2. Pass für Tochter - Fragen

Welche Unterlagen werden für ein Visa nach Russland benötigt, was ist eine Migrations-Karte, Probleme mit der Registrierung ... Hilfe findest Du hier.

Moderator: Dietrich

trabajador
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 119
Registriert: Dienstag 5. Januar 2010, 14:15

Re: 2. Pass für Tochter - Fragen

Beitrag von trabajador » Dienstag 11. August 2020, 11:06

Ja, vor Corona wären wir alle zusammen in das Konsulat gegangen und hätten 10-jährigen Pass beantragt. Leider habe ich die Information bekommen, dass das Kind nicht mitkommen darf, wegen Corona. Wie soll es also mit einem biometrischen Pass funktionieren, wenn das Kind gar nicht in das Gebäude kommt? Dass an der Grenze die Bilder keine Rolle spielen kann ich auch nicht bestätigen. Meine Frau musste einmal sogar die Geburtsurkunde zeigen und das Foto wurde ganz genau betrachtet. Das hängt immer am Einzelfall und wie die Beamten gerade ticken. Da kann man nichts verallgemeinern. Wir werden morgen aber noch einmal fragen. Unsere Tochter kommt jedenfalls mit und kann notfalls in das Konsulat gebracht werden. Vor Corona war ja schon alles abgesperrt, und die Besucher wurden nur einzeln rein gelassen und alles ging nur mit Voranmeldung. Handy musste ausgeschaltet werden! Das heisst, meine Frau kann uns eigentlich dann nicht mehr verständigen. Das wird jetzt sicher nicht einfacher sein.
Der Antrag für den 10-jährigen Pass ist auch ein anderer. Und flexibel sind die Hamburg eher nicht.
Wie einfach war doch die Verlängerung des deutschen Passes. Da sind wir zur Gemeinde mit einem Foto und es wurde einfach eine weitere Seite in den alten Pass geklebt. Hat 15 Minuten gedauert.
5-jähriger Pass für Kind (bis 14 Jahre) kostet in Hamburg 9,50 Euro und 10-jähriger 38 Euro. Das ist ja auch schon ein ziemlicher Unterschied, obwohl noch billiger als für Erwachsene. Auf biometrischen Pass muss man wohl auch noch länger warten, schätze ich.



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12702
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: 2. Pass für Tochter - Fragen

Beitrag von Norbert » Dienstag 11. August 2020, 17:03

trabajador hat geschrieben:
Dienstag 11. August 2020, 11:06
Dass an der Grenze die Bilder keine Rolle spielen kann ich auch nicht bestätigen. Meine Frau musste einmal sogar die Geburtsurkunde zeigen und das Foto wurde ganz genau betrachtet.
Ich sage nicht, dass sie keine Rolle spielen. Ich sage nur, dass selbst ein uraltes Foto funktioniert. Ich habe schon mehrfach gefragt, ob ich zur Identifikation noch den deutschen Pass zeigen soll, wo man das Kind eher erkennt - "nein, nicht nötig, wir können auch mit solchen Fotos die Kinder anhand bestimmter Merkmale erkennen." Nun gut. (Und wir haben diese Grenze mit den Kindern bestimmt schon über 20 mal überquert.)

Geburtsurkunde muss meine Frau nur zeigen, wenn ich nicht dabei bin, da sie einen anderen Familienname hat. Ansonsten haben wir die Geburtsurkunde auch nie dabei.

trabajador
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 119
Registriert: Dienstag 5. Januar 2010, 14:15

Re: 2. Pass für Tochter - Fragen

Beitrag von trabajador » Mittwoch 12. August 2020, 18:27

Sind wieder zurück. Information, dass keine Kinder ins Konsulat dürfen war falsch. Wie so oft Falschinformation durch das Konsulat. Es wäre also auch biometrischer Pass möglich gewesen (bei entsprechendem Antrag vorher). Allerdings hätte das Kind dann über 1,5 Stunden in beengten Verhältnissen (keine 1,50 m Coronaabstand)ohne Lüftung/Klimaanlage zubringen müssen, und 3 Monate länger auf den Pass warten müssen. So haben wir schön im Schatten an der Alster gesessen. Auch auf den 5-jährigen Pass müssen wir ca. 2 Wochen warten. Zum Glück hatten wir Freiumschlag dabei. Andere müssen extra noch einmal kommen, we il sie keinen Freiumschlag hatten! Den ersten Pass konnten wir damals gleich mitnehmen. Die Russen bekommen es inzwischen nicht mehr auf die Reihe. Es waren nur 2 Schalter für Pässe geöffnet. Hätte man eigentlich (wie in anderen Ländern) alles per Post machen können

trabajador
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 119
Registriert: Dienstag 5. Januar 2010, 14:15

Re: 2. Pass für Tochter - Fragen

Beitrag von trabajador » Mittwoch 12. August 2020, 19:33

btw. Smartphone ausschalten im Konsulat in Hamburg wird wirklich kontrolliert! Einschalten löst dort einen Alarm aus. Man ist also für die Zeit des Aufenthalts nicht erreichbar und kann niemanden erreichen (falls man noch etwas braucht, z.B. einen Freiumschlag).

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2681
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: 2. Pass für Tochter - Fragen

Beitrag von m5bere2 » Donnerstag 13. August 2020, 08:29

Beim deutschen Konsulat in Nowosibirsk muss man sein Telefon und Notebook sogar am Eingang abgeben...



Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 978
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

2. Pass für Tochter - Fragen

Beitrag von Tonicek » Donnerstag 13. August 2020, 21:02

m5bere2 hat geschrieben:Seit 1942? :-)
Sollte natürlich heißen: Seit 42 Jahren geschieden . . .
Rußland ist nicht die TITANIC. Rußland ist der Eisberg! [ Gerd Ruge ]

vv542
Grünschnabel
Beiträge: 21
Registriert: Dienstag 12. November 2019, 12:42
Wohnort: Trier

Re: 2. Pass für Tochter - Fragen

Beitrag von vv542 » Mittwoch 7. Oktober 2020, 12:53

Kleine zusätzliche Info falls derzeit ein russischer Reisepass im Generalkonsulat in Bonn beantragt wird: Dort ist das Vorgehen mit Rücksendung des Passes mittels Freiumschlag nicht mehr möglich (die Webseite ist in der Hinsicht auch nicht aktuell). Man muss also zwingend einen zweite Fahrt nach Ankunft des Passes einplanen.

Antworten

Zurück zu „#Visum | Pass- und Einreisebestimmungen“