E105/M18 - Zustand?

Die "Trassa E95" Moskau-Piter kennst Du wie Deine Westentasche und willst dieses Wissen mit anderen teilen, dann verewige Dich hier. Anfragen zum Thema Autofahren in Russland sind hier ebenso willkommen.
Benutzeravatar
AnGro
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 484
Registriert: Dienstag 13. April 2004, 14:38
Wohnort: Toulouse-Moskau

E105/M18 - Zustand?

Beitrag von AnGro » Samstag 28. Februar 2009, 14:59

Hallo allerseits,

ist in letzter Zeit jemand mal per Auto die Strecke St.Petersburg-Murmansk gefahren und kann ein paar Worte zum Zustand der Straße hier wiedergeben?

Danke.



BlueGerbil

Re: E105/M18 - Zustand?

Beitrag von BlueGerbil » Dienstag 31. März 2009, 16:42

Das würde mich auch interessieren...

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8951
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: E105/M18 - Zustand?

Beitrag von m1009 » Mittwoch 31. März 2010, 22:40

AnGro hat geschrieben: Zustand der Straße

[sensationell]

Bild
Denken ist wie googeln, nur krasser!

Benutzeravatar
Daten-Salat
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 131
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2011, 02:55
Wohnort: in Oberhessen

Re: E105/M18 - Zustand?

Beitrag von Daten-Salat » Freitag 21. Oktober 2011, 13:37

Einmal ist keinmal ...

Oder ist die gesamte Strecke ähnlich?

(Die Anfahrt zu dem kleinen Dorf in Hessen, wo ich wohne, ist ähnlich. Für 30-40 Einwohner investiert anscheinend kein Landkreis in Straßenbaumaßnahmen, obwohl sogar ein bekannter Golfplatz an der Straße liegt.)

seufzt:
Armin

Benutzeravatar
GastroService
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1120
Registriert: Sonntag 22. März 2009, 16:10
Wohnort: Novosibirsk
Kontaktdaten:

Re: E105/M18 - Zustand?

Beitrag von GastroService » Freitag 21. Oktober 2011, 13:48

Daten-Salat hat geschrieben:.... obwohl sogar ein bekannter Golfplatz an der Straße liegt.) Armin
... moeglich gefaellt es den Golfern, sie koennen mehr Loecher spielen, wenn sie auch auf der Strasse einputen koennen :lol:
Gastfreundlichkeit ist keine Schande Гостеприимство - это не стыд



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8951
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: E105/M18 - Zustand?

Beitrag von m1009 » Freitag 21. Oktober 2011, 15:26

Daten-Salat hat geschrieben:
Oder ist die gesamte Strecke ähnlich?
Nein. Das Foto ist von 04/2010.

Zimdriver ist die M18 kuerzlich gefahren. Wird sicher noch Etwas dazu schreiben.
Denken ist wie googeln, nur krasser!

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4922
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: E105/M18 - Zustand?

Beitrag von zimdriver » Freitag 21. Oktober 2011, 17:11

Es gibt Autobahnähnliche Abschnitte, gefährlichste Baustellenabschnitte, Schlaglochstrecke. Mit einem Motorrad würde ich ausschliesslich tagsüber fahren, mit dem Auto bevorzuge ich dies. Sobald von der M18 abgebogen wird, beginnt auch in Karelien wieder Russland pur.
Autobahn HIER
Meist SO oder SO

Benutzeravatar
Daten-Salat
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 131
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2011, 02:55
Wohnort: in Oberhessen

Re: E105/M18 - Zustand?

Beitrag von Daten-Salat » Freitag 21. Oktober 2011, 21:33

Erstmal muss ich ein Kompliment für die sehr eindrucksvollen, guten Photos loswerden.

Da bekomme ich Lust, sofort loszufahren.

Den Straßenzustand finde ich gar nicht mal so übel anzuschauen (klar, nach dem Abbiegen sähe es anders aus.) Jedenfalls ist es mindestens gleichwertig mit dem, was ich auf zwei Norwegentouren vorgefunden habe. Zwischen Grenzübergang Skorskrog (oder so ähnlich) und Kirkenes mutet man seinem Auto eine Menge zu.

Gruß:
Armin

Benutzeravatar
zimdriver
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 4922
Registriert: Dienstag 6. September 2005, 20:00
Wohnort: Moskau- es war einmal

Re: E105/M18 - Zustand?

Beitrag von zimdriver » Samstag 22. Oktober 2011, 16:12

Daten-Salat hat geschrieben:..... Jedenfalls ist es mindestens gleichwertig mit dem, was ich auf zwei Norwegentouren vorgefunden habe. Zwischen Grenzübergang Skorskrog (oder so ähnlich) und Kirkenes mutet man seinem Auto eine Menge zu.
Gruß:
Armin
... ich bin weitergefahren, auch bis Kirkenes, und noch viel weiter, über´s Nordkap bis nach Lappenreentaa, SPb heim nach Moskau.
Wenn man seinem Auto was zwischen Skorskrog und Kirkenes zumutet, dann sollte man besser nicht nach Russland fahren. Ich traf Ingrid, auch hier im Forum, bei Solovki, unterwegs mit einem Sprinter und noch nicht so russlandstrassenblind wie ich vielleicht. Sie liessen es g a n z ruhig angehen und konnten nicht verstehen, weshalb die russischen Fahrer unbedingt ihre Autos zerstören wollen. Mein Kollege fuhr in diesem Sommer andersrum, aus Kirkenes nach SPb und weiter nach Europa, mit ´ner BMW. Er war schwer beeindruckt von den sch*** Strassen und hatte wenig anderes als die M18 absolviert zwischen Murmansk und SPb.

Benutzeravatar
Daten-Salat
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 131
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2011, 02:55
Wohnort: in Oberhessen

Re: E105/M18 - Zustand?

Beitrag von Daten-Salat » Sonntag 23. Oktober 2011, 14:38

Meine Bemerkung über die Straßen in Norwegen war 'relativ' zu verstehen, nämlich relativ zum allgemeinen Wohlstand des Landes. In Finnland, wo der Staat deutlich ärmer ist als Norwegen, konnte man problemlos Hunderte von km nicht-asphaltierte Nebenstraßen mit mehr als 140 km/h befahren. Schadensbilanz bei neun Autos = zwei Scheinwerfergläser, keine Knöllchen, 1x Alkoholtest). Aber fahrt mal im reichen Norwegen von Kirkenes zu dem wunderschönen Punkt 'Grense Jakobselv' ....

Na ja, solange sie nicht morastig sind, haben wir zu schlechen Straßen keine Berührungsängste. Ende 2012 sind wir klüger. Und bei unserer ersten Russlandtour werden wir uns schon aus Zeitmangel erstmal nur an die Hauptstraßen halten.



Antworten

Zurück zu „#Auto | #Motorrad | #Verkehr in RU und DE“