(russische) Aufenthaltsgenehmigung

Welche Unterlagen werden für ein Visa nach Russland benötigt, was ist eine Migrations-Karte, Probleme mit der Registrierung ... Hilfe findest Du hier.

Moderator: Dietrich

Dietrich

(russische) Aufenthaltsgenehmigung

Beitrag von Dietrich » Mittwoch 25. Februar 2004, 13:50

Hallo zusammen,

Vor meiner Frage ein paar Fakten:
Ich bin auf Basis eines Business-Mehrfach-Jahresvisums seit ca. 8 Monaten hier in Moskau. Mittlerweile habe ich auch eine Arbeitserlaubnis.
Ausserdem bin ich seit nun etwas ueber einer Woche mit einer Russin verheiratet.
Da mein Visum am 10.5. auslaeuft, fange ich so langsam an, mir Gedanken darueber zu machen, ob ich wieder ein Jahresvisum oder nicht vielleicht lieber eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen soll.
Hier, was ich bisher ueber die Aufenthaltsgenehmigung weiss:

- Ich bin auf jeden Fall durch die Hochzeit berechtigt eine solche zu bekommen.
- Zuerst gibt es nur eine 'temporaere' (3 Jahre gueltig) und nach mindestens einem Jahr kann man eine 'permanente' beantragen.
- Zuerst beantragt man ein 4-Monate Ein-Einreise-Visum, welches dann verlaengert wird.
- Will man waehrend dieser Zeit ausreisen, so muss man ein sog. 'exit/entrance-Visum' beantragen.
- Mit einer 'permanenten' Aufenthaltsgenehmigung kann man dann beliebig Ein- und Ausreisen und auch arbeiten....

Kennt sich jemand in dieser Thematik aus? Hat jemand dieses Prozedere schon mal mitgemacht?
Mich interessiert besonders, was es mit diesen 'exit/entrace Visum' auf sich hat. Wo kriegt man das? Gibt es da Probleme?
Schliesslich lass ich mir ungern verbieten, wieder in mein Heimatland auszureisen, wenn ich es fuer richtig halte.....



Anonymous

Aufenthaltsgenehmigung

Beitrag von Anonymous » Donnerstag 26. Februar 2004, 19:11

Hallo Dietrich,

mein Fall liegt aehnlich wie bie Dir. Ich bin mit einer Russin verheiratet und wohne seit ca. einem dreiviertieljahr permanet hier in Orenburg,
mein Status zur Zeit : wartend auf die Daueraufenthaltsgenehmigung fuer
zuerst 5 Jahre ( nach Angabe der Orenburger Behoerden ).
Das seinerzeit in Deutschland beantragte Visum wird hier in Orenburg
jedes halbe Jahr verlaengert, es berechtigt zur Ein - und Ausreise ueber jeden beliebigen Grenzuebergang der Foederation. Die beantragte
Daueraufenthaltsgenehmigung aufgrund der Heirat wird hier in Orenburg von den Behoerden nach Pruefung der einzureichenden Unterlagen
ausgesprochen. Die Unterlagen sind von mir im August uebergeben worden, mit der Erteilung der ist aber erst im Maerz zu rechnen, da ebenfalls Moskauer Ministerien zu informieren sind.
Ich gehe davon aus, dass Du ueber die Unterlagen informiert wurdest die Du einreichen musst, wenn nicht dann kann ich Dir noch Einzelheiten mitteilen.
Ach ja - die Daueraufenthaltsgenehmigung ist dann mit einem Visa das zur staendigen Ein - und Ausreise berechtigt gleichzusetzen. Die Registrierung erfolgt dann ebenfalls ueber den gesamten Aufenthalt lt. der ausgestellten Dokumente.

Gruss Joerg

Gast

Beitrag von Gast » Donnerstag 4. März 2004, 18:48

Hallo an alle!

Welche Möglichkeiten (AUßER HEIRAT) existieren um eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung (mit Arbeitserlaubniss) für Russland zu bekommen?

Und noch eine Frage:
Gibt es in Russland Firmen/Agenturen die einen bei diesem Kampf mit den Behörden (Aufenthaltsgenehmigung) unterstützen?
(z.B. man erteilt eine Vollmacht, und die übernehmen (soweit es geht) den Schriftverkehr, die Rennerei, Schlange-stehen usw.).

Danke!

Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7829
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Aufenthaltsgenehmigung

Beitrag von Dietrich » Freitag 5. März 2004, 13:18

Hallo Gast!

Hier ein Text (leider in englisch) den ich mal irgendwo gefunden habe:
---------- /QUOTE----------
A temporary residence permit may be issued to a foreign citizen from within the quota established by the federal government.
Exclusive of this quota, a temporary residence permit can be issued to someone

1. that was born in USSR and was a citizen of the USSR, or a person that was born in the Russian Federation
2. declared disabled, who has a son or a daughter who is a citizen of Russia
3. who has at least one disabled parent who is a citizen of Russia
4. married to a citizen of Russia, who resides in Russia
5. investing in Russia
---------- QUOTE/----------

Also wirst du wohl entweder auf die "Quote" setzen muessen oder, wenn du reich genug bist, in Russland investieren.

Mehr als mit diesem Text kann ich dir leider auch nicht helfen...

Dietrich.

Gast

Beitrag von Gast » Freitag 5. März 2004, 18:45

Hallo Dietrich!

Für micht trifft Punkt 1 zu :D
Born in the USSR! :D
Ich habe gehofft, daß es sowas gibt. Nun habe die Bestätigung!

Vielen Dank!



Jensi

Beitrag von Jensi » Montag 22. März 2004, 15:50

Hallo Dietrich,

dieses exit/entrance Visum muss mindestens 4 Wochen vor der Ausreise aus Russland beantragt werden. Auch bei einer reise nach Deutschland. Verrückt oder!!
Es wird nach meinen Informationen bei der behörde ausgestellt, die auch die Aufenthaltsgenehmigung bearbeitet.

Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7829
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Exit-Entry Visum

Beitrag von Dietrich » Dienstag 23. März 2004, 10:31

Hallo Jensi (und alle Anderen)

das mit diesem bekloppten exit/entrance Visum habe ich mir schon irgendwie gedacht....
Daher werde ich jetzt erstmal ein 'normales' Visum beantragen und den Kram mit der Aufenthaltsgenehmigung dann in Ruhe bentragen und abwarten... dann wenn ich nicht vorhabe fuer die naechsten Monate auszureisen.

Denn der Gedanke, ein Visum zu benoetigen um wieder nach Deutschland auszureisen ist irgendwie beaengstigend!! Hier passiert werweisswas, so das man moeglichst schnell das Weite suchen muss und man muss sich im OVIR erst tagelang irgendwo anstellen um dann in 4 Wochen VIELLEICHT endlich ausreisen zu duerfen.....

Dietrich.

Gast

Beitrag von Gast » Dienstag 23. März 2004, 11:24

Hallo alle zusammen, hallo Dietrich,

habe Deine Anfrage über die Daueraufenthaltsgenehmigung erst heute gelesen. Also folgendes: Ich habe eine solche schon seit fast 18 Monaten und kenne mittlerweile auch die Angelegenheiten mit der Ein- und Ausreise.

Diese Aufenthaltsgenehmigung kannst Du, da Du mit einer Russin verheiratet bist, beantragen und bekommst sie, zur Zeit ist die Bearbeitungszeit ca. 6 Wochen, nicht wie früher 6 Monate. Ich brauchte keine Gesundheitstest machen. Zu den Reisebestimmungen ist folgendes zu sagen: Du darft pro Jahr 90 Tage die RF verlassen. Du legst an der Grenze Deinen "Grünen russischen Pass" und Deinen deutschen Reisepass vor und hast keine Probleme.
Die Gültigkeit dieses Dokuments beträgt 5 Jahre.
Wenn Dein Visum im Mai ausläuft gehst Du einfach zu der Stelle bei der Du dich hast registrieren lassen hat und lässt es um 3 Monate verlängern, auch kein Problem, habe ich 2 mal gemacht und Du kannst dieses Visum 4 x verlängern.
Das gute an dieser Aufenthaltsgenehmigung ist auch noch, dass Du automatisch eine Arbeitserlaubnis hast und Du Dich bei der Poliklinik Deines Bezirks kostenfrei krankenversichern kannst.

So, ich glaube das ist erst einmal alles, solltest Du noch fragen haben schreibe eine Mail an K-S.Klein@web.de oder rufe mich an und wir können uns einmal in Moskau treffen. Meine Nummer ist 8916 138 1207

bis dann



Stefan

regina

Tuberkolose, HIV und auf Drogenkonsum

Beitrag von regina » Mittwoch 24. März 2004, 21:40

Dazu ging hier heute durch die Nachrichten, da wohl gerade ein internationaler Tag, der sich mit TBC befasste:
Anstieg dieser Erkrankungen in Osteuropa; durch HIV geschwaechtes Immunsystem macht dann auch anfaellig fuer TBC; Erreger werden immun gegen TBC-Medikamente durch neue Varianten usw.

Regina

Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7829
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag von Dietrich » Donnerstag 25. März 2004, 13:06

hc_blacki hat geschrieben:......
Was passiert eigentlich wenn ich ьber die 90 Tage drьber bin?
Ich nehme mal an, das dann das ganze Papier ungueltig wird....
Keine Einreise mehr... neuer Antrag... etc. etc.

Wie lange dauern denn diese diversen Tests? Ich weiss nur vom AIDS-Test (wg. Arbeitserlaubnis), das das Blutabnehmen ca. 15 Sekunden und der Test dann 1-2 Tage brauchte....
Wie sieht das bei den anderen Tests aus?

Dietrich.



Antworten

Zurück zu „#Visum | Pass- und Einreisebestimmungen“