Elektrovisum ab 2021

Welche Unterlagen werden für ein Visa nach Russland benötigt, was ist eine Migrations-Karte, Probleme mit der Registrierung ... Hilfe findest Du hier.

Moderator: Dietrich

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 9300
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Elektrovisum ab 2021

Beitrag von m1009 » Dienstag 12. Januar 2021, 19:21

Seit dem 31.12 auf der offiziellen Seite: Bis auf weiteres ist das E-Visum ausgesetzt...



Piter90
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 69
Registriert: Mittwoch 29. Januar 2020, 09:50
Wohnort: Sankt Petersburg

Re: Elektrovisum ab 2021

Beitrag von Piter90 » Donnerstag 18. Februar 2021, 11:26

Offenbar wird der Antrag für das E-Visum viele neue Fragen enthalten, u.a. zur Nutzung von sozialen Netzwerken und politischen Ansichten bzw. Plänen für den Aufenthalt in RUS. Die Hotel- und Tourismusverbände sind laut Artikel nicht gerade begeistert, weil sie befürchten, dass diese Fragen Touristen eher abschrecken und nicht anlocken werden: https://www.fontanka.ru/2021/02/17/69770468/

Benutzeravatar
Packerowski
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 185
Registriert: Freitag 13. August 2010, 00:15
Wohnort: Rheinhessen / Ex-Moskauer
Kontaktdaten:

Re: Elektrovisum ab 2021

Beitrag von Packerowski » Montag 22. Februar 2021, 21:03

Piter90 hat geschrieben:
Donnerstag 18. Februar 2021, 11:26
Offenbar wird der Antrag für das E-Visum viele neue Fragen enthalten, u.a. zur Nutzung von sozialen Netzwerken und politischen Ansichten bzw. Plänen für den Aufenthalt in RUS. Die Hotel- und Tourismusverbände sind laut Artikel nicht gerade begeistert, weil sie befürchten, dass diese Fragen Touristen eher abschrecken und nicht anlocken werden: https://www.fontanka.ru/2021/02/17/69770468/
Die russischen Behörden zeigen gerade einmal wieder, wie sie sich selbst ein Bein stellen und eine gute Idee ad Absurdum führen. Ich habe mal in meinem Blog zusammengeschrieben, wie das mit diesen Visaanträgen aussehen soll.

https://www.rhein-wolga.info/2021/02/21 ... totgeburt/

russlandreise
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 67
Registriert: Mittwoch 7. November 2018, 20:02

Re: Elektrovisum ab 2021

Beitrag von russlandreise » Mittwoch 24. Februar 2021, 04:31

:lol:
Wäre ja nicht Russland, wenn es zu einfach ginge :-)
Was solls. Sagen wir mal, ich bin unpolitisch. Werde aber auf jeden Fall dieses Forum hier bei der Frage nach den sozialen Netzwerken angeben... dann liest hier bald auch das FSB mit :-)

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11581
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Elektrovisum ab 2021

Beitrag von bella_b33 » Mittwoch 24. Februar 2021, 18:58

Ich hatte für einen "Moment" lang wirklich Hoffnung.
@Packerowski: vielen Dank für die Aufklärung! :cry:
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."



L. Jasminovič
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 26
Registriert: Freitag 26. Februar 2021, 16:46
Wohnort: München/Moskau

Re: Elektrovisum ab 2021

Beitrag von L. Jasminovič » Mittwoch 3. März 2021, 16:37

Vielleicht nehmt das Aussenministerium die Proteste des Tourismusverbands als Anreiz, um den Antrag doch "freundlicher" zu gestalten. Zeit hätten sie ja. Meint ihr das ist realisitisch?

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 9300
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Elektrovisum ab 2021

Beitrag von m1009 » Mittwoch 3. März 2021, 18:03

Ja. Absolut.

Auch, weil die Beziehungen, zu den potentiellen (westlichen) Urlaubern, bzw. deren Staaten, momentan, sich so außerordentlich gut entwickeln.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 9300
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Elektrovisum ab 2021

Beitrag von m1009 » Mittwoch 3. März 2021, 18:06

russlandreise hat geschrieben:
Mittwoch 24. Februar 2021, 04:31
dann liest hier bald auch das FSB mit :-)
Dazu braucht es Dich (versteh mich bitte nicht falsch) nicht..... ;)

Benutzeravatar
Okonjima
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1573
Registriert: Samstag 20. Oktober 2007, 13:14

Re: Elektrovisum ab 2021

Beitrag von Okonjima » Donnerstag 4. März 2021, 11:57

Da mMn das Reisen zukünftig zum Kastenwesen "mutiert", wären irgendwelche lästigen Fragen für mich ein untergeordnetes Problem.
Man muß aber eben in der Zukunft erstmal dahin kommen, das man diese Fragen überhaupt gestellt bekommt. Vorher gilt es erstmal
andere Hürden zu überwinden (->grüne Farbe in der Impfapp, irgendwelche Tests positiv oder negativ absolvieren, Quarantänefragen etc.)
Und selbst wenn die untere Kaste in ein paar Jahren wieder die Möglichkeit bekäme , sich einigermaßen frei zu bewegen, dann wären
solche Fragen zwar lästig, aber das wars dann auch.

PS: um das Narrativ des "Whataboutism" zu bedienen... bei ESTA stellen die noch ganz andere Fragen ;)
Sollte jemand Kabarettentzug verspüren... einfach mal "Lauterbach warnt" googeln

Benutzeravatar
Bluewolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 432
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 14:18
Wohnort: Karlsruhe/ N.N.
Kontaktdaten:

Re: Elektrovisum ab 2021

Beitrag von Bluewolf » Donnerstag 4. März 2021, 16:44

Okonjima hat geschrieben:
Donnerstag 4. März 2021, 11:57
PS: um das Narrativ des "Whataboutism" zu bedienen... bei ESTA stellen die noch ganz andere Fragen ;)
Das kann ich so nicht bestätigen ;) . Die Frage zur Herkunft z. B. ist doch viel einfacher als anderswo. Sind einfach fast alle Kaukasier :lol:



Antworten

Zurück zu „#Visum | Pass- und Einreisebestimmungen“