WETTEN DASS ... - die russische Variante für´s Forum

Wer von den seichten Gewässer des Rus-POP in die Tiefen der Wissenschaft vordringen möchte, findet hier sein Terrain. Literatur, Bildende Kunst, Musik, Kinematografie und alles was intellektuellen Background hat kann hier diskutiert werden.

Moderator: Saboteur

pippie

Re: WETTEN DASS ... - die russische Variante für´s Forum

Beitrag von pippie » Freitag 14. Dezember 2012, 14:50

domizil hat geschrieben: Aber um die weiteren Wettergebnisse nicht in eine falsche Richtung zu lenken ... Die Auflösung ist eigentlich das genaue Gegenteil von dem, was auf dem Foto zu sehen ist.
...nicht ganz...



Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: WETTEN DASS ... - die russische Variante für´s Forum

Beitrag von manuchka » Freitag 14. Dezember 2012, 16:46

Eben... nicht ganz. pippie, ich hab die Gewerkschaftsbutter in Originalsprache gogoogelt und dabei u.a. das gefunden - Salo mit der besagten "Butter" - in Tortenform :)))
Du erntest, was du säst.

Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1899
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: WETTEN DASS ... - die russische Variante für´s Forum

Beitrag von domizil » Freitag 14. Dezember 2012, 17:05

... richtig, ich hatte mal wieder meine Brille nicht geputzt und das Spruchband übersehen. Wahrscheinlich hat mich die Gier auf den Salar blind gemacht ...
Uwe Niemeier
http://www.blog.aktuell.ru/category/kal ... em-akzent/
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930

Benutzeravatar
domizil
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1899
Registriert: Sonntag 3. April 2011, 04:32
Wohnort: Kaliningrad
Kontaktdaten:

Re: WETTEN DASS ... - die russische Variante für´s Forum

Beitrag von domizil » Freitag 14. Dezember 2012, 20:39

Nun die Auflösung der dritten Runde von „Wetten dass …“

Sieger ist „pippie“, die als schnellste folgende Erklärung lieferte:

Wenn mich nicht alles täuscht, hat man früher den Senf so bezeichnet. Der stand zusammen mit Brot und Salz in der Stolovaja immer auf dem Tisch, kostenlos zur Selbstbedienung.

Und „Jenenser“ lieferte die weitere Erklärung kurze Zeit später und belegt damit den zweiten Platz:

Bei der “Gewerkschaftsbutter” handelt es sich um Senf. Zu Zeiten der Sowjetunion soll dieser ausreichend in den Kantinen der Betriebe vorhanden gewesen sein im Gegensatz zu echter Butter. Auch ich habe noch Erinnerung an die Gewerkschaft in volkseigenen Betrieben. Die waren Ansprechpartner für heiß begehrte Urlaubsplätze, sorgten sich aber auch um ein warmes Mittagessen für alle Beschäftigten als Grundrecht. Natürlich scheiterte es oft an der Quantität, vor allem aber an der Qualität, der an sich gut gemeinten Maßnahmen. Die Deutschen sind nicht so große Brotesser, wie die Russen, d.h. die Butter wurde in den Betrieben zu möglichem Brot nicht vermisst, bzw. nicht durch Satire und Witz bei der Gewerkschaft eingeklagt. Und wer sagt eigentlich, dass Brot mit Senf nicht lecker ist? Die Gewerkschaft in der DDR (FDGB) wusste jedoch, dass ohne BBB beruflich und privat bei uns DDR-Deutschen nichts lief. Auflösung BBB: Bockwurst, Bier und Bohnenkaffee...

Und die Bronzemedaille geht, wenn ich es richtig überblicke, an manuchka.
Danke für´s mitmachen und bis zur nächsten Wette.

Uwe Niemeier
http://www.blog.aktuell.ru/category/kal ... em-akzent/
Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges Mal geschenkt, und er muß es so verbringen, dass ihn später die zwecklos verlebten Jahre nicht qualvoll gereuen...
N. Ostrowski 1930

Antworten

Zurück zu „#Wissenschaft | #Kunst | #Kultur“