Hilfe

Übersetzungen und Verständnisfragen zu einzelnen Ausdrücken

Moderator: Wladimir30

Monzi

Hilfe

Beitrag von Monzi » Samstag 8. Dezember 2007, 02:07

was heisst у меня эамечательный друг

Ich ... mein Freund, das fehlende Wort kenne ich leider nicht, auch mein Übersetzungsprogramm streikt hier... :-(



Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3127
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hilfe

Beitrag von Saboteur » Samstag 8. Dezember 2007, 07:14

Folgendes habe ich im Angebot: bemerkenswert, hervorragend, vortrefflich, herrlich

у меня - heißt übrigens: bei mir (ist)
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

Benutzeravatar
7punkt
Supersmile
Supersmile
Beiträge: 4185
Registriert: Donnerstag 24. Juni 2004, 16:55
Wohnort: Moskau, HH

Re: Hilfe

Beitrag von 7punkt » Samstag 8. Dezember 2007, 23:51

Monzi hat geschrieben:... у меня эамечательный друг...
Der ganze Satz heisst dann: ich habe einen guten Freund.
"Ich weigere mich, einen Unterschied zwischen den Voelkern zu machen und von guten und schlechten Nationen zu sprechen, aber einen Unterschied zwischen den Menschen muss ich machen." F. Duerrenmatt "Der Verdacht"

Benutzeravatar
Saboteur
Moderator
Moderator
Beiträge: 3127
Registriert: Montag 24. Juli 2006, 23:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hilfe

Beitrag von Saboteur » Samstag 8. Dezember 2007, 23:55

"ich habe" natürlich auch... :-)
помню айнц цвай полицай. все там с ума сходили. Под самогон...

achim

Re: Hilfe

Beitrag von achim » Sonntag 9. Dezember 2007, 00:09

7punkt hat geschrieben:
Monzi hat geschrieben:... у меня эамечательный друг...
Der ganze Satz heisst dann: ich habe einen guten Freund.
Müßte es nicht eigentlich heissen: Ich habe einen tollen Freund.

Und wäre der gute Freund eventuell der horoshi drug?
Hört sich allerdings irgendwie doof an...

Ich frage nicht um klugzuschissern, es interessiert mich wirklich.



Benutzeravatar
7punkt
Supersmile
Supersmile
Beiträge: 4185
Registriert: Donnerstag 24. Juni 2004, 16:55
Wohnort: Moskau, HH

Re: Hilfe

Beitrag von 7punkt » Sonntag 9. Dezember 2007, 00:16

Kann sein....das Wort "toll" ist fuer mich net so eindeutig....hat manchmal eine negatife Faerbung :roll:
"Ich weigere mich, einen Unterschied zwischen den Voelkern zu machen und von guten und schlechten Nationen zu sprechen, aber einen Unterschied zwischen den Menschen muss ich machen." F. Duerrenmatt "Der Verdacht"

achim

Re: Hilfe

Beitrag von achim » Sonntag 9. Dezember 2007, 00:23

Ich nehme mal an, dass es im russischen wie im deutschen zu banal ist, wenn man sagt: Ich habe einen guten Freund. U menja horoshi drug ...
Zumindest in deutschen hört sich das irgendwie peinlich an. Anders ist es, wenn man sagt: Leonard ist ein guter Freund von mir.

Bephep

Re: Hilfe

Beitrag von Bephep » Sonntag 9. Dezember 2007, 00:48

Man kann sagen,ich habe einen guten Freund in Russland,das hört sich für mich normal an.

Aber ich denke Russen würden nicht gut sondern sagen daragie also einen teuerern Freund.

Benutzeravatar
7punkt
Supersmile
Supersmile
Beiträge: 4185
Registriert: Donnerstag 24. Juni 2004, 16:55
Wohnort: Moskau, HH

Re: Hilfe

Beitrag von 7punkt » Sonntag 9. Dezember 2007, 23:31

achim hat geschrieben:......Leonard ist ein guter Freund von mir.
Falsch, Achim, Leonard ist kein Freund sondern ein Neffe von mir ;)
"Ich weigere mich, einen Unterschied zwischen den Voelkern zu machen und von guten und schlechten Nationen zu sprechen, aber einen Unterschied zwischen den Menschen muss ich machen." F. Duerrenmatt "Der Verdacht"

Benutzeravatar
manuchka
Tipp-Königin
Tipp-Königin
Beiträge: 7369
Registriert: Dienstag 15. März 2005, 17:08
Wohnort: HH
Kontaktdaten:

Re: Hilfe

Beitrag von manuchka » Montag 10. Dezember 2007, 11:43

7punkt, ich glaube, hier passt toll schon. Dein Negativeindruck von dem Wort kommt daher, dass es im Wörterbuch als "wahnsinnig, wild, ausgelassen" oder so übersetzt wird. Das ist aber die alte Bedeutung, und außer in "Tollwut" gebraucht man es so nicht mehr.
Du erntest, was du säst.



Antworten

Zurück zu „Sprachliche Kuriositäten und Übersetzungen“