Bald: Privatvisa bis 1 Jahr fuer enge Verwandte

Welche Unterlagen werden für ein Visa nach Russland benötigt, was ist eine Migrations-Karte, Probleme mit der Registrierung ... Hilfe findest Du hier.

Moderator: Dietrich

Fritz
Anfänger/in
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 9. Juni 2021, 00:00

Re: Bald: Privatvisa bis 1 Jahr fuer enge Verwandte

Beitrag von Fritz » Mittwoch 22. September 2021, 13:09

Nikolaus hat geschrieben:
Mittwoch 22. September 2021, 11:46
Fritz hat geschrieben:
Mittwoch 22. September 2021, 11:23
Im aus München verlinkten Beitrag https://russische-botschaft.ru/ru/consu ... h-chastny/ der Botschaft jedenfalls nochmal klipp und klar, daß die magische 90/180-Grenze aufgehoben ist! Eine der besten Nachrichten seit langem finde ich. Da man das ja sicher immer wieder beantragen kann, ist nur noch ein kleiner Schritt zum echten Dauervisum. Und damit m.E. ein im Vergleich zum Aufenthaltstitel vereinfachter Weg zum faktischen Auswandern. Wenn man aus der Ferne arbeiten darf oder nicht unbedingt arbeiten muß.
Ja, das sehe ich auch so. Freilich hat die Konsularabteilung des russischen Aussenministeriums auf ihrer offiziellen Seite im Facebook schon darauf verwiesen, dass diese (moeglichen) Kettenvisa nicht die regulaere Aufenthaltsgenehmigung ersetzen sollen. Es wird wohl nicht "ewig" moeglich sein.
Auch ueberdenkenswert ist, ob man (auch!?) in Ru steuerpflichtig wird/werden will.
Gerade den steuerlichen Aspekt finde ich interessant, da es mit diesem Visum nun anscheinend möglich ist, den gewöhnlichen Aufenthalt nach Rußland zu verlagern - und damit ja auch in den Genuß des Steuersatzes von 13% zu kommen!? Wenn man es geschickt anstellt, könnte durchaus auch die Steuerpflicht in Deutschland entfallen – ohne das jetzt schon komplett durchdacht zu haben. Demnächst brauche ich wohl mal einen Steuerberater; bis jetzt bin ich mein Lebtag ohne ausgekommen.

Ein vollwertiger Ersatz für den Aufenthaltstitel ist und bleibt das Visum ohnehin nicht, da keine Arbeitserlaubnis damit verbunden ist. Auch besteht kein Anspruch auf staatlichen Gesundheitsschutz, man braucht also eine Auslandskrankenversicherung. Dafür entfällt die „Verpflichtung“, 6 Monate im Jahr dort zu verbringen.

Ich frage mich auch gerade, mit welcher Begründung ein wiederholtes Jahresvisum verweigert werden wird. Sagt dann der Beamte nach eigenem Ermessen „Dreimal ist genug!“? Und auf welche Alternative wird dann verwiesen? Nach dem, was ich hier im Forum bisher gelesen habe, werden bisherige Aufenthalte ja eher wohlwollend berücksichtigt bei erneuter Visa-Beantragung, z.B. für längere Geschäftsvisa!?

Ich bin mal vorab verhalten optimistisch, daß 1 Jahr Aufenthalt mit dieser Art Visum "ausbaufähig" sind.



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12890
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Bald: Privatvisa bis 1 Jahr fuer enge Verwandte

Beitrag von Norbert » Mittwoch 22. September 2021, 13:47

Fritz hat geschrieben:
Mittwoch 22. September 2021, 13:09
Gerade den steuerlichen Aspekt finde ich interessant, da es mit diesem Visum nun anscheinend möglich ist, den gewöhnlichen Aufenthalt nach Rußland zu verlagern - und damit ja auch in den Genuß des Steuersatzes von 13% zu kommen!?
Wer dieses Ziel hatte, dem standen bereits РВП und вид zur Verfügung. (Und wer wegen Steuern darüber nachdenkt, für den sollte sich auch der bisherige Aufwand definitiv gelohnt haben. ;) )

Fritz
Anfänger/in
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 9. Juni 2021, 00:00

Re: Bald: Privatvisa bis 1 Jahr fuer enge Verwandte

Beitrag von Fritz » Mittwoch 22. September 2021, 15:28

Norbert hat geschrieben:
Mittwoch 22. September 2021, 13:47
Fritz hat geschrieben:
Mittwoch 22. September 2021, 13:09
Gerade den steuerlichen Aspekt finde ich interessant, da es mit diesem Visum nun anscheinend möglich ist, den gewöhnlichen Aufenthalt nach Rußland zu verlagern - und damit ja auch in den Genuß des Steuersatzes von 13% zu kommen!?
Wer dieses Ziel hatte, dem standen bereits РВП und вид zur Verfügung. (Und wer wegen Steuern darüber nachdenkt, für den sollte sich auch der bisherige Aufwand definitiv gelohnt haben. ;) )
Schon klar, aber wenn das Ziel einfacher zu erreichen ist – warum nicht? Kein Sprachtest, kein medizinischer Test, keine 6 Monate Wartezeit. Und vor allem die Möglichkeit, aber nicht die Verpflichtung (sonst Verlust des mühsam erworbenen Aufenthaltstitels), 6 Monate am Stück in Rußland zu bleiben, mit allen auch steuerlichen Folgen.

Das Experiment Auswandern kann also sehr real durchexerziert, aber jederzeit abgebrochen (und auch wieder aufgenommen) werden. Auch als Übergangsphase zu РВП/вид sicher gut geeignet, in der man langsam seine Zelte abbrechen und neu aufbauen kann.

Also ich freue mich darauf. Als hätte der Gesetzgeber meine Situation gerochen. Ich möchte eigentlich „rüber“ wegen der Kinder, aber wegen Job die Brücken noch nicht abreißen. Und bin auch sonst etwas schwankend in meinen Entscheidungen - also ist das wie für mich gemacht. :D

Nikolaus
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2025
Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 14:25

Re: Bald: Privatvisa bis 1 Jahr fuer enge Verwandte

Beitrag von Nikolaus » Mittwoch 22. September 2021, 16:07

Fritz hat geschrieben:
Mittwoch 22. September 2021, 15:28
Das Experiment Auswandern kann also sehr real durchexerziert, aber jederzeit abgebrochen (und auch wieder aufgenommen) werden. Auch als Übergangsphase zu РВП/вид sicher gut geeignet, in der man langsam seine Zelte abbrechen und neu aufbauen kann.
Also ich freue mich darauf. Als hätte der Gesetzgeber meine Situation gerochen. Ich möchte eigentlich „rüber“ wegen der Kinder, aber wegen Job die Brücken noch nicht abreißen. Und bin auch sonst etwas schwankend in meinen Entscheidungen - also ist das wie für mich gemacht. :D
Hm, ja - sinngemaess steht es so u.a. auch in der Begruendung des Gesetzes. :)

L. Jasminovič
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 63
Registriert: Freitag 26. Februar 2021, 16:46
Wohnort: München

Re: Bald: Privatvisa bis 1 Jahr fuer enge Verwandte

Beitrag von L. Jasminovič » Mittwoch 22. September 2021, 18:42

Fritz hat geschrieben:
Mittwoch 22. September 2021, 15:28
Also ich freue mich darauf. Als hätte der Gesetzgeber meine Situation gerochen. Ich möchte eigentlich „rüber“ wegen der Kinder, aber wegen Job die Brücken noch nicht abreißen. Und bin auch sonst etwas schwankend in meinen Entscheidungen - also ist das wie für mich gemacht. :D
Das freut mich für dich. Für mich wäre das keine Alternative für einen regulären Aufenthaltstitel gewesen da man damit nicht arbeiten kann, und ich hatte wegen Job die Brücke (leider) schon abgerissen gehabt. Einzig das hin- und herreisen hätte ich mir erspart, wobei es am Ende eh nur einmal war. Für mich wird der Vorteil sein dass das Privatvisum deutlich günstiger ist als das 1-jährige Businessvisum.



Nik
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 50
Registriert: Dienstag 24. März 2020, 14:30

Re: Bald: Privatvisa bis 1 Jahr fuer enge Verwandte

Beitrag von Nik » Donnerstag 14. Oktober 2021, 14:13

Hat schon jemand dieses neue Visum beantragt? Ich werde es erstmals im November versuchen :D
Hab allerdings die Info, dass es über die Visa-Agenturen nicht möglich ist. Nur persönlich im Visa-Center.

Hpx
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 40
Registriert: Sonntag 2. Mai 2021, 00:45
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Bald: Privatvisa bis 1 Jahr fuer enge Verwandte

Beitrag von Hpx » Donnerstag 14. Oktober 2021, 18:53

Nik hat geschrieben:
Donnerstag 14. Oktober 2021, 14:13
Hat schon jemand dieses neue Visum beantragt? Ich werde es erstmals im November versuchen :D
Hab allerdings die Info, dass es über die Visa-Agenturen nicht möglich ist. Nur persönlich im Visa-Center.
Habe ebenfalls die Info bekommen dass es nur über das Visa Center geht. Da ich aktuell mit meiner verlobten noch nicht verheiratet bin, musste ich leider wieder ein Businessvisum ausstellen lassen. Würde mich freuen falls du hier mitteilen würdest, wie dein Antrag etc alles ablief.

Liebe Grüße

Halil

arghmage
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 623
Registriert: Dienstag 24. August 2010, 16:15

Re: Bald: Privatvisa bis 1 Jahr fuer enge Verwandte

Beitrag von arghmage » Donnerstag 14. Oktober 2021, 19:08

Hpx hat geschrieben:
Donnerstag 14. Oktober 2021, 18:53
Habe ebenfalls die Info bekommen dass es nur über das Visa Center geht.
Also auch nicht direkt im Konsulat?

Nik
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 50
Registriert: Dienstag 24. März 2020, 14:30

Re: Bald: Privatvisa bis 1 Jahr fuer enge Verwandte

Beitrag von Nik » Donnerstag 14. Oktober 2021, 19:26

Hpx hat geschrieben:
Donnerstag 14. Oktober 2021, 18:53
Nik hat geschrieben:
Donnerstag 14. Oktober 2021, 14:13
Hat schon jemand dieses neue Visum beantragt? Ich werde es erstmals im November versuchen :D
Hab allerdings die Info, dass es über die Visa-Agenturen nicht möglich ist. Nur persönlich im Visa-Center.
Habe ebenfalls die Info bekommen dass es nur über das Visa Center geht. Da ich aktuell mit meiner verlobten noch nicht verheiratet bin, musste ich leider wieder ein Businessvisum ausstellen lassen. Würde mich freuen falls du hier mitteilen würdest, wie dein Antrag etc alles ablief.

Liebe Grüße

Halil
Werde ich gerne machen [welcome] wohl gegen Ende November. Bin derzeit noch mit normalem Privatvisum in Russland.

Nik
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 50
Registriert: Dienstag 24. März 2020, 14:30

Re: Bald: Privatvisa bis 1 Jahr fuer enge Verwandte

Beitrag von Nik » Donnerstag 14. Oktober 2021, 20:38

arghmage hat geschrieben:
Donnerstag 14. Oktober 2021, 19:08
Hpx hat geschrieben:
Donnerstag 14. Oktober 2021, 18:53
Habe ebenfalls die Info bekommen dass es nur über das Visa Center geht.
Also auch nicht direkt im Konsulat?
Sollte auch gehen, da braucht man aber einen Termin und im Visa Center angeblich nicht :D

Weitere Diskussionen zu Visazentren bitte hier fortsetzen: viewtopic.php?f=13&t=21116, Norbert, Vize-Admin



Antworten

Zurück zu „#Visum | Pass- und Einreisebestimmungen“