Jazz für die Russen: Benny Goodman erobert die Sowjetunion

Wer von den seichten Gewässer des Rus-POP in die Tiefen der Wissenschaft vordringen möchte, findet hier sein Terrain. Literatur, Bildende Kunst, Musik, Kinematografie und alles was intellektuellen Background hat kann hier diskutiert werden.

Moderator: Saboteur

Antworten
Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3139
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Jazz für die Russen: Benny Goodman erobert die Sowjetunion

Beitrag von Saboteur » Freitag 24. Februar 2012, 03:17

aus ARD.de:

Sommer 1962, der Höhepunkt des Kalten Krieges zwischen den USA und der Sowjetunion. Ausgerechnet jetzt schickt die amerikanische Regierung - im Rahmen eines kulturellen Austauschprogramms - Benny Goodman mit 19 jungen Jazzmusikern auf eine abenteuerliche Reise in die Sowjetunion. Es ist die erste amerikanische Big Band auf sowjetischem Boden. Und es ist die Antwort Amerikas auf die perfekten klassischen Musiker, die Moskau in die USA geschickt hatte und die überall gefeiert worden waren: Jazz, die Musik Amerikas, der Sound der Freiheit, Benny Goodman. Die Konzertreise führt den King of Swing und seine Big Band kreuz und quer durch Chruschtschows Reich. Ihr Auftrag: Sie sollen mit ihrer mitreißenden Musik den „American way of life' in den totalitären Sowjetstaat tragen, den Geist der Freiheit. Benny Goodman und sein Orchester spielen 30 Konzerte vor fast 180.000 Menschen - in Moskau, Sotschi, Tiflis, Taschkent, Leningrad und Kiew. Mit ihrer Musik reißen sie erste Löcher in den „Eisernen Vorhang', lernen dabei viel über die Sowjetunion und manches über ihr eigenes Land. Für die ARD-Dokumentation sind alle noch lebenden Band-Mitglieder noch einmal vor die Kamera getreten, um von ihrer außergewöhnlichen Reise zu erzählen: Joya Sherill (Gesang), John Bunch (Piano) - beide starben nach Abschluss der Dreharbeiten zu diesem Film - Bill Crow (Bass), Jerry Dodgion (Saxophon), John Frosk (Trompete), Phil Woods (Saxophon) und Joe Wilder (Trompete). Die Dokumentation folgt der Band auf ihrer abenteuerlichen Reise quer durch das Land, zeigt Konzertausschnitte ihrer Auftritte in Moskau und Leningrad und eine Reihe von unveröffentlichten Fotos und Dokumenten sowie spektakuläres, noch nie gezeigtes Amateurfilmmaterial der Jazzmusiker von unterschiedlichen Stationen ihrer Reise.

http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/ ... Id=9594290
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...



tl1000r
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 558
Registriert: Montag 22. Juni 2009, 21:52
Wohnort: Dresden/Piter

Re: Jazz für die Russen: Benny Goodman erobert die Sowjetuni

Beitrag von tl1000r » Freitag 24. Februar 2012, 03:37

Habe mir das gestern "live" angeguckt und fand es sehr interessant.

Mfg Matthias.

Antworten

Zurück zu „#Wissenschaft | #Kunst | #Kultur“