Alles Böse kommt auch dem Дойтшен

Übersetzungen und Verständnisfragen zu einzelnen Ausdrücken

Moderator: Wladimir30

willi
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 152
Registriert: Mittwoch 28. März 2018, 14:01
Wohnort: Nizhnij Novgorod

Alles Böse kommt auch dem Дойтшен

Beitrag von willi » Freitag 26. März 2021, 23:22

Abtrennung aus: viewtopic.php?f=122&t=20779, Norbert, Vize-Admin

Habe gerade einen Artikel über "Nawalny im Straflager" gelesen. Schon interessant das штраф, лагерь und тюрьма alles Wörter sind die aus dem Deutschen übernommen sind



Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2682
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Die Vergiftung von Alexey Navalny

Beitrag von m5bere2 » Samstag 27. März 2021, 08:05

Тюрьма könnte aber genau so gut aus den Turksprachen kommen. Diese Version finde ich sogar irgendwie naheliegender: https://ru.wiktionary.org/wiki/%D1%82%D ... 0%B8%D1%8F

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 5063
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Die Vergiftung von Alexey Navalny

Beitrag von Wladimir30 » Samstag 27. März 2021, 08:50

Sehr häufig werden Wörter nicht einzeln, sondern im Verbund sozusagen entlehnt. Die Anglizismen im Computerbereich sind ein aktuelles Beispiel. Deshalb tendiere ich eher zu der Variante, dass es eben doch aus dem Deutschen kommt. Zumal im 15. und 16. Jh. Russisch, Weißrussisch und Ukrainisch gerade erst im Begriff waren, sich voneinander getrennt zu entwickeln. Deshalb halte ich auch aus diesem Grunde die Variante, dass es aus den Turksprachen kommt für weniger wahrscheinlich.
m5bere2 hat geschrieben:
Samstag 27. März 2021, 08:05
Diese Version finde ich sogar irgendwie naheliegender
Vorsichtig bei solchen Entscheidungen, die naheliegend scheinen, manche geradezu offensichtlich sein mögen. Близорукий soll ja eben daher kommen, dass man höchstens noch die "nahe Hand" sieht, aber weiter nicht. Ist aber leider falsch, es kommt von близозоркий, also eben kurz-sichtig. Владимир kommt nicht als Herrschertitel von "Beherrsche die Welt", sondern ist verwandt mit Waldemar und bedeutet "Groß, berühmt durch seine Geschichten" (-mar ist dasselbe wie im altmodischen Wort "Mär", vgl auch "Märchen").
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2682
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Die Vergiftung von Alexey Navalny

Beitrag von m5bere2 » Samstag 27. März 2021, 13:23

Wladimir30 hat geschrieben:
Samstag 27. März 2021, 12:27
m5bere2 hat geschrieben:
Samstag 27. März 2021, 08:05
Diese Version finde ich sogar irgendwie naheliegender
Vorsichtig bei solchen Entscheidungen

Etwas naheliegend "finden" ist ja keine Entscheidung. Ist schon interessant, dass es in den Turksprachen ein Wort türmä gibt, das schon eher einem Gefängnis entspricht als das deutsche Wort "Turm". Wobei es natürlich Hungertürme gab. Vielleicht haben die Turksprachen es ja auch aus dem Deutschen. ;-)

Dass Wörter im Verbund entlehnt werden, finde ich auch ein durchaus einleuchtendes Argument für den deutschen Ursprung.

Benutzeravatar
Axel
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 377
Registriert: Donnerstag 3. August 2017, 20:14
Wohnort: Köln

Re: Alles Böse kommt auch dem Дойтшен

Beitrag von Axel » Sonntag 28. März 2021, 01:01

Ich persönlich finde ja Vladivostok total genial.
Vladivostok = Vladychestvovatj + Vostok also Herrschen + Osten.
Vladivostok heißt wörtlich übersetzt also Herrschender Osten (dem Sinn gemäß).



Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 9315
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Alles Böse kommt auch dem Дойтшен

Beitrag von m1009 » Sonntag 28. März 2021, 10:09

Axel hat geschrieben:
Sonntag 28. März 2021, 01:01
Ich persönlich finde ja Vladivostok total genial.
Ich nicht. Ist s ziemlich am A.... der Welt. Bin ab Montach wieder dort, in der Gegend.... Suedlich. Offenbar.

Benutzeravatar
Axel
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 377
Registriert: Donnerstag 3. August 2017, 20:14
Wohnort: Köln

Re: Alles Böse kommt auch dem Дойтшен

Beitrag von Axel » Sonntag 28. März 2021, 19:01

m1009 hat geschrieben:
Sonntag 28. März 2021, 10:09
Axel hat geschrieben:
Sonntag 28. März 2021, 01:01
Ich persönlich finde ja Vladivostok total genial.
Ich nicht. Ist s ziemlich am A.... der Welt. Bin ab Montach wieder dort, in der Gegend.... Suedlich. Offenbar.
Die Lage macht die Stadt ja gerade so interessant. War nie dort, kenne nur Bilder von Google, aber was ich so sehe sieht nicht übel aus, für mich ist Wladiwostok einer der interessantesten russischen Städte und irgendwann würde ich auch gerne dort hinfahren.
Cool wäre ja von Moskau mit der transsibirischen Eisenbahn nach Wladiwostok und dann mit der Fähre nach Japan.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 9315
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Alles Böse kommt auch dem Дойтшен

Beitrag von m1009 » Sonntag 28. März 2021, 19:57

für mich ist Wladiwostok einer der interessantesten russischen Städte
Aha.

Gutes Gelingen. Dort!

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2682
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Alles Böse kommt auch dem Дойтшен

Beitrag von m5bere2 » Montag 29. März 2021, 12:03

Ich fand Wladiwostok eigentlich auch ganz cool. Diese Hügelchen im Meer, Klima fast französisch, da gibt es sogar Laubbäume außer Birken! ;-) Gab gute Straßen, und der Kampus auf der Insel Russki ist auch super.

Was den Arsch der Welt betrifft: so denken die Leute in Wladiwostok über Leute aus Sibirien. :lol:

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 5063
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Alles Böse kommt auch dem Дойтшен

Beitrag von Wladimir30 » Montag 29. März 2021, 12:42

m5bere2 hat geschrieben:
Montag 29. März 2021, 12:03
da gibt es sogar Laubbäume außer Birken!
Ähem, dafür braucht man nicht nach Wladiwostok zu fahren, die gibt es im europäischen Teil auch. Erlen, Eichen, Espen (alles auf E-....).
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over



Antworten

Zurück zu „Sprachliche Kuriositäten und Übersetzungen“