Firmengründung in Russland

Business-Frau und Geschäftsmann finden hier zusammen. Aber bitte nicht verwechseln, hier geht es nur ums Geschäft.

Moderator: Wladimir30

Benutzeravatar
Hero 1964
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 531
Registriert: Montag 30. April 2007, 00:24
Wohnort: Karlsruhe-Penza
Kontaktdaten:

Firmengründung in Russland

Beitrag von Hero 1964 » Samstag 2. Juni 2007, 00:15

Hallo alle,
habe mal wieder ein Neues Anliegen und ich denke es wird mir jemand meine Fragen beantworten koennen.

[amazon]3527707433[/amazon]Also ich beabsichtige eine OOO in der Stadt Penza zu eröffnen. Es wird eine Handels- und Technologievertretung in der Branche Verpackungstechnik. Ziel ist es, deutsche Verpackungsmaschinen für den Pharma- und Lebensmittelbereich in Rus und den ehem. GUS-Staaten zu vertreiben sowie Projektierung und Service. Potentielle Kunden und ein Netzwerk meinerseits bestehen schon.
Die OOO wird auf einen russischen Staatsbuerger (meine langjaehrige Freundin) gegruendet und ich (deutscher Staatsbürger) werde als angestellter Geschaeftsfuehrer auftreten.
Jetzt meine Fragen:
1. Gruendungskosten und wie hoch muss Einlage sein ?
2. welche sonstigen behördlichen Quälereien?
3. wer kann eine 6 Seitige Webpräsenz gestalten in Rus?
4. wer kann Hochglanzprospekte (3 Falt) herstellen in Rus?
5. wie hoch sind die Steuern fuer eine OOO, also Umsatzsteuer etc.?

Wenn jemand was wichtiges dazu schreiben kann wäre ich euch dankbar. Ich werde mich natürlich auch an den hiessigen Stellen vor Ort in Penza erkundigen, nur ich will mich eben über den Erfahrungsaustausch hier absichern.

Schönes Wochenende euch Allen
Hero



fremantle

Beitrag von fremantle » Samstag 2. Juni 2007, 02:27

Bei Punkt drei hab ich Möglichkeiten. Punkt vier könnte man damnit verbinden, so dass die kreative Arbeit aus einem Guss kommt. Aber es beim Druck kennen wir uns nur auf dem Deutschen Markt aus. Da müßte ich in Russland erstmal etwas forschen...
Über ne PN kannst du ja mal was konkretes schreiben, was Du Dir so vorstellst.

Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Beitrag von Sibirier » Samstag 2. Juni 2007, 08:37

5. Steuern:

a)Gewinn- (Körperschaftssteuer) 24%
b)Vermögenssteuer 2,2 % vom Anlage- u. Umlaufvermögen, Kredite werden nicht abgezogen
c)Lohnsteuer 13%; für Ausländer, sofern sie in den letzten 12 Monaten nicht mehr als 183 Tagen in der RF waren, 30%
d)Umsatzsteuer normal 18%; gewisse Produkte 10%

1. Gründungskosten hängt von Deiner juristischen Vertretung ab. Ab 5.000 Rubel habe ich schon Angebote gesehen.
2. Stammkapital mind. 20.000 Rubel; 50% müssen m. E. eingezahlt sein (bin mir aber nicht sicher!)
Zuletzt geändert von Sibirier am Samstag 2. Juni 2007, 14:43, insgesamt 1-mal geändert.
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....

Stefan

Beitrag von Stefan » Samstag 2. Juni 2007, 12:41

Nun, also diese Webpräsenz ist doch einfacher selbergemacht.

Ich hatte mal ein kostenloses Programm - NetFusion 7.5 -, da brauchte man keine HTML Kenntnisse. Der hat das alles selber gemacht. Was man da reinpacken wollte, wurde per Drag und Drob reingemacht und er hat die HTML - Seite berechnet.

fremantle

Beitrag von fremantle » Samstag 2. Juni 2007, 13:35

Stefan hat geschrieben:Nun, also diese Webpräsenz ist doch einfacher selbergemacht.

Ich hatte mal ein kostenloses Programm - NetFusion 7.5 -, da brauchte man keine HTML Kenntnisse. Der hat das alles selber gemacht. Was man da reinpacken wollte, wurde per Drag und Drob reingemacht und er hat die HTML - Seite berechnet.
Da ist nur die Frage, wie Anwenderfreundlich, sauber und schnell die Seite ist. )andererseits, im Vergleich zu vielen Russischen Firmen-Webpräsenzen ist das sichlich auch noch richtig gut...)



Benutzeravatar
Hero 1964
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 531
Registriert: Montag 30. April 2007, 00:24
Wohnort: Karlsruhe-Penza
Kontaktdaten:

Beitrag von Hero 1964 » Samstag 2. Juni 2007, 13:44

@ Siebierer
30% Umsatzsteuer normal 18%;...das verstehe ich nicht so richtig. 30% oder 18%???? Aber ansonsten dankeschoen fuer deine Auskunft.

@Stefan
auch dir dankeschoen. Ich kenne dieses Programm, nur mir bleibt um das selber zu machen keine Zeit, darum will ich das von einer rus Company oder einem rus Studenten erstellen lassen.....

Benutzeravatar
Hero 1964
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 531
Registriert: Montag 30. April 2007, 00:24
Wohnort: Karlsruhe-Penza
Kontaktdaten:

Beitrag von Hero 1964 » Samstag 2. Juni 2007, 14:02

@fremantale
ok spassibo. Ich suche jedoch jemand in Russland der sowas durchfuehren kann.

Benutzeravatar
Sibirier
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 5784
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:25
Wohnort: Ermolino Kalushskaya Oblast

Beitrag von Sibirier » Samstag 2. Juni 2007, 14:42

Die 30% bezieht sich auf die Lohnsteuer für Ausländer, nicht auf die Umsatzsteuer!
Ha, Waschmaschine verarscht. Socken einzeln gewaschen....

fremantle

Beitrag von fremantle » Samstag 2. Juni 2007, 16:04

Auch da kann ich mich umhören... Für uns arbeiten bisher Rumänen. Aber ich hab auch Kontakte zu russ. Mutterprachlern (in Petersburg).

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12297
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Firmengründung in Russland

Beitrag von Norbert » Montag 4. Juni 2007, 07:58

Hero 1964 hat geschrieben:Die OOO wird auf einen russischen Staatsbuerger (meine langjaehrige Freundin) gegruendet und ich (deutscher Staatsbürger) werde als angestellter Geschaeftsfuehrer auftreten.
Dann benötigst Du eine Arbeitsgenehmigung, die man aber in Pensa relativ problemlos bekommen müsste. Ist halt nur wieder Rennerei. Achtung: Ausländer mit Arbeitsgenehmigung dürfen nur ganz selten auf Dienstreise sein! Je nach Genehmigung zwischen 10 und 90 Tagen pro Jahr!
Gruendungskosten und wie hoch muss Einlage sein ?
Ich ging eigentlich von 10.000 Rubel aus, zumindestens für eine OOO nach vereinfachtem Modell (Buchhalter-Slang: "упрощёнка").
welche sonstigen behördlichen Quälereien?
Du benötigst ein Konto, dafür benötigst Du eine Steuernummer, für selbige brauchst Du diverse Dokumente, wie "устав компании" (15 Seiten sinnloser Standardsätze zu den Firmenzielen).

Ich würde den ganzen Papierkram stets eine Buchhaltungsagentur machen lassen. Kostet in Novosibirsk beispielsweise 8000 Rubel und Du gehst dafür sicher, dass alle Papiere auf dem neuesten Stand sind. Hier sparen, kommt irgendwann teuer - ich spreche aus Erfahrung.

(Plötzlich kommt die Feuerwehr und will die Brandschutzdokumente sehen, oder der Arbeitsschutz fordert die Dokumente zur Urlaubsvorplanung für dieses Jahr inklusive der Urlaubsbescheinigungen inklusive notwendig gewordener Änderungsanträge. Grund der Kontrollen könnte die Konkurrenz Deines Vermieters sein, die ihm schaden wollen, in dem sie seine Kunden mit Papierkram nerven.)
wer kann eine 6 Seitige Webpräsenz gestalten in Rus?
Schalte eine Anzeige in einer lokalen Jobbörse, macht Dir ein Student nebenher.
wer kann Hochglanzprospekte (3 Falt) herstellen in Rus?

Suche Dir eine Druckerei vor Ort.
wie hoch sind die Steuern fuer eine OOO, also Umsatzsteuer etc.?
Es gibt die oben genannte Vereinfachung für kleine OOOs. Zwei Varianten:
(1) Du zahlst monatlich 6 %, wovon allerdings die Summe, die an die Pensionsversicherung geht, abgezogen werden.
(2) Du zahlst auf alle Ausgaben im Kernbereich des Geschäfts keine Umsatzsteuer. Dafür zahlst Du 15 % Steuern auf das Firmenguthaben am Quartalsende. Die Kunst ist es, jeweils pünktlich am Quartalsende kein Guthaben zu besitzen.
Achtung, Kernbereich ist sehr eng definiert! Hotelkosten für Gäste, Wasser für den Wasserspender und lauter solche Sachen werden mit 15 % Umsatzsteuer belegt oder dürfen überhaupt nicht abgerechnet werden.

Auf die Löhne zahlst Du, wie oben schon erwähnt, 13 % Steuern für alle Mitarbeiter, die mehr als 183 Tage pro Jahr in Russland sind. Wer weniger in Russland ist, zahlt 30 %. Dazu kommt die Pensionsversicherung, weitere 14,2 %.

Achtung, diese Infos sind alles Erfahrungswerte aus der praktischen Arbeit, aber ich kann sie nicht mit Gesetzen untermauern! Insofern ist alles ohne Garantie!



Antworten

Zurück zu „#Wirtschaftskontakte Deutsch-Russisch“