeitig ?

Beitrag von stefan k. » Samstag 13. August 2011, 12:25

Hallo an Alle!

Erstmal besten Dank für die Antworten.
Habe nun aus erster Hand, quasi von unserer zuständigen Sachbearbeiterin auch zu hören bekommen, dass meine Frau definitiv nur mit Nationalem Visum einreisen könnte und dieses müssen wir auch definitiv in Nowosibirsk abholen.
Also selbst mit Schengenbesuchsvisum vorher bliebe uns der Weg zurück nach Nowosibirsk nicht erpart.
Da ich mir aber eine erneute Fahrt dorthin ersparen möchte, diejenigen die diese Super Nationale Hauptstrasse schonmal quer durch Russland per Kfz gefahren sind wissen was ich meine, müssen wir wohl allen übels die Zeit der Bearbeitung warten.

Den Tip mit Voarabuntersuchung unseres Anliegens werden wir aber nocheinmal versuchen und unsere Unterlagen vorab per mail zu der ABH nach berlin schicken.
Fürchte zwar dass ich die Sachbearbeiterin schon jetzt nerve, aber einen Versuch ist es wert.
Sonst ärgere ich mich wahrscheinlich nicht alles versucht zu haben.

Fahren wir halt während der Warteperiode mal wieder zum Baikal, ist ja auch schön da.

gruss an alle und geniesst den zurückkehrenden Sommer

Zeppelin
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3051
Registriert: Sonntag 25. Juni 2006, 14:12
Wohnort: Berlin, Gartenhaus 2 Treppen rechts

Re: Nationales Visum und Schengenbesuchsvisum gleichzeitig ?

Beitrag von Zeppelin » Samstag 13. August 2011, 13:43

stefan k. hat geschrieben:Erstmal besten Dank für die Antworten.
Habe nun aus erster Hand, quasi von unserer zuständigen Sachbearbeiterin auch zu hören bekommen, dass meine Frau definitiv nur mit Nationalem Visum einreisen könnte und dieses müssen wir auch definitiv in Nowosibirsk abholen.
Also selbst mit Schengenbesuchsvisum vorher bliebe uns der Weg zurück nach Nowosibirsk nicht erpart.
Hier schreiben schließlich fast nur Leute, die sich gut mit der Materie auskennen und kein 'Blech rden'. ;)
Da ich mir aber eine erneute Fahrt dorthin ersparen möchte, diejenigen die diese Super Nationale Hauptstrasse schonmal quer durch Russland per Kfz gefahren sind wissen was ich meine, müssen wir wohl allen übels die Zeit der Bearbeitung warten.
Verstehe ich nicht so recht, wenn ich Eure Reiseabsichten recht kapiert habe. Denn Du müsstest ja nicht noch mal zurück nach Novosibirsk.
Ihr könntet doch wie beabsichtigt Eure Tour unternehmen mit einem Schengenvisum - möglichst bis nach D.
Dann bleibst Du mit den Moppeds hier, und Deine Frau nimmt einen Flieger, um das Visum abzuholen und kommt auf gleiche Weise wieder her.

Wenn Du alle für das FZF-Visum nötigen Dokumente sowieso einscannst um sie an die ABH zu mailen, könnte Deine Frau die ganzen Unterlagen parallel zum Visaantrag auch an das Konsulat in Novosibirsk mailen und darum bitten, dass auch das Konsulat sich direkt per mail an die ABH in Berlin in Verbindung setzt. In letzter Zeit sind hier im Forum Berichte aufgetaucht, dass dies inzwischen möglich ist.

Gruß,
Z.
"Wir brauchen Bürokratie, um unsere Probleme zu lösen. Aber wenn wir sie erst haben, hindert sie uns, das zu tun, wofür wir sie brauchen." (Ralf Dahrendorf)

stefan k.
Grünschnabel
Beiträge: 15
Registriert: Montag 13. September 2010, 11:20

Re: Nationales Visum und Schengenbesuchsvisum gleichzeitig ?

Beitrag von stefan k. » Sonntag 14. August 2011, 21:26

hallo zeppelin!

Du schreibst über die Möglichkeit die Unterlagen auch per mail seitens des Konsulats zur ABH zu schicken und dass im Forum darüber twas zu finden ist.
Habe ich noch nicht finden können solche Informationen, hast du die evtl. gerade zur Hand? bzw. link dazu?
Bei unserem ersten Besuch im Nowosibirskschen Konsulats vor ein paar Wochen, bei dem ich eigentlich nur wissen wollte ob eine Vorabeinreichung des Antrages möglich ist ohne dem noch zu bestehenden Sprachzertiffikat, wurde uns relativ unfreundlich gesagt dass dies nicht möglich ist und auch die Übersendung der Unterlagen auf herkömmlichen Postweg ihre Zeit benötigt.
1x die Woche Freitags. Würde mich wundern aber auch freuen wenns den weg gäbe alles per email zu senden.

gruss

stefan

Zeppelin
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 3051
Registriert: Sonntag 25. Juni 2006, 14:12
Wohnort: Berlin, Gartenhaus 2 Treppen rechts

Re: Nationales Visum und Schengenbesuchsvisum gleichzeitig ?

Beitrag von Zeppelin » Sonntag 14. August 2011, 22:31

stefan k. hat geschrieben:Du schreibst über die Möglichkeit die Unterlagen auch per mail seitens des Konsulats zur ABH zu schicken und dass im Forum darüber twas zu finden ist.
Habe ich noch nicht finden können solche Informationen, hast du die evtl. gerade zur Hand? bzw. link dazu?
Hallo Stefan,
ein gewisser "arghmage" (oder wie er sich schreibt) hat das hier in letzter Zeit öfter erwähnt.
z.b. hier: http://forum.aktuell.ru/posting.php?mod ... 4&p=126618
oder hier: http://forum.aktuell.ru/posting.php?mod ... 4&p=125511

Kannst den ja mal per PN anfragen. Der gibt sich in diesen Dingen ja als ziemlicher "Bescheidwisser" aus.

Gruß,
Z.
"Wir brauchen Bürokratie, um unsere Probleme zu lösen. Aber wenn wir sie erst haben, hindert sie uns, das zu tun, wofür wir sie brauchen." (Ralf Dahrendorf)

arghmage
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 500
Registriert: Dienstag 24. August 2010, 16:15

Re: Nationales Visum und Schengenbesuchsvisum gleichzeitig ?

Beitrag von arghmage » Montag 15. August 2011, 09:17

Zeppelin hat geschrieben:Kannst den ja mal per PN anfragen. Der gibt sich in diesen Dingen ja als ziemlicher "Bescheidwisser" aus.

Gruß,
Z.
Ich bin kein Bescheidwisser, wir haben es vor ein paar Wochen einfach so erlebt/gemacht.
Nur müßten ann alle Unterlagen vollständig sein und das ist ja hier anscheinend nicht der Fall, wenn kein Sprachtest/nachweis vorliegt, wird die ABH bestimmt nicht zustimmen, egal ob nun per Post oder per Mail (wahrscheinlich würde man ohne Sprachnachweis aber sowieso vom Konsult wieder weggeschickt).



Antworten

Zurück zu „#Partnerschaft | #Ehe“