Seite 1 von 6

Wehrpflicht in Russland (spezielles Problem)

Verfasst: Freitag 19. September 2008, 18:40
von Taube
Guten Tag,

ich recherchiere jetzt schon seit einigen Stunden im Internet bezüglich des im Betreff genannten Themas. In meinen Augen ist es kaum möglich an brauchbare Informationen zu gelangen. Folgende Situation beschäftigt mich aktuell. Ein guter Freund von mir lebt derzeit in Deutschland, allerdings mit russischer Staatsbürgerschaft. Er ist 21 und beginnt demnächst ein Studium an einer Deutschen Hochschule. Sein Problem bezieht sich auf den Wehrdienst in Russland, da er nun die Deutsche Staatsbürgerschaft beantragen möchte und sich hierfür in einem russischen Konsulat sogzusagen vom Russischen Staat "abmelden" muss, befürchtet er das er mehr oder minder von der Armee "geschnappt" wird und zum Wehrdienst gezwungen wird. Einen Einberufungsbefehl gab es bereits, jedoch konnte er bislang die Situation irgendwie umgehen. Telefonisch konnte er bereits die nötigen Informationen sowie das nötige Material für eine Ausbürgerung besorgen. Wobei man hier erwähnen muss dass er noch keinen Fuß in das Konsulat gesetzt hat. Man hat ihm nun gesagt er müsse einige Dokumente persönlich Unterschreiben, persönlich, d.h. in Anwesenheit einer russischen Mitarbeitern. Er ist nun besorgt, dass das ganze eine Art Falle ist um ihn zu seinem Wehrdienst zu zwingen.

1.) Was haltet ihr davon? Ist die Gefahr präsent?

2.) Ich habe mich bereits vor einigen Wochen mit der Thematik befasst, dabei bin ich auf einen Artikel gestoßen in dem es hieß, dass Russen die im Ausland leben generell nicht vom Wehrdienst betroffen sind, ist dies korrekt?


Danke für die Aufmerksamkeit sowie für kommende Antworten,

Thomas G.

Re: Wehrpflicht in Russland (spezielles Problem)

Verfasst: Freitag 19. September 2008, 23:04
von Naila
Solange er nicht die deutsche Staatsbürgerschaft hat, sollte er nicht nach Rußland reisen. Sie schnappen die Leute auch auf der Straße und schicken sie in die Armee. Das Gesetz wurde in diesem Sommer diesbezüglich verschärft. So wurden ahnungslose Schulabgänger einfach auf der Straße geschnappt und rekrutiert.

Re: Wehrpflicht in Russland (spezielles Problem)

Verfasst: Freitag 19. September 2008, 23:56
von Taube
Und wie sieht es bezüglich des Konsulates aus? Wenn du nun sagst dass die Gesetzeslage verschärft wurde, nehm ich an es bezieht sich ebenfalls auf das Konsulat, da es ja auf russischem Boden steht.

Gruß

Re: Wehrpflicht in Russland (spezielles Problem)

Verfasst: Samstag 20. September 2008, 01:17
von wolk0815
Taube hat geschrieben:1.) Was haltet ihr davon? Ist die Gefahr präsent?
2.) Ich habe mich bereits vor einigen Wochen mit der Thematik befasst, dabei bin ich auf einen Artikel gestoßen in dem es hieß, dass Russen die im Ausland leben generell nicht vom Wehrdienst betroffen sind, ist dies korrekt?
Vorweg einmal: habe zur Wehrpflicht in der RF keine Erfahrungen aus erster Hand (Deutscher mit russischer Frau und Tochter...sprich: bei uns wird das Thema auch erst mal nicht wirklich aktuell).
Haben hier im Forum schon vor einiger Zeit mal gemutmasst (denn von WISSEN war auch damals bei keiner Person die Rede - tatsächliche Erfahrungen fehlten einfach), wie das mit dem Betreten des Konsulats in solchen Fällen aussehen würde. Obwohl das Konsulat ja rechtlich russisches Hoheitsgebiet ist, war der Tenor, dass es dann aber doch wohl Schwierigkeiten geben würde, diese Person dann auch nach Russland zu verfrachten. Bisher wurde auch noch nicht von dieser Form (bei den Amis als ´Rendition´ bekannt...ich nenn´s Kidnapping) der Durchsetzung der Pflicht zum Wehrdienst berichtet.
In der Notwendigkeit des persönlichen Erscheinens sehe ich an sich noch keine Falle. Persönliches Erscheinen und Unterschreiben in Anwesenheit eines Konsulatmitarbeiters ist üblich (bei uns zB EIntrag der Tochter in den Pass der Mutter sowie Antrag auf neuen Pass).
Von der Version, dass ein im Ausland lebender Russe generell nicht vom Wehrdienst ist, habe ich noch nichts gehört. Aber: wenn dem wirklich so wäre, hätte sich das doch sicher schon rumgesprochen und man würde hier nicht immer wieder von diesem Thema hören, oder ? Noch dazu wo doch erst vor kurzem die Ausnahmen reduziert wurden.
Den Rat sich von Russland (also dem Teil, welcher sich wirklich in den Grenzen der RF befindet) fern zu halten, muss man sicher nicht wiederholen.

Re: Wehrpflicht in Russland (spezielles Problem)

Verfasst: Samstag 20. September 2008, 12:09
von Will
Naila hat geschrieben:Solange er nicht die deutsche Staatsbürgerschaft hat, sollte er nicht nach Rußland reisen. Sie schnappen die Leute auch auf der Straße und schicken sie in die Armee. Das Gesetz wurde in diesem Sommer diesbezüglich verschärft. So wurden ahnungslose Schulabgänger einfach auf der Straße geschnappt und rekrutiert.
Wow, das ist ja wie in Preussen anno 17xx ... :shock:

Re: Wehrpflicht in Russland (spezielles Problem)

Verfasst: Samstag 20. September 2008, 14:13
von wolk0815
Naila hat geschrieben: So wurden ahnungslose Schulabgänger einfach auf der Straße geschnappt und rekrutiert.
Normalerweise bekommt doch der ´ahnungslose´ Schulabgänger vorher einen Bescheid, oder nicht?!

Re: Wehrpflicht in Russland (spezielles Problem)

Verfasst: Samstag 20. September 2008, 16:13
von Naila
wolk0815 hat geschrieben:
Naila hat geschrieben: So wurden ahnungslose Schulabgänger einfach auf der Straße geschnappt und rekrutiert.
Normalerweise bekommt doch der ´ahnungslose´ Schulabgänger vorher einen Bescheid, oder nicht?!
Nein, eben nicht.
Es gibt die Miliz, die die Leute auf der Straße verhaften darf. Es werden generell sehr oft Männer auf den Bahnhöfen verhaftet. Ohne Grund. Meinem Bruder ist es mehrmals passiert. Da wirst du von einem Milizionär angesprochen, wegen Ausweis und so. Und wenn du ihm nicht gefällst, bittet er dich aufs Revier. Mit den jungen Rekruten war es nicht anders. Früher konnten sich die Jungs der Armee entziehen, indem sie sich an einer Hochschule eingeschrieben haben. Doch die Aufnahmeprüfungen beginnen dort erst im Juli, und die Schule ist im Mai fertig. Diesen einen Monat hat man ausgenutzt, um die Leute einzusammeln und zu rekrutieren.

Re: Wehrpflicht in Russland (spezielles Problem)

Verfasst: Samstag 20. September 2008, 20:18
von wolk0815
Naila hat geschrieben:
wolk0815 hat geschrieben:
Naila hat geschrieben: So wurden ahnungslose Schulabgänger einfach auf der Straße geschnappt und rekrutiert.
Normalerweise bekommt doch der ´ahnungslose´ Schulabgänger vorher einen Bescheid, oder nicht?!
Nein, eben nicht..
Wow. Interessant, habe doch wirklich gedacht, dass die Pflicht zum Wehrdienst auch erst durch ein offizielles Schreiben z.B. vom voenkomat (oder wie das nun genau auch in Translit heissen mag) festgesetzt ist. Worauf basiert es dann (primär natürlich gemeint als Grundlage für einen Milizionär ) ? Alleine am Alter kann´s ja nicht liegen, da es ja immer noch Ausnahmen und Befreiungen gibt.

Re: Wehrpflicht in Russland (spezielles Problem)

Verfasst: Sonntag 21. September 2008, 14:45
von Paulchen
Will hat geschrieben:
Naila hat geschrieben:Solange er nicht die deutsche Staatsbürgerschaft hat, sollte er nicht nach Rußland reisen. Sie schnappen die Leute auch auf der Straße und schicken sie in die Armee. Das Gesetz wurde in diesem Sommer diesbezüglich verschärft. So wurden ahnungslose Schulabgänger einfach auf der Straße geschnappt und rekrutiert.
Wow, das ist ja wie in Preussen anno 17xx ... :shock:
Nee, nee, da irrst Du dich! Die Feldjäger holen Dich hier in Deutschland auch heute noch ÜBERALL ab, wenn Du nach der Musterung dem Einberufungsbefehl nicht Folge leistest! Das ist kein Kidnapping sondern das nennt sich Vollzug geltenden Rechtes :D

Und wenn Du nicht zur Musterung erscheinst dann kommt die Polizei und karrt Dich hin....

Der Unterschied liegt aber natürlich darin, dass die Russische Armee vermutlich mehr "Hunger" auf junge SOldaten hat als die Bundeswehr. Wer hier nicht will schafft es eigentlich immer mit Attesten etc.

Re: Wehrpflicht in Russland (spezielles Problem)

Verfasst: Sonntag 21. September 2008, 15:28
von Will
Paulchen hat geschrieben:
Will hat geschrieben:
Naila hat geschrieben:Solange er nicht die deutsche Staatsbürgerschaft hat, sollte er nicht nach Rußland reisen. Sie schnappen die Leute auch auf der Straße und schicken sie in die Armee. Das Gesetz wurde in diesem Sommer diesbezüglich verschärft. So wurden ahnungslose Schulabgänger einfach auf der Straße geschnappt und rekrutiert.
Wow, das ist ja wie in Preussen anno 17xx ... :shock:
Nee, nee, da irrst Du dich! Die Feldjäger holen Dich hier in Deutschland auch heute noch ÜBERALL ab, wenn Du nach der Musterung dem Einberufungsbefehl nicht Folge leistest! Das ist kein Kidnapping sondern das nennt sich Vollzug geltenden Rechtes :D

Und wenn Du nicht zur Musterung erscheinst dann kommt die Polizei und karrt Dich hin....
Stop! Wir reden gerade von "Einberufungsbefehlen auf der Strasse" - nicht wenn ich ein Briefle vorher bekommen habe, dann weiss ich zumindest woran ich bin.
Mein Russischlehrer hatte übrigens auch Angst, dass sein 18jähriger Sohn die Unversität nicht erreichen könnte ... zumindest nicht dieses Jahr. Aber es ist dann doch alles gut gegangen.