redet ihr alle schon russisch

Übersetzungen und Verständnisfragen zu einzelnen Ausdrücken

Moderator: Wladimir30

pipimaus
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 45
Registriert: Dienstag 27. März 2007, 09:15
Wohnort: Traunsee Moskau

redet ihr alle schon russisch

Beitrag von pipimaus » Dienstag 27. März 2007, 19:55

Wen ihr alle schon russisch sprecht wie habt ihr es gelernt???
Wen nicht dann wie verbringt ihr so Euer Leben im russischen Alttag?

Ich lerne noch immer russisch und umso mehr ich lerne umso mehr denke ich das lerne ich nie!!!!
Aber ich wuerde halt gerne vielleicht irgenelche Kurse machen in einem Jahr und das wird nur in russisch gehen. Mein Sohn kommt naechstes Jahr in den Kindergarten und da brauche ich Beschaeftigung. Deshalb gebe ich Gas im russisch. Was sind Eure erfahrungen mit lernen und so?
eins kann mir keiner nehmen, und das ist die pure Lust am Leben



Ragnar Schluchtmann

Beitrag von Ragnar Schluchtmann » Dienstag 27. März 2007, 20:13

also neben den Kursen hilft in erster Linie Kontakt zu Muttersprachlern. Mein Tipp: So wenig wie noetig mit Deutschen treffen, viele russische Freunde (auf dem Spielplatz, im Theater etc.) und immer ein kleines Woerterbuch in der Tasche. Und viel sprechen ohne Angst vor Fehlern. Das wird anerkannt und bringt wieder Bekanntschaften. Viel Glueck.

fremantle

Beitrag von fremantle » Dienstag 27. März 2007, 21:09

Ich kann Ragnar nur bestätigen. Viel sprechen, wenn auch mit Fehlern, wenn auch in komplizierten logischen Konstruktionen, weil eventuell das richtige Wort fehlt. Meistens wird man doch richtig verstanden und der Wille honoriert. Und schliesslich lernt man durch Anwendung am besten.

Ich hab in Petersburg eine Lehrerin, die eigentlich an der Uni Unterricht gibt, mich aber privat unterrichtet. Ist wohl die beste Methode für uns beide, denn es ist etwas billiger für mich und sie bekommt viel mehr als Ihr normaler Unistundenlohnsatz. Ich habe für mich herausgefunden, das zwei bis drei Mal in der Woche, je nach Zeit, am besten ist. Mehr überanstrengt, weniger ist nicht effektiv.

Ich kann noch nicht gut russisch, es reicht aber für den Alltag auf der Straße und um einfache Dinge mit russichen Freunden zu besprechen. Glücklicherweise ist meine Freundin Russin, so dass ich schwierige Probleme mit ihr umschiffen kann.

Also, dass A und O: sprechen in allen Situationen.

Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7829
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag von Dietrich » Mittwoch 28. März 2007, 09:04

fremantle hat geschrieben:Also, dass A und O: sprechen in allen Situationen.
Aber nur wenn betont! Denn sonst ist "O" wie "A".....

Dietrich.

P.S. Ich habe mir mal erlaubt den Thread zu verschieben....

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11982
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: redet ihr alle schon russisch

Beitrag von Norbert » Mittwoch 28. März 2007, 09:58

pipimaus hat geschrieben:Wen ihr alle schon russisch sprecht wie habt ihr es gelernt???
Ich hatte eine leichte Basis durch den DDR-Russischunterricht. War meinen "BRD-Freunden" etwa drei Monate voraus - also nicht besonders viel.

Ich hatte einen Monat Intensivkurs an der Uni, vier Tage je vier Stunden in der Gruppe. Danach zweimal wöchentlich je 90 Minuten individuell bei einer privaten Lehrerin. Die Hausaufgaben nahmen nochmals 90 Minuten in Anspruch. Nach einem halben Jahr hat man eine grundlegende Vorstellung von der Sprache, nach einem Jahr sitzt es. Im zweiten Jahr wiederholt man, im dritten Jahr wiederholt man noch einmal, im vierten Jahr fängt man an, Aussprachefeinheiten zu bearbeiten. Oder man wiederholt noch einmal ... denn den совершенный вид für "Russisch erlernen" gibt es meiner Meinung nach nicht.

Ich rede auch fast nur russisch, auf Arbeit und mit Freunden. Mein Akzent und meine Fehler bekomme ich aber nicht weg - auch im vierten Jahr.



pipimaus
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 45
Registriert: Dienstag 27. März 2007, 09:15
Wohnort: Traunsee Moskau

Wow

Beitrag von pipimaus » Mittwoch 28. März 2007, 10:28

Ich bin ganz baff.
ich lerne jetz fast ein Jahr zwei mal die Woche jeweils 90 Minuten. Ich habe auch ein russisches Kindermaedchen ( nur fuer diese Zeit ) aber ich habe Angst zu sprechen . Ich weis das es nicht gut ist aber ich weis auch nicht wie ich ueber meinen Schatten springen soll. Ich denke immer die Russen muessen glauben ich sei daemlich, wen mein russisch nicht perfekt ist.
eins kann mir keiner nehmen, und das ist die pure Lust am Leben

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11982
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Wow

Beitrag von Norbert » Mittwoch 28. März 2007, 10:40

pipimaus hat geschrieben:Ich denke immer die Russen muessen glauben ich sei daemlich, wen mein russisch nicht perfekt ist.
Oh, da viele Russen viel schlechter Fremdsprachen können, ist dies kein Problem. Einfach loslabern, die meisten glauben dann: "Wow, in nur einem Jahr kann die so gut Russisch! Nach fünf Jahren Englisch in der Schule kann ich kein Wort!" Ehrlich!

Rotech

Beitrag von Rotech » Mittwoch 28. März 2007, 10:43

Ich komme leider ganz gut ohne Kenntnisse der rus. Spache aus. Im Altag brauche ich ja nur rus. um einkaufen zu gehen. Das klappt,ich will, bitte geben sie mir, danke, kommst du mit eine rauchen..... mehr braucht ich nicht, den Rest erledigt mein Handy, wenn ich ein Spachproblem habe und mit eng. nicht weiter komme, muss meine Frau ran...........

rotech

fremantle

Re: Wow

Beitrag von fremantle » Mittwoch 28. März 2007, 11:08

pipimaus hat geschrieben:Ich bin ganz baff.
ich lerne jetz fast ein Jahr zwei mal die Woche jeweils 90 Minuten. Ich habe auch ein russisches Kindermaedchen ( nur fuer diese Zeit ) aber ich habe Angst zu sprechen . Ich weis das es nicht gut ist aber ich weis auch nicht wie ich ueber meinen Schatten springen soll. Ich denke immer die Russen muessen glauben ich sei daemlich, wen mein russisch nicht perfekt ist.
Das ist doch eine Super Grundlage! Wenn Du dann erstmal in Russland bist und sprechen musst, dann wirds auch gehen! Wie war das damals im Englischunterricht? - Da hat man auch kaum Gesprochen, aber im ersten Auslandsurlaub ging es dann...

pipimaus
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 45
Registriert: Dienstag 27. März 2007, 09:15
Wohnort: Traunsee Moskau

russich

Beitrag von pipimaus » Mittwoch 28. März 2007, 14:08

Lieber fremantle
ich bin ja schon hier in Moskau!!!!!!!!!!
Und ich koennte ja mit dem Kindermaedchen russisch sprechen. Da sie aber deutsch auch ein wenig kann spreche ich immer deutsch ( ich Hornochsin!!!) Aber ich denke mir immer, das die schlecht ueber mich denkt wen ich schlecht oder mit Fehler russisch spreche. Und bevor ich dann etwas russisch sage , sage ich es auf deutsch.
Habe aber heute zu ihr gesagt das wir in Zukunft nur mehr deutsch sprechen, wen ich ihr auf russisch nicht sagen kann was ich will.
STOLZ< STOLZ< STOLZ :x
eins kann mir keiner nehmen, und das ist die pure Lust am Leben



Antworten

Zurück zu „Sprachliche Kuriositäten und Übersetzungen“