Prepaid mit GPRS für Kurzreise?

Tele-Freaks und Menschen mit überdimensionalem Daumen sind hier richtig
Antworten
Felix_Leiter

Prepaid mit GPRS für Kurzreise?

Beitrag von Felix_Leiter » Donnerstag 21. Mai 2009, 23:07

Happy Himmelfahrt an alle,

ich bin nächste Woche für vier Tage über Nowosibirsk und danach vier Tage in Moskau. Ich benötige dringend eine SIM-Karte, mit der ich in erster Linie nach Deutschland telefonieren und via GPRS das Internet nutzen will. (Gespräche innerhalb Russlands werde ich wohl eher weniger führen, auch SMS vermutlich nicht so häufig brauchen. Per GPRS würden dagegen schon so einige MBs zusammenkommen, schätze ich.) Dazu ein paar Fragen:

1) Welcher Anbieter (und welcher Tarif) ist bezüglich der Roaming-Kosten am günstigsten, da ich die Karte ja in zwei verschiedenen Regionen einsetzen müßte? Oder bräuchte ich sogar zwei verschiedene (mir graust allerdings schon vor den Problemen bei der Anschaffung einer)?

2) Wo kaufe ich die Karte am besten - vor Ort in Nowosibirsk oder eventuell sogar (sofern das überhaupt geht) beim Transit auf dem Moskauer Flughafen Domodedovo?

3) Bei welchem Anbieter geht so ein SIM-Karten-Kauf am stressfreiesten, d.h. wo geht es auch ohne RF-Adresse, nur mit deutschem Pass oder so? Und wenn doch eine russische Adresse benötigt wird: kann das auch eine Hotel-Adresse sein? Bei welchem Anbieter habe ich die geringsten Probleme hinsichtlich Freischalten von GPRS, Roaming, etc.?

4) Da sich meine Russischkenntnisse auf wenig mehr als zwanzig Worte beschränken, und ich auch höchstens 15 kyrillische Buchstaben entziffern kann (-: Bei welchem Anbieter finde ich eventuell eine englischsprachige Hotline, englische Website, englische Menüführung beim Aufladen, etc.?

Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen -
Danke schon mal und noch ein schönes Feiertagswochende!



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12082
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Prepaid mit GPRS für Kurzreise?

Beitrag von Norbert » Freitag 22. Mai 2009, 06:42

Felix_Leiter hat geschrieben:1) Welcher Anbieter (und welcher Tarif) ist bezüglich der Roaming-Kosten am günstigsten, da ich die Karte ja in zwei verschiedenen Regionen einsetzen müßte? Oder bräuchte ich sogar zwei verschiedene (mir graust allerdings schon vor den Problemen bei der Anschaffung einer)?
Es gibt vier Anbieter in Novosibirsk mit je 10 bis 20 Tarifen - sorry, da hat niemand einen Überblick. Kann man nur erfahren, indem man einzeln (mit Dolmetscher) in Läden der vier Gesellschaften geht und sich beraten lässt.
Wo kaufe ich die Karte am besten - vor Ort in Nowosibirsk oder eventuell sogar (sofern das überhaupt geht) beim Transit auf dem Moskauer Flughafen Domodedovo?
Definitiv in Novosibirsk, weil auf Moskauer Karten in Novosibirsk schon Roaming-Gebühren anfallen.
3) Bei welchem Anbieter geht so ein SIM-Karten-Kauf am stressfreiesten, d.h. wo geht es auch ohne RF-Adresse, nur mit deutschem Pass oder so? Und wenn doch eine russische Adresse benötigt wird: kann das auch eine Hotel-Adresse sein? Bei welchem Anbieter habe ich die geringsten Probleme hinsichtlich Freischalten von GPRS, Roaming, etc.?
Ändert sich ständig. Früher ging dies bei Beeline recht einfach. Am besten gehe in eine Filiale von "Evroset'" - die vertreiben alle Provider -, dort sollte man wissen, wer welche Regeln hat.
4) Da sich meine Russischkenntnisse auf wenig mehr als zwanzig Worte beschränken, und ich auch höchstens 15 kyrillische Buchstaben entziffern kann (-: Bei welchem Anbieter finde ich eventuell eine englischsprachige Hotline, englische Website, englische Menüführung beim Aufladen, etc.?
Ähm, British Telecom? Welcome to Russia!

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8788
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Prepaid mit GPRS für Kurzreise?

Beitrag von m1009 » Freitag 22. Mai 2009, 07:33

Beides guenstig geht nicht. entweder internet billig = telefonieren teuer, oder telefonieren etwas preiswerter = internet teuer.
ich hab auch 2 karten, megafone fuers internet, mts fuers telefonieren.

als internet tarif wuerde ich megafone internet nehmen. roaming gebuehren fallen nicht wirklich auf (2 bis 4 rub/mb) und es gibt echtes edge netz. ist von der geschw. etwas schneller als isdn mit kanalbuendelung. pass nur auf, das sie dir nicht diese flat rate andrehen.

mts und beeline werben zwar auch mit schnellen internet, in der realen welt sind die (oft) schneckenlangsam.

wenn du im roaming nach deutschland telefonierst, wird es natuerlich schnell teuer.
Denken ist wie googeln, nur krasser!

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11240
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Prepaid mit GPRS für Kurzreise?

Beitrag von bella_b33 » Freitag 22. Mai 2009, 22:35

das langsame Beeline internet kann ich bestätigen! Ich hab seit 2008 auch Megafon, aber einen normalen Tarif. Ich kaufe lediglich jeden Monat "beslimitnij Internet" für 700rubel und kann dann bis 10GB Traffic machen was ich will. Danach wird die Geschwindigkeit grausamst gedrosselt und man bekommt kaum noch eine Seite auf :D

Gruß
Silvio
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

Felix_Leiter

Re: Prepaid mit GPRS für Kurzreise?

Beitrag von Felix_Leiter » Sonntag 24. Mai 2009, 19:13

Vielen herzlichen Dank für Eure schnellen Antworten!

Allerdings haben wir uns möglicherweise etwas falsch verstanden -- bevor ich meine Fragen formulierte, hatte ich hier schon mehrere Stunden zu dem Thema gelesen und mir ist durchaus klar, daß es keine Lösung gibt, die für jeden der verschiedenen Einsatzbereiche optimal günstig ist. Gerade deshalb hatte ich diese Fragen ja gepostet: Ich hoffte, jemand von Euch könnte mir einen Tip geben, wie möglicherweise der kleinste gemeinsame Nenner zu finden wäre.

Ist schon klar, wenn ich eine Karte in Moskau kaufe, fallen Roaming-Gebühren in Nowosibirsk an. Andererseits würde die Karte aus N. aber auch in Moskau Gebühren verursachen, wenn ich vier Tage später dort ankomme, oder?

Um das zu vermeiden, müßte ich mir demnach vier Karten kaufen: eine für's Telefonieren in Nowosibirsk, eine für's Internet in N., und das gleiche jeweils noch mal für Moskau. Das erscheint mir jedoch für eine Woche etwas arg viel Overkill :D

Ich hatte auch zunächst gedacht, ich sollte mich einfach in einer Euroset-Filiale beraten lassen; aber da die inzwischen von Beeline übernommen seien, so hatte ich beim Lesen der anderen Threads hier im Forum den Eindruck gewonnen, werde dort eventuell nicht so objektiv über die Vorteile der anderen Anbieter beraten. Außerdem hieß es hier, hinsichtlich der Probleme mit Vertragsabschluß, Pass, Adresse und so weiter sei es besser, direkt zum Büro eines Anbieters zu gehen, da die Chance dort größer sei, auf kompetente und kundige Mitarbeiter zu stoßen.

Also noch einmal: Herzlichen Dank für Eure Zeit, und falls jemand einen weiteren Tip hätte, wie ich eine gute Kompromißlösung finden kann, würde ich mich sehr freuen.

Schönen Sonntag noch!



Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11240
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Prepaid mit GPRS für Kurzreise?

Beitrag von bella_b33 » Montag 25. Mai 2009, 20:40

Wenn Du es mit dem Internet nicht übertreibst, meine Megafon "Normaltarif" (keine Ahnung wie der heisst) kostet glaube 5rub pro MB und Telefonieren kostet nach Deutschland mit dieser Karte glaube 58rubel pro Minute(hab mir mal eine Liste mit den Gebühren ausdrucken lassen, aber die liegt ein paar tausend km weit weg)
Ein günstige SIM Karte mit "Auslandstarif" fürs Handy würde mich auch interessieren! Ich nehm bisher immer Festnetz nach 20uhr, das kostet 8rubel, also schon recht günstig

Gruß
Silvio
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

Freezer86

Re: Prepaid mit GPRS für Kurzreise?

Beitrag von Freezer86 » Mittwoch 29. Juli 2009, 10:20

m1009 hat geschrieben: als internet tarif wuerde ich megafone internet nehmen. roaming gebuehren fallen nicht wirklich auf (2 bis 4 rub/mb) und es gibt echtes edge netz. ist von der geschw. etwas schneller als isdn mit kanalbuendelung. pass nur auf, das sie dir nicht diese flat rate andrehen.

mts und beeline werben zwar auch mit schnellen internet, in der realen welt sind die (oft) schneckenlangsam.
Hallo.

Demnächst ist für mich ein dreiwöchiger Russlandaufenthalt in Voskresensk geplant. Ich bin dort auch an Internet über Mobilfunkt interessiert, da das Hotel keinen Internetanschluss bietet.

Wie heißt dieser Tarif "megafone internet" richtig? Habe schonmal auf der megafone website geschaut, konnte dort aber nichts in die richtung finden. Wenn das Wort internet vorkam, handelte es sich immer um Vertragstarife. Ja, meine Russischkenntnisse kann man nicht als solche bezeichnen :)


Ich war im März schonmal fünf Wochen in Murom bei Nischni Nowgorod und haba von dort noch eine Beeline-Karte, vermute aber, dass das ein anderes Roaming-Gebiet ist.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11240
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Prepaid mit GPRS für Kurzreise?

Beitrag von bella_b33 » Mittwoch 29. Juli 2009, 11:10

also der Tarif ist nicht auf der Website gelistet, aber wenn man genauer nachfragt sollten die Mitarbeiter es so freischalten. Alternativ guck mal nach "Megafon Modem". Wie gesagt, ich hab nen normalen Tarif und "bes limitnij internet" das reicht gut aus ;)
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."

Antworten

Zurück zu „#Telefon | #Internet | #Smartphone“