Hier und da = ерунда?

Übersetzungen und Verständnisfragen zu einzelnen Ausdrücken

Moderator: Wladimir30

Benutzeravatar
7punkt
Supersmile
Supersmile
Beiträge: 4185
Registriert: Donnerstag 24. Juni 2004, 16:55
Wohnort: Moskau, HH

Hier und da = ерунда?

Beitrag von 7punkt » Mittwoch 14. Mai 2008, 22:25

Hallo alle zusammen,

bin heute auf eine interessante Info ueber Etymologie (Herkunft) des russischen Wortes "ерунда" gestossen. In einem der Artikel in den Erlaeuterungen zum Roman "Ada, or Ardor: a family chronicle" von V. Nabokov behauptet man mit Hinweis auf N.S. Leskov, dass das russische "ерунда" vom deutschen "hier und da" stammt. Dieser Spruch kam oft von deutschen Handwerkern, die in RU naemlich in St. Petersburg arbeiteten, wenn sie etwas als unwichtig darstellen wollten, oder etwas, was nur ab und zu mal passiert. Die russischen, die mit den deutschen zusammen arbeiteten, oder einfach mal nach der Arbeit bei einem Bier oder so hoerten diesen Spruch soo oft, dass sie langsam anfiengen den auch zu gebrauchen. Dabei sprachen sie es ein wenig anders als Muttersprachler aus und zwar als "хирунда" :) Die Ausgebildeten haben das Wort ein bisschen "veredelt" und aus "хирунда" wurde "ерунда" :) das Wort, das wir heute so gut kennen :)
Interessante Hypotese auf jeden Fall......muss die die Tage noch pruefen, wenn's aber stimmt, ist dann grossartig oder ;)

7punkt
"Ich weigere mich, einen Unterschied zwischen den Voelkern zu machen und von guten und schlechten Nationen zu sprechen, aber einen Unterschied zwischen den Menschen muss ich machen." F. Duerrenmatt "Der Verdacht"



Benutzeravatar
Aetschi
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 419
Registriert: Donnerstag 3. Februar 2005, 09:58
Wohnort: Moskau
Kontaktdaten:

Re: Hier und da = ерунда

Beitrag von Aetschi » Donnerstag 15. Mai 2008, 08:04

Super.

Lustige Geschichte, selbst wenn es nicht stimmt.

Benutzeravatar
7punkt
Supersmile
Supersmile
Beiträge: 4185
Registriert: Donnerstag 24. Juni 2004, 16:55
Wohnort: Moskau, HH

Re: Hier und da = ерунда?

Beitrag von 7punkt » Donnerstag 15. Mai 2008, 13:19

Naja..hab ich gerade im Internet recherchiert..leider keine eindeutige Meinung dazu gefunden. Also eher fraglich, ob das russische "ерунда" aus dem deutschen "Hier und da" kommt. Finde aber die Idee selbst sehr interessant :)

LG,
7punkt
"Ich weigere mich, einen Unterschied zwischen den Voelkern zu machen und von guten und schlechten Nationen zu sprechen, aber einen Unterschied zwischen den Menschen muss ich machen." F. Duerrenmatt "Der Verdacht"

Benutzeravatar
Aetschi
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 419
Registriert: Donnerstag 3. Februar 2005, 09:58
Wohnort: Moskau
Kontaktdaten:

Re: Hier und da = ерунда?

Beitrag von Aetschi » Donnerstag 15. Mai 2008, 13:47

Ob du das gefunden hast oder nicht, ist eigentlich egal.

Ich glaub das jetzt ;D

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11983
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Hier und da = ерунда?

Beitrag von Norbert » Freitag 16. Mai 2008, 17:28

Passend dazu: Ich habe gehört, dass ерунда irgendwie mit dem englischen "Gerund" (I am doing) zusammenhängt. Alles was so dahinplätschert sagt man im Gerund. (Oder irgendwie so war die Theorie, habe ich vergessen.)



Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7829
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Re: Hier und da = ерунда?

Beitrag von Dietrich » Freitag 16. Mai 2008, 17:33

Hier ist auch eine Diskussion zu dem Thema:
http://forum.pravda.com.ua/read.php?2,202303735

(Aber die hatte 7Punkt wahrscheinlich auch schon gefunden...)
"Each one hopes that if he feeds the crocodile enough, the crocodile will eat him last."
W. Churchill (1940)

Benutzeravatar
7punkt
Supersmile
Supersmile
Beiträge: 4185
Registriert: Donnerstag 24. Juni 2004, 16:55
Wohnort: Moskau, HH

Re: Hier und da = ерунда?

Beitrag von 7punkt » Freitag 16. Mai 2008, 23:00

Ja hab ich und die von Norbert erwaehnte Theorie habe ich auch irgendwo gelesen. Es gibt, oder besser: ich hab keine eindeutige Meinung zum Thema gefunden. Das mit "ерунда" und "hier und da" hoert sich auf jeden Fall sehr interessant an, ist aber nur eine Hypotese, die wohl weit von der Wahrheit ist, hab ich das Gefuehl. Solche ..na Wortspiele sind bloss meine Schwaeche, ich mag das sehr.
"Ich weigere mich, einen Unterschied zwischen den Voelkern zu machen und von guten und schlechten Nationen zu sprechen, aber einen Unterschied zwischen den Menschen muss ich machen." F. Duerrenmatt "Der Verdacht"

silviom

Re: Hier und da = ерунда?

Beitrag von silviom » Dienstag 20. Mai 2008, 00:06

Norbert_ hat geschrieben:Passend dazu: Ich habe gehört, dass ерунда irgendwie mit dem englischen "Gerund" (I am doing) zusammenhängt.
Das klingt mir ehrlich gesagt zu intellektuell. Ich glaube eher die andere Version, weil Wörter meistens so in andere Sprachen einwandern.

Benutzeravatar
7punkt
Supersmile
Supersmile
Beiträge: 4185
Registriert: Donnerstag 24. Juni 2004, 16:55
Wohnort: Moskau, HH

Re: Hier und da = ерунда?

Beitrag von 7punkt » Dienstag 20. Mai 2008, 08:04

silviom hat geschrieben:....Ich glaube eher die andere Version, weil Wörter meistens so in andere Sprachen einwandern.
Wie genau "so"? :D
"Ich weigere mich, einen Unterschied zwischen den Voelkern zu machen und von guten und schlechten Nationen zu sprechen, aber einen Unterschied zwischen den Menschen muss ich machen." F. Duerrenmatt "Der Verdacht"

Ragnar Schluchtmann

Re: Hier und da = ерунда?

Beitrag von Ragnar Schluchtmann » Dienstag 20. Mai 2008, 21:17

7punkt hat geschrieben: Wie genau "so"? :D
zum Beispiel so:

Die Sorben (kleines slawisches Volk im Spreewald, das ein russisches "rrr" liebt ) wollten das Wort Sozialismus abschaffen. Gefragt, warum, sagten sie, das kein einziges "r" in dem Wort enthalten ist und das deswegen der Sozialismus den Sorben ewig fremd sein wird.

Ihr Vorschlag - Wirrrrrwarrrr.

:D :D

und genau so geht das, Puenktchen



Antworten

Zurück zu „Sprachliche Kuriositäten und Übersetzungen“