Stelle als Fahrer für das Generalkonsulat Kaliningrad

Ausrichterstadt der Fußballweltmeisterschaft 2018
Motik
Grünschnabel
Beiträge: 22
Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 13:45

Stelle als Fahrer für das Generalkonsulat Kaliningrad

Beitrag von Motik » Dienstag 14. Mai 2013, 00:00

Hallo,
vielleicht hat ja hier jemand Interesse, bin gerade über diese Stelle als Fahrer (und Vertreter des techn. Hausmeisters) gestolpert:
Ausschreibung zu finden unter http://www.germania.diplo.de/contentblo ... fahrer.pdf

Sind ja ziemlich viele Anforderungen, bei mir wird das wohl eher nichts, u.a. erforderlich:
"- Bereitschaft und Fähigkeit, das Generalkonsulat auch nach außen hin angemessen zu vertreten, sicheres Auftreten im Umgang mit wichtigen russischen und deutschen Persönlichkeiten
- gesicherter Aufenthaltsstatus in Russland, Nachweis der Arbeitserlaubnis, Arbeitsbuch
- sehr gute Kenntnisse der Straßen in der Stadt und in der Oblast Kaliningrad"
Schade, dabei fahr ich echt gut Auto... und noch weitere Fahrzeuge;) !
Lg Motik
.... Kein Zynismus kann das Leben übertreffen. (Cechov) ...



Magdeburg-Moskva
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1543
Registriert: Montag 30. August 2004, 00:30

Re: Stelle als Fahrer für das Generalkonsulat Kaliningrad

Beitrag von Magdeburg-Moskva » Dienstag 14. Mai 2013, 01:11

ob es bei dem Arbeitspensum bei 40 Stunden pro Woche bleibt

Naja, viele deutsche Einrichtungen haben doch sehr verschrobene Vorstellungen über ihre zukünftigen Mitarbeiter.

Benutzeravatar
GastroService
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1120
Registriert: Sonntag 22. März 2009, 16:10
Wohnort: Novosibirsk
Kontaktdaten:

Re: Stelle als Fahrer für das Generalkonsulat Kaliningrad

Beitrag von GastroService » Dienstag 14. Mai 2013, 05:42

... ein "eierlegende Wollmilchschwein" das auch noch fahren kann :D
Gastfreundlichkeit ist keine Schande Гостеприимство - это не стыд

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11432
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Stelle als Fahrer für das Generalkonsulat Kaliningrad

Beitrag von bella_b33 » Dienstag 14. Mai 2013, 07:36

42trub brutto??
...vielleicht haben sie die Eins davor nur vergessen :lol: :lol:
Magdeburg-Moskva hat geschrieben: Naja, viele deutsche Einrichtungen haben doch sehr verschrobene Vorstellungen über ihre zukünftigen Mitarbeiter.

GastroService hat geschrieben:... ein "eierlegende Wollmilchschwein" das auch noch fahren kann :D
Ich geb Euch voll Recht!

Man sollte doch ein Vorbild sein! Das ist schon ein bisschen unter Menschenwürde, wie ich finde.


Gruß
Silvio
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Stelle als Fahrer für das Generalkonsulat Kaliningrad

Beitrag von Sibirier » Dienstag 14. Mai 2013, 07:59

Bei Konsulatsangehörigen wird die dt. Einkommensteuer fällig... Ausnahmeregelung!
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....



Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1899
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: Stelle als Fahrer für das Generalkonsulat Kaliningrad

Beitrag von domizil » Dienstag 14. Mai 2013, 08:14

... gestern ist im deutschen Generalkonsulat in Kaliningrad eine Stellenausschreibung für Mitarbeiter/Mitarbeiterin mit Fremdsprachenkenntnissen deutsch, russisch und eine weitere Sprache abgeschlossen worden. Dazu gab es eine ganze Reihe weiterer Forderungen zu Qualifikationsmerkmalen. Die Vergütung war ähnlich wie die hier schon erwähnte Ausschreibung. Ein Gehalt von 40.000 Rbl. (brutto) ist für Kaliningrad sehr gut. Denn von diesem Gehalt gehen ja nur 13 Prozent Einkommenssteuern ab. Es gab auf diese Stelle 50 Bewerber - und wenn meine Informationen richtig sind, war der Qualifizierungsstand aller Bewerber sehr hoch.

Das deutsche Generalkonsulat ist ein hoch angesehener Arbeitgeber in Kaliningrad und nicht alle Sozialleistungen die das Generalkonsulat seinen Ortskräften angedeihen läßt, werden publiziert.

Ich hatte vor wenigen Tagen ein Gespräch zu diesem Thema und war positiv erstaunt über das soziale Engagement des Generalkonsulats gegenüber seinen Mitarbeitern. Außerdem ist die Personalfluktuation im Generalkonsulat äußerst gering - auch das scheint mir von der Qualität des Arbeitgebers einiges auszusagen.
Uwe Niemeier
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11432
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Stelle als Fahrer für das Generalkonsulat Kaliningrad

Beitrag von bella_b33 » Dienstag 14. Mai 2013, 08:24

Hallo Uwe,
Alles schön und gut, aber wenn man die Anforderungsliste liest....das riecht nach nem Job für Drei oder nach Arbeiten von 6 bis Mitternacht! Ist wohl nur was für Singles.

Gruß
Silvio
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Re: Stelle als Fahrer für das Generalkonsulat Kaliningrad

Beitrag von Sibirier » Dienstag 14. Mai 2013, 08:34

domizil hat geschrieben:Denn von diesem Gehalt gehen ja nur 13 Prozent Einkommenssteuern ab.
Falsch! Da geht deutsche Lohnsteuer ab! Botschafts-/Konsularangestellte bekommen Ihr Gehalt in Deutschland ausbezahlt. D. h. die müssen auch in DE ein Konto eröffnen!
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 9003
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Stelle als Fahrer für das Generalkonsulat Kaliningrad

Beitrag von m1009 » Dienstag 14. Mai 2013, 08:36

bella_b33 hat geschrieben:aber wenn man die Anforderungsliste liest....
Hausknecht waehre die treffende Bezeichnung.... :lol: ....
Denken ist wie googeln, nur krasser!

Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1899
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: Stelle als Fahrer für das Generalkonsulat Kaliningrad

Beitrag von domizil » Dienstag 14. Mai 2013, 08:50

Sibirier hat geschrieben:Falsch! Da geht deutsche Lohnsteuer ab! Botschafts-/Konsularangestellte bekommen Ihr Gehalt in Deutschland ausbezahlt. D. h. die müssen auch in DE ein Konto eröffnen!
... diese Stellenausschreibung richtet sich in erster Linie an Ortskräfte, d.h. nicht an deutsche Staatsbürger die an einer Arbeitsaufnahme im Generalkonsulat interessiert sind. Ich kann mir nur schwer vorstellen, das es im Rahmen der beiden bestehenden Wiener Abkommen über die Konsulartätigkeit zwingende Regelungen gibt, das eine Ortskraft im Ausland ein Gehaltskonto eröffnen muss. Ich werde mich aber dazu kundig machen und melde mich wieder.
Uwe Niemeier
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930



Antworten

Zurück zu „#Kaliningrad“