Seite 13 von 16

Re: Fanzone VOL

Verfasst: Freitag 29. Juni 2018, 16:17
von Wladimir30
Eine trefffende Analyse aus meiner Sicht.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/d ... 64710.html

Re: Fanzone VOL

Verfasst: Montag 2. Juli 2018, 00:39
von Okonjima
Hier spricht der lustige Glückshase :D
Mehr Maskottchen als meinereiner geht ja wohl nicht!
Ich hatte 1 Spiel, wollte so eine Paarung, da war es
ja auch folgerichtig das Spornaja das Ding zieht.
Sie haben alles richtig gemacht, als Underdog gegen
Spanien hast Du nur eine Chance - kratzen, beißen
und... Gras fressen(gespuckt wird in Holland ;) )
Und genau das haben sie gemacht. Und wenn
Akinfeev noch einen Weltklassetag hat, dann reicht
das eben auch mal.
Die Stimmung war genial, Moskau wackelt jetzt
noch. Ich hab anfangs mehr geflucht als mancher
Russe. Aber da ich mit DDR-Trikot aufgelaufen
bin, haben sie mir das durchgehen lassen :lol:
Beim Elfmeterschießen ist kurz der Deutsche in
mir durchgekommen “Fedor mach ihn - er macht ihn“
Supersache... das Sommermärchen geht weiter
und ich bin fix und fertig

Re: Fanzone VOL

Verfasst: Montag 2. Juli 2018, 01:20
von _RGP_
Da war (zumindest nach dem, was man am TV hören konnte) auch eine Bombenstimmung im Stadion. Und zwar nicht erst nach dem Spiel, sondern während der gesamten 90. äh. 120 Minuten...und beim Abendspiel dann auch noch. [ole]
"Sommermärchen", ja das trifft's wohl analog zur hiesigen (= in Deutschland) Stimmung 2006 absolut!

Fußballerisch waren beide Spiele wahrlich keine Leckerbissen, aber sauspannend war's allemal.

Re: Fanzone VOL

Verfasst: Montag 2. Juli 2018, 09:07
von Norbert
Mir schien, die Spanier wurden genau mit demselben Konzept rausgekegelt wie zuvor die Deutschen. Blocken und schnell Kontern. Wobei, es wurde ja nicht einmal groß gekontert. Nur perfekte Abwehr, dann Glück und ganz am Ende ein sensationeller Torwart.

Re: Fanzone VOL

Verfasst: Montag 2. Juli 2018, 11:18
von Wladimir30
Bis auf den Ausdruck "perfekte Abwehr" gebe ich Dir recht, Norbert.

Es ist eben die Mischung aus all diesen Punkten, einer ist mehr zu gewichten als der andere. Aber die Kombination macht es. Dazu noch der Wille und Glaube, dass es eben doch klappen könnte. Wie das große Plakat, dass von den Fans hochgehalten wurde: "Wir sind geboren, das Märchen wahr werden zu lassen."

Das hat der deutschen Mannschaft, die spielerisch sicherlich besser war, insbesondere in der Summe der Einzelspieler, eben nicht gehabt. Genau wie die Spanier, die individuell einfach besser sind.

Re: Fanzone VOL

Verfasst: Montag 2. Juli 2018, 14:38
von Dietrich
Es bedeutet wohl, dass sich die Abwehr in den letzten Jahren einfach schneller weiterentwickelt hat, als der offensive Teil des westeuropäischen Ticki-Tacka Ballbesitzfussballs.
Die Zeiten als eine Mannschaft so problemlos gewinnen konnte, sind vorbei.

Siege müssen jetzt wieder erkämpft und errungen werden und können nicht mehr nur herbeikombiniert werden.

Und wenn man da keine oder nur einen herausragenden Spieler hat, wie D, ES, Po oder ARG, dann kann alles passieren.

Re: Fanzone VOL

Verfasst: Montag 2. Juli 2018, 14:41
von Cska
Gekämpft bis zum Schluss und dann Nerven behalten, bravo!

Re: Fanzone VOL

Verfasst: Montag 2. Juli 2018, 17:27
von Wladimir30
Dietrich hat geschrieben:
Montag 2. Juli 2018, 14:38
Es bedeutet wohl, dass sich die Abwehr in den letzten Jahren einfach schneller weiterentwickelt hat, als der offensive Teil des westeuropäischen Ticki-Tacka Ballbesitzfussballs.
Die verstärkte Abwehrarbeit ist wohl die direkte Folge des Tiki-taka Fussballs. Sozusagen die Gegenwaffe dazu.
Und wenn man da keine oder nur einen herausragenden Spieler hat, wie D, ES, Po oder ARG, dann kann alles passieren.
Selbst diese überagenden Spieler sind keine Garantie, wie man ja sieht an ARG und Portugal. Die mannschaftliche Geschlossenheit, die Verbibndung der einzelnen Mannschaftsteilen, das Umschalten, alles das, was eine MANNSCHAFT ausmacht, das ist der neue Fussball.

Re: Fanzone VOL

Verfasst: Montag 2. Juli 2018, 19:16
von Okonjima
Das ist nix neues, so Sprüche wie “Der Angriff gewinnt
Spiele, die Abwehr gewinnt Meisterschaften“ kenne
ich seit ich als Steppke zum ersten mal beim Fussball war. Mittlerweile hab ich es bei Mannschaften die mir
nahe stehen beim öfteren zusehen im Gefühl ob
die Mannschaft funktioniert, oder ob das nur ein
zusammengewürfelter Haufen ist. Kann man schlecht
erklären, ist einfach so.
Bei DER WM überhaupt (für mich) 1990 in Italien
hatte man nie das Gefühl, das das nix wird.
Superstars hatten andere, wir hatten Kohler,
Buchwald, Augenthaler usw.
So ändern sich die Zeiten und Fussballspieler
kann man nicht backen. Trotzdem würde unsere
jetzigen Nachtmützen erstmal alle nicht in den
Urlaub sondern ins Straftrainingslager schicken.
Machen sie in der Elfenbeinküste so, wenn sie
Beim Africacup nicht gewinnen ;)

Fanzone VOL

Verfasst: Montag 2. Juli 2018, 19:39
von Tonicek
Jenenser hat geschrieben:
Montag 25. Juni 2018, 09:16
. . . Vor einiger Zeit in Armenien: „Dass ein Deutscher mit uns Russisch spricht, ist schon seltsam! Wir haben Englisch erwartet. . .
In Tschetschenien + Dagestan hab' ich viel Lob für mein Russisch bekommen, auch wurde mir geglaubt, daß ich 4 Jahre in Folge Sieger der Russisch Olympiade an der POS war . . .
Meist wollten aber die Leute deutsch mit mir sprechen - viele waren Ex-Angehörige der "Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte" in der DDR.
Sie schwärmten von der Bockwurst m. Bulka für 0,95 MDN, zweites Brötchen extra noch mal 0.05 MDN - wir hatten viel Spaß . . .

Nur eben sehr trocken war's: Schuld war der Ramadan . . .