Seite 1 von 2

Wohnmobil nach RU einführen aber wie?

Verfasst: Montag 5. Januar 2015, 21:57
von Deutsch-Mann
Hallo [welcome]



Vielleicht gibt es hier jemand, der sich auskennt...

Ich benötige Informationen, wie man ein 30 Jahre altes deutsches Wohnmobil nach RU einführen kann,
wieviel Einfuhrsteuern zu zahlen sind und was sonst noch zu beachten ist, wenn ich es selber nach Moskau fahre?

Erstzulassung: 03/1983
Hersteller: Westfalia
Typ: Sven Hedin
Basis: Volkswagen LT35
Hubraum: 2.383 ccm
Kraftstoff: Diesel
Leistung: 75 PS
Zul.G.G.: 3.500 kg

Technisch habe ich es in den letzten 16 Jahren so überarbeitet das es nochmal so alt werden kann. In Moskau kenne ich eine Familie, die mein Wohnmobil auf einer Marokko-Reise kennengelernt hat und die möchten es gerne kaufen. Bei meinen bisherigen Nachforschungen konnte ich leider nicht die passenden Antworten finden.



Alles Gute zum neuen Jahr sendet Martin!

Re: Wohnmobil nach RU einführen aber wie?

Verfasst: Montag 5. Januar 2015, 23:06
von Axel Henrich
Lies mal hier:Schweizer Auto permanent nach St. Petersburg
Aber hier kannst du ja trotzdem mal rechnen:http://www.tks.ru/auto/calc/?sxfx ...

-ah-

Re: Wohnmobil nach RU einführen aber wie?

Verfasst: Montag 5. Januar 2015, 23:38
von m1009
Hi,

Einfuhrzoll sind ca. 15.000 EUR zzgl. russischer Umsatzsteuer. Problem ist leider: das Fahzeug ist in RUS nicht zulassungfaehig, da EURO 0 Abgasnorm.

Re: Wohnmobil nach RU einführen aber wie?

Verfasst: Dienstag 6. Januar 2015, 04:01
von Deutsch-Mann
-Beitrag geändert- :shock: Vielen Dank für die schnellen Antworten

Re: Wohnmobil nach RU einführen aber wie?

Verfasst: Dienstag 6. Januar 2015, 15:33
von m1009
Es wäre gewiss viel besser wenn ich den LT nur vermiete.
Was nur ausserhalb der Zollunion (RUS/KAZ/BY) funktioniert.

Re: Wohnmobil nach RU einführen aber wie?

Verfasst: Dienstag 6. Januar 2015, 23:48
von zimdriver
Es geht nicht. Schon seit ein paar Jahren nicht mehr.

Re: Wohnmobil nach RU einführen aber wie?

Verfasst: Mittwoch 7. Januar 2015, 02:29
von bella_b33
Deutsch-Mann hat geschrieben: Nun frage ich mich, warum die Moskauer im täglichen Verkehrschaos fast ersticken?
Auf den moskauer Schnee soll man den extremen Dreck ganz besonders gut erkennen können.
Ja, aber wenn Hinz und Kunz - oder hier eben Juri und Wjatsheslav - dann noch zu Hauf irgendwelche alten Autos einführen könnten, würde einer Entspannung dieser Situation ja noch mehr entgegen gewirkt....alte Autos hat es hier ja nu schon genug...

Gruss
Silvio

Re: Wohnmobil nach RU einführen aber wie?

Verfasst: Mittwoch 7. Januar 2015, 11:33
von Wladimir30
Wenn der so top in Ordnung ist, wäre es doch wesentlich einfacher, den in Dt. zu verkaufen. Oder Deine Kumpels können ja nach Dt. kommen und den Wagen Dir abkaufen. Dann ist das alles ihr Poblem?

Re: Wohnmobil nach RU einführen aber wie?

Verfasst: Mittwoch 7. Januar 2015, 12:21
von m1009
Bald werden in RU auch Umweltzonen eingerichtet
Gibt es für LKW seit gut 3 oder 4 Jahren in Moskau.

Re: Wohnmobil nach RU einführen aber wie?

Verfasst: Dienstag 13. Januar 2015, 09:12
von Axel Henrich
Wurden die auch wirklich kontrolliert?
Ich habe mal ein Interview gelesen, dass die Versuche wohl schon seit 2008 laufen ( Beschränkungen auf Tonnage gibt es ja schon Ewigkeiten), aber wegen fehlender administrativer Durchsetzung nicht sehr erfolgreich waren. Erst voriges Jahr ist man wohl damit nun durch bis runter zu den Verwaltungsvorschriften, so dass man ab 9/2015 anfangen möchte. Da ging es z.B. darum, Schilder am MKAD/TTC mit Zusatz schildern anzubringen, die Auskunft darüber geben, bis zu welcher Euronorm und Tageszeit die Einfahrt begrenzt ist - also zB. bis Euro 3, 7:00 bis 22:00 Uhr.

Die Pfützen-Thematik habe ich abgetrennt: http://forum.aktuell.ru/viewtopic.php?f=24&t=17495 Norbert, Vize-Admin