Bald: Privatvisa bis 1 Jahr fuer enge Verwandte

Welche Unterlagen werden für ein Visa nach Russland benötigt, was ist eine Migrations-Karte, Probleme mit der Registrierung ... Hilfe findest Du hier.

Moderator: Dietrich

Nik
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 50
Registriert: Dienstag 24. März 2020, 14:30

Re: Bald: Privatvisa bis 1 Jahr fuer enge Verwandte

Beitrag von Nik » Mittwoch 1. September 2021, 16:54

Leider gibt es auch heute noch keine Neuigkeiten… :cry:



Nikolaus
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2025
Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 14:25

Re: Bald: Privatvisa bis 1 Jahr fuer enge Verwandte

Beitrag von Nikolaus » Donnerstag 2. September 2021, 09:25

Ja, ich habe auch nur vor ein paar Tagen die entsprechende Aenderung der Regierungsverordnung gefunden, aber auf die Schnelle, ohne Neuigkeiten auszumachen.
http://publication.pravo.gov.ru/Documen ... angeSize=1
Es scheint also zumindest in der ueblichen Tippel-Tappel-Tour die buerokratische Leiter hinunterzugehen. Irgendwann hat dann der zustaendige Konsularbeamte konkrete Handlungsregeln, und sobald jemand mal Zeit (und Lust) hat, werden auch entsprechende Regelungen im Internet eingestellt. Bei Verboten geht das alles fixer. :)

Es ist ja gerade mal ein Tag seit Inkrafttreten der Gesetzesaenderung vergangen. Da waere es fuer mich etwas ganz Neues, wenn da schon aktuelle Informationen auf den Internet-Seiten der Konsulate waeren. Bis jetzt laeuft es aber eigentlich ganz gut; oft genug konnte man ja frueher erleben, dass die Ausfuehrungsbestimmungen das Gesetz so interpretierten, dass erwartete positive Veraenderungen wieder zunichte gemacht wurden.

Wenn Dich freilich etwas sehr draengt, dann waere sicherlich das zustaendige Generalkonsulat die richtige Adresse, oder wenn das nichts bringt, gleich die Konsularabteilung des russischen Aussenministeriums. Manchmal soll das ja durchaus etwas gebracht haben ...

Der negative Aspekt all dieser letzten Visa-Erleichterungen, z.B. die Einhaltung des Aufenthaltszwecks zwar zu erleichtern, aber dann auch schaerfer zu kontrollieren, kommt wohl aber auch immer naeher.

Nik
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 50
Registriert: Dienstag 24. März 2020, 14:30

Re: Bald: Privatvisa bis 1 Jahr fuer enge Verwandte

Beitrag von Nik » Freitag 3. September 2021, 18:59

Naja, wir haben uns schon Hoffnung gemacht, dass es tatsächlich auch ab September möglich sein wird, dieses Visum zu beantragen. So sehr drängt es auch wieder nicht, trotzdem danke für den Hinweis. Ich werde doch wieder nur für 90 Tage einreisen, denke das geht in der jetzigen Situation schneller und ist weniger stressig. Schade, habe extra den ganzen August gewartet :lol:

Aber was mir jetzt zu dem Jahresvisum einfällt, wenn es dann tatsächlich soweit ist, könnte die Auslandskrankenversicherung ganz schön teuer werden. Die benötigt man ja dann auch für 12 Monate… oder ob dies anders geregelt sein wird?

Nikolaus
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2025
Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 14:25

Re: Bald: Privatvisa bis 1 Jahr fuer enge Verwandte

Beitrag von Nikolaus » Freitag 3. September 2021, 21:13

Hm, so schnell wuerde ich nicht aufgeben. Wenn die Konsulate im Internet noch nichts zum Jahresvisum geschrieben haben, heisst das nicht unbedingt, dass es nicht moeglich ist.

Auf Facebook hat heute jedenfalls die Konsularabteilung des russischen Aussenministeriums auf eine entsprechende Anfrage geantwortet, dass die entsprechenden Anwendungshinweise den Konsulaten vorliegen.
Вы так и не ответили, почему не действует закон о годовой визе! Уже 3 сентября, а консульства информации не имеют!! Закон , получается, оказался пшиком??

Verfasser
Консульский департамент МИД России
Юлия Веселова
все необходимые разъяснения направлены в загранучреждения.
Если вам где-нибудь отказывают в настоящее время в оформлении частной визы близкому родственнику, вы можете обратиться с жалобой через сайт mid.ru, указав все обстоятельства рассматриваемой ситуации.
Uebrigens: Bei meinen bisherigen (geschaeftlichen) Jahresvisa musste die Versicherung zwar fuer das ganze Jahr gueltig sein, aber ununterbrochen nur fuer die bevorstehende Reise. Und leistet nicht so ziemlich jede Auslandsreisekrankenversicherung so zwischen 6-12 Wochen/Reise!?
Wenn man freilich, wie jetzt moeglich werden soll, bis zu einem Jahr ununterbrochen im Ausland sein will, dann muss man wohl tiefer in Tasche greifen.
Zuletzt geändert von Nikolaus am Samstag 4. September 2021, 09:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
inorcist
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1184
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 13:45
Wohnort: Lux, davor Moskau

Re: Bald: Privatvisa bis 1 Jahr fuer enge Verwandte

Beitrag von inorcist » Freitag 3. September 2021, 22:53

Nikolaus hat geschrieben:
Freitag 3. September 2021, 21:13
Uebrigens: Bei meinen bisherigen (geschaeftlichen) Jahresvisa musste die Versicherung zwar fuer das ganze Jahr gueltig sein, aber ununterbrochen nur fuer die bevorstehende Reise. Und leistet nicht so ziemlich jede Auslandsreisekrankenversicherung so zwischen 6-12 Wochen!?
Wenn man freilich, wie jetzt moeglich werden soll, bis zu einem Jahr ununterbrochen im Ausland sein will, dann muss man wohl tiefer in Tasche greifen.
Dito bei mir. Ich brauchte bisher immer nur einen Nachweis für die erste geplante Reise.



Fritz
Anfänger/in
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 9. Juni 2021, 00:00

Re: Bald: Privatvisa bis 1 Jahr fuer enge Verwandte

Beitrag von Fritz » Mittwoch 8. September 2021, 10:01

inorcist hat geschrieben:
Freitag 3. September 2021, 22:53
Nikolaus hat geschrieben:
Freitag 3. September 2021, 21:13
Uebrigens: Bei meinen bisherigen (geschaeftlichen) Jahresvisa musste die Versicherung zwar fuer das ganze Jahr gueltig sein, aber ununterbrochen nur fuer die bevorstehende Reise. Und leistet nicht so ziemlich jede Auslandsreisekrankenversicherung so zwischen 6-12 Wochen!?
Wenn man freilich, wie jetzt moeglich werden soll, bis zu einem Jahr ununterbrochen im Ausland sein will, dann muss man wohl tiefer in Tasche greifen.
Dito bei mir. Ich brauchte bisher immer nur einen Nachweis für die erste geplante Reise.
Wie ist es aber, wenn man die versicherte Reisedauer (bei mir 56 Tage) dann doch überschreitet? Interessiert das jemanden in der Praxis? Könnte es sich nachteilig auf die Erteilung künftiger Visa auswirken?

Ich habe mir einen Zeitraum von meiner Versicherung bescheinigen lassen, der den ersten geplanten Aufenthalt in August/September (Nachweis hierzu war nicht nötig) reichlich abdeckt und darauf ein 90/180-Privatvisum bekommen.

Da diese Reise leider nicht geklappt hat, würde ich die 90 Tage nun von Ende Oktober bis über новый год am Stück nutzen. Daß ich dann evtl. zum Selbstzahler werde, ist mir klar. Bei dem großen Preisunterschied zu einer länger gültigen Versicherung ist es mir das wert, mir geht es nur um die "Visafrage". Solche Fragen werden wohl mit dem neuen Jahresvisum (freue mich auch schon drauf) öfter auftauchen.

Nikolaus
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2025
Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 14:25

Re: Bald: Privatvisa bis 1 Jahr fuer enge Verwandte

Beitrag von Nikolaus » Mittwoch 8. September 2021, 11:53

Fritz hat geschrieben:
Mittwoch 8. September 2021, 10:01
Wie ist es aber, wenn man die versicherte Reisedauer (bei mir 56 Tage) dann doch überschreitet? Interessiert das jemanden in der Praxis? Könnte es sich nachteilig auf die Erteilung künftiger Visa auswirken?
Ich habe noch nie selbst erlebt, dass sich in Russland irgendjemand fuer die Versicherung interessiert hat, oder von anderen Reisenden davon gehoert.
Wenn freilich der russische Staat die Behandlungskosten uebernehmen muss, weil man selbst nicht bezahlen kann und die Versicherung einen Garantiebrief wegen Ueberschreitung der Versicherungsdauer verweigert, und das deutsche Konsulat auch nicht einspringt ... Weiss der Teufel, welche Konsequenzen das haben kann ...

L. Jasminovič
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 63
Registriert: Freitag 26. Februar 2021, 16:46
Wohnort: München

Re: Bald: Privatvisa bis 1 Jahr fuer enge Verwandte

Beitrag von L. Jasminovič » Mittwoch 8. September 2021, 19:01

Ich habe eine "dauerhafte" Auslandskrankenversicherung die Reisen bis zu 60 Tagen am Stück abdeckt. Ich habe für die 90-Tage Privatvisa alle drei Mal diese Bescheinigung beigelegt ohne Probleme. Die Einschränkung von 60 Tagen steht auf der Bescheinigung, wurde jedoch von den Konsularbeamten nicht bemängelt. Die gleiche Bescheinigung hatte ich vorhin einmal für ein Touristenvisum und einmal 1-jähriges Businessvisum benutzt.

In der Praxis war es so: bei meinem ersten Aufenthalt (Oktober - Januar) konnte ich nicht wie geplant über Weihnachten heim und hätte die 60 Tage überschritten. Meine Versicherung war zum Glück kulant und hat mich rückwirkend ab dem Reisedatum im Oktober bis zum Ablauf des Visums im Januar versichert. Normalerweise geht das nicht, man muss sowas vor der Reise und für die gesamte Reisedauer abschliessen - sich nur für die Differenz ab 60 Tagen zu versichern geht (leider) nicht. Ich habe das in erster Linie für meine eigene Sicherheit bzw. Gesundheit gemacht und in zweiter Linie für den russischen Staat, falls doch was passiert damit sie nicht auf die Idee kommen mir eine Einreisesperre zu verhängen (und ich dann zu meiner Frau nicht kann). Es gibt tatsächlich Regelungen die Ärger vorschreiben wenn man ohne Krankenversicherung erwischt wird.

Bei meinem zweiten Aufenthalt (Februar - April) hatte ich das Visum in der Hand und wollte dann nach der Hinflughbuchung die langfristige Krankenversicherung abschliessen. Dann habe ich erfahren dass man bei meiner Versicherung die langfristigen Verträge nur einmal alle 6 Monate oder so abschliessen kann. Ich habe es dann bei einer anderen Versicherung abgeschlossen, die sich sogar günstiger war.

Nikolaus
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2025
Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 14:25

Re: Bald: Privatvisa bis 1 Jahr fuer enge Verwandte

Beitrag von Nikolaus » Freitag 10. September 2021, 19:39

Hm, nach den Fragen/Antworten auf der Facebook-Seite der Konsularabteilung des russischen Aussenministeriums zu urteilen, hat die Bearbeitung der Antraege von privaten Jahresvisa fuer bis zu einem Jahr auch in D begonnen (obwohl die Internet-Seiten der konsularischen Vertretungen in D noch nicht aktualisiert sind).
Auf Facebook findet man auch ein allgemeines Muster fuer den Antrag.
Es scheint aber, wie erwartet, noch verschiedenste Interpretationen zu geben. So forderte wohl das Generalkonsulat Leipzig einen negativen AIDS-Test fuer das Jahresvisum. Das Aussenministerium unterstrich jedoch, dass Ehepartner und Kinder davon befreit sind, usw. ...
Naja, Hauptsache es gibt nun die komfortableren Visa. :)

Eddy777!
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 88
Registriert: Sonntag 29. März 2020, 23:08
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Bald: Privatvisa bis 1 Jahr fuer enge Verwandte

Beitrag von Eddy777! » Samstag 11. September 2021, 00:56

könntest Du bitte das Muster mal hier einfügen? :)



Antworten

Zurück zu „#Visum | Pass- und Einreisebestimmungen“