Handy russifizieren

Tele-Freaks und Menschen mit überdimensionalem Daumen sind hier richtig
Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3127
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Handy russifizieren

Beitrag von Saboteur » Donnerstag 5. Juli 2007, 23:36

fremantle hat geschrieben:
Saboteur hat geschrieben:Ich habe mir mal ein Handy in Russland gekauft. Es war genauso teuer wie in Russland und funktioniert auch prima!

Ich würde dennoch ein Handy in Deutschland kaufen:

Die Gründe sind:

1. es ist unkomplizierter
2. du hast keinen finanziellen Nachteil
3. Du weißt an wen du dich im Falle einer Garantie wenden kannst

außerdem denke ich, dass du die subventionierten Handys in Deutschland so updaten lassen solltest dass sie kyrillische Buchstaben darstellen können. Ich hatte mal ein Motoral dass das nicht konnte. Zurückschreiben kannst du ja ohne weiteres mit lateinischen Buchstaben und Zahlen. SMS mit kyrillischen Buchstaben sind auch leider nicht so billig das heißt du kannst viel weniger Zeichen nutzen als mit Latein... ich hoffe ich konnte verständlich machen was ich sagen will!
8) Ein Handy in Russland ist genauso teuer wie ein Handy in Russland? ??? 8)

Welcher finanzielle Nachteil entsteht Dir, wenn Du das Handy in Russland kaufst? Ich kenne da keinen, außer das es nicht subventioniert ist. Will ich aber eh' keinen vertrag in Dtl haben, ist mir die Subventionierung egal, weil ich sie nicht erhalten werde. Aber Der Punkt: Garantiezuverlässigkeit zählt eindeutig. Diese Duskussionen in Russland, in denen sich Verläufer aus der Sache rausziehen sind echt unschön.

Anm.: Eine SMS, in der auch nur ein einziges Kyrillisches Zeichen vorkommt wird auf 70 Zeichen gekürzt. Der Preis bleibt natürlich erhalten.
Sorry für den kleinen Fehler habs behoben.

Ich sag ja das man keinen finanziellen Nachteil hat...also keinen Nachteil und keinen Vorteil :-)
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...



fremantle

Re: Handy russifizieren

Beitrag von fremantle » Freitag 6. Juli 2007, 00:04

Also ist's egal, und egal ist kein Argument.

Also ist die Schlussfolgerung: Nur die Gewährleistung, dass die Garantie unkomplizierter in Dtl. genutzt werden kann ist ein argument, das Handy in Dtl zu kaufen.

Der Kauf ist in beiden ländern einfach: Tür auf, rein in laden, aussuchen, bezahlen, mitnehmen.
Finanziell gibt es keine Nach- oder Vorteile.

Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3127
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Handy russifizieren

Beitrag von Saboteur » Freitag 6. Juli 2007, 00:28

ja das waren meine persönlichen Überlegungen. Einige Gründe sind sicherlich nicht stichhaltig...aber für mich eben trotzdem Gründe. Naja egal. Soll ers kaufen wo er will, Hauptsache die SMS kommen an ihr Ziel!
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

morchant

Re: Handy russifizieren

Beitrag von morchant » Freitag 6. Juli 2007, 00:38

ich habe eine mts sim card und ein ca 1000rub nokia in rus gekauft. laut handy wird die sms auch nicht gekuerzt auf 70 zeichen wenn ich kyrillisch schreibe. ich habe die ganz normale anzahl von zeichen bis es anzeigt dass die zweite sms angefangen wurde. kann natuerlich auch n softwarefehler sein, aber es zieht mir jedenfalls nur eine sms vom guthaben ab und ich schreibe deutlich ueber 70 zeichen je sms.

aber jetzt mochte ich halt noch sowas wie mobile icq nutzen und brauche ein neues. mit dem obigen gegenwaertigen handy, meinte ich mein aktuelles deutsches. das kann kyrillisch darstellen aber akzeptiert es nicht als eingabesprache und auch die systemsprache ist nicht auf russisch umschaltbar. das billignokia ist eher ne zwischenzeitliche notloesung

die "legende" von billignachbauten aus china habe ich von russen erzaehlt bekommen, als ich denen mein vorhaben erzaehlt habe. und jeder weiss dass man z.b. software und dvd raubkopien auch im normalen laden bekommt.

das mit der garantie ist natuerlich ein argument, aber mir ist noch nie ein handy vor ablauf der garantie kaputt gegangen, das risiko wuerde ich dann eingehen, ich will aber meine sms kyrillisch tippen dieses translit nervt ohne ende, ausserdem hat man mit russischer software ja sowas wie t9 also autoerkennung und vervollstaendigung von worten und das ist wirklich eine feine sache.

ob man ein deutsches handy umflashen kann, weiss ich nicht, das herauszufinden ist unter anderem ein anliegen von meinem thread, kam vielleicht nicht so rueber.

tastaturmatten habe ich schon gesehen also hat man lateinische und kyrillische buchstaben dann drauf.

vielen dank aber schon fuer eure gedanken dazu, scheinbar hat noch keiner sein deutsches handy umgemodelt.

fakt ist auch dass man in deutschland handys hinterhergeworfen bekommt wenns nicht das neuste sein soll. meist von leuten die ihren vertrage verlaengern und das neue handy vergolden wollen.

natuerlich kann man auch "goldene" handys in russland auf der strasse billig kaufen, aber ich moechte nicht mit nem gestohlenen ding rumlaufen.

ich formuliere nochmal neu :)

kann man ein deutsches handy mit russischer software flashen? wenn ja wo bekommt man die her

technisch denke ich sind die dinger eh baugleich nur die firmware wird anders sein sowie eben die tastatur, die kann man aber austauschen, bringt nur ohne software nichts :)

fremantle

Re: Handy russifizieren

Beitrag von fremantle » Freitag 6. Juli 2007, 01:01

morchant hat geschrieben:ich habe eine mts sim card und ein ca 1000rub nokia in rus gekauft. laut handy wird die sms auch nicht gekuerzt auf 70 zeichen wenn ich kyrillisch schreibe. ich habe die ganz normale anzahl von zeichen bis es anzeigt dass die zweite sms angefangen wurde. kann natuerlich auch n softwarefehler sein, aber es zieht mir jedenfalls nur eine sms vom guthaben ab und ich schreibe deutlich ueber 70 zeichen je sms.
Ja, er zeigt an, dass 160 Zeichen geschriebn werden, versendet auch alle korrekt, rechnet dann aber je 70 zeichen eine SMS ab.
morchant hat geschrieben:die "legende" von billignachbauten aus china habe ich von russen erzaehlt bekommen, als ich denen mein vorhaben erzaehlt habe. und jeder weiss dass man z.b. software und dvd raubkopien auch im normalen laden bekommt.
Ich glaubs nicht. Russer erzählen viel, wenn der Wodka-Abend oder Banja-Nachmittag lang ist.
morchant hat geschrieben:das mit der garantie ist natuerlich ein argument, aber mir ist noch nie ein handy vor ablauf der garantie kaputt gegangen, das risiko wuerde ich dann eingehen, ich will aber meine sms kyrillisch tippen dieses translit nervt ohne ende, ausserdem hat man mit russischer software ja sowas wie t9 also autoerkennung und vervollstaendigung von worten und das ist wirklich eine feine sache.
Meiner liebsten gehen etwa alles halbes jahr die Handys in Russland kaputt. Meist sind es aber Modelle von Samsung und Pantech (Samsung-Hersteller)
morchant hat geschrieben:technisch denke ich sind die dinger eh baugleich nur die firmware wird anders sein sowie eben die tastatur, die kann man aber austauschen, bringt nur ohne software nichts :)
Ich weiss, dass man mein altes Siemens SL55 per Softwareflash zu mindest für T9 auch auf kyrillisch umstellen konnte. Damals war ich aber noch nicht mit Russland verbunden und habs deshalbnicht probiert. Weiss daher auch nciht, ob man dann auch kyrillisch schreiben konnte, oder nur die T9 Software das theoretisch vorsah.



morchant

Re: Handy russifizieren

Beitrag von morchant » Freitag 6. Juli 2007, 01:39

morchant hat geschrieben:das mit der garantie ist natuerlich ein argument, aber mir ist noch nie ein handy vor ablauf der garantie kaputt gegangen, das risiko wuerde ich dann eingehen, ich will aber meine sms kyrillisch tippen dieses translit nervt ohne ende, ausserdem hat man mit russischer software ja sowas wie t9 also autoerkennung und vervollstaendigung von worten und das ist wirklich eine feine sache.
Meiner liebsten gehen etwa alles halbes jahr die Handys in Russland kaputt. Meist sind es aber Modelle von Samsung und Pantech (Samsung-Hersteller)

vielleicht doch billignachbauten? :)
morchant hat geschrieben:technisch denke ich sind die dinger eh baugleich nur die firmware wird anders sein sowie eben die tastatur, die kann man aber austauschen, bringt nur ohne software nichts :)
Ich weiss, dass man mein altes Siemens SL55 per Softwareflash zu mindest für T9 auch auf kyrillisch umstellen konnte. Damals war ich aber noch nicht mit Russland verbunden und habs deshalbnicht probiert. Weiss daher auch nciht, ob man dann auch kyrillisch schreiben konnte, oder nur die T9 Software das theoretisch vorsah.[/quote]
danke jetzt hast du mir echt hoffnung gemacht...und da faellt mir ein dass im mediamarkt in koeln es gerade n angebot gibt fuer d2 handy mit karte fuer 8 euro, glaub n motorola wars... wenn sich das umstellen liesse incl. simlock entfernen, koennte man n paar davon nach russland mitbringen als geschenk, denn fuer unter 1000 rub hab ich kaum mal n handy gesehen im laden. wobei man darf glaub nur 2 handys mitnehmen zollfrei, aber man fliegt ja eh oefter hin :D

jemand muss es doch gemacht oder versucht haben :D

Benutzeravatar
Aetschi
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 419
Registriert: Donnerstag 3. Februar 2005, 09:58
Wohnort: Moskau
Kontaktdaten:

Re: Handy russifizieren

Beitrag von Aetschi » Freitag 6. Juli 2007, 06:56

ICHHHHHHHHHH ;)

Ich hab auch schon russische handys auf deutsch flashen lassen.

Die Hardware unterscheidet sich ja in den Ländern nicht.

Das Problem ist halt nur das du drauf achten musst das es das Modell auch hier gibt.

Und das du jemanden findest er es umflashen kann.

Ich hab das immer in den Servicestationen machen lassen.

Garantie hin oder her.

Was nützt dir ne deutsche Garantie wenn du hier bist, recht wenig.

Das ist nur ein Vorteil wenn du in Deutschland bist.

Mittlerweile besorg ich die Handys hier für manche in Deutschland.

Nokia N95 gab es hier eher und hatte auch sofort deutsches Menue mit drin ;)


Gruß

morchant

Re: Handy russifizieren

Beitrag von morchant » Freitag 6. Juli 2007, 11:43

Aetschi hat geschrieben:ICHHHHHHHHHH ;)
das ist doch mal ein wort!

danke :)

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8788
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Handy russifizieren

Beitrag von m1009 » Freitag 6. Juli 2007, 15:52

Norbert_ hat geschrieben:
morchant hat geschrieben:... wobei man da ja auch oft Nachbauten bekommt ...
Wo ist denn diese Legende her? Wer macht sich den Aufwand, ein Handy komplett nachzubauen? Also ich habe in China schon nachgebaute iPods gesehen, aber denen war der Fake sofort anzusehen.
wer den aufwand macht? die chinesen....

in omsk hatt ein kollege ein nachgebautes nokia gekauft... fuer haelfte vom laden preis..
Denken ist wie googeln, nur krasser!

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12082
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Handy russifizieren

Beitrag von Norbert » Montag 9. Juli 2007, 06:47

m1009 hat geschrieben:
Norbert_ hat geschrieben:
morchant hat geschrieben:... wobei man da ja auch oft Nachbauten bekommt ...
Wo ist denn diese Legende her? Wer macht sich den Aufwand, ein Handy komplett nachzubauen? Also ich habe in China schon nachgebaute iPods gesehen, aber denen war der Fake sofort anzusehen.
wer den aufwand macht? die chinesen ... in omsk hatt ein kollege ein nachgebautes nokia gekauft... fuer haelfte vom laden preis..
Im Laden hat er es damit aber nicht gekauft, oder? Was ich meine: Die Kopien sind entweder so gut, dass es einem schon wieder egal sein kann. Oder sie werden grundsätzlich als chinesische Kopie verkauft - dann weiß man, auf was man sich einlässt.



Antworten

Zurück zu „#Telefon | #Internet | #Smartphone“