Einreise nach Deutschland

Welche Unterlagen werden für ein Visa nach Russland benötigt, was ist eine Migrations-Karte, Probleme mit der Registrierung ... Hilfe findest Du hier.

Moderator: Dietrich

Anonymous

Einreise nach Deutschland

Beitrag von Anonymous » Freitag 11. März 2005, 01:38

Hallo,

ich habe mal eine Frage. Ich habe in Russland einen guten Bekannten, der noch nie in Deutschland war. Er möchte gern mal nach Deutschland als Tourist für einige Wochen.

Weiß jemand, wie er vorzugehen hat? gibt es ein Touristvisum oder muss ich ihn einladen?

Bin für Eure Hilfe dankbar.

Nadine



Benutzeravatar
Aetschi
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 419
Registriert: Donnerstag 3. Februar 2005, 09:58
Wohnort: Moskau
Kontaktdaten:

Beitrag von Aetschi » Freitag 11. März 2005, 09:40

Hi

Er kann eine Reise buchen und dann mit Touristvisum nach Deutschland.

Oder du machst auf der Ausländerbehörde eine Einladung und mit dieser bekommt er dann ein Visum.

Ist eigentlich kein alzu grosser Akt :)

Gruß

voip-now.de

Benutzeravatar
7punkt
Supersmile
Supersmile
Beiträge: 4185
Registriert: Donnerstag 24. Juni 2004, 16:55
Wohnort: Moskau, HH

Beitrag von 7punkt » Freitag 11. März 2005, 11:37

Lieber mach fuer ihn 'ne Einladung und Versicherung, damit er bissl sparen kann. Wenn er noch nie in DE war, darf er nur ein 1-Monat-Visum fuer einmalige Reise nach DE beantragen.

Uebrigens, alle notwendigen Infos kann man auf der Web-Seite der deutschen Botschaft in RU finden: http://www.deutschebotschaft-moskau.ru/ ... index.html

LG,
7punkt

Anonymous

Beitrag von Anonymous » Freitag 11. März 2005, 15:03

Nur 1 Monat Aufenthalt? Ich habe gelesen, man kann in Deutschland 3 Monate bleiben :-/

warum wird es billiger, wenn ich ihn einlade? Habe ich dann Verpflichtungen? Habe was gelesen, dass ich dann für alle Kosten aufkommen müsste, die hier entstehen... Kann er ein Touristvisum auch ohne Reisebuchung bekommen?

Nadine

Benutzeravatar
Dietrich
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7829
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 13:54
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag von Dietrich » Freitag 11. März 2005, 15:25

Russlandfan hat geschrieben:Nur 1 Monat Aufenthalt? Ich habe gelesen, man kann in Deutschland 3 Monate bleiben :-/

warum wird es billiger, wenn ich ihn einlade? Habe ich dann Verpflichtungen? Habe was gelesen, dass ich dann für alle Kosten aufkommen müsste, die hier entstehen... Kann er ein Touristvisum auch ohne Reisebuchung bekommen?

Nadine
Hallo Nadine,

prinzipiell sind es drei Monate. Aber meist wird beim ersten Mal nur ein Visum fuer einen Monat ausgestellt. Sollte doch aber fuer einen ersten Besuch reichen, oder?

Wenn du ihn einlaedst hast du Verpflichtungen, ja. Deshalb heisst diese "Einladung" ja auch eigentlich "Verpflichtungserklaerung" ("Einladung" ist nur einfach kuerzer :-)). Diese Verpflichtung greift allerdings nur wenn es Probleme gibt. Also zum Beispiel seine Krankenversicherung (die er auch abschliessen muss) nicht zahlen will, oder er sich weigert wieder auszureisen und abgeschoben werden muss. Informier dich einfach mal im Internet (such nach "Verpflichtungserklaerung")

Wegen Touristenvisum ohne Reisebuchung kann ich leider nix sagen....

Dietrich



Benutzeravatar
7punkt
Supersmile
Supersmile
Beiträge: 4185
Registriert: Donnerstag 24. Juni 2004, 16:55
Wohnort: Moskau, HH

Beitrag von 7punkt » Freitag 11. März 2005, 16:48

Russlandfan hat geschrieben:
warum wird es billiger, wenn ich ihn einlade?
Nadine
Weil er beim Reisebuero eine Tour nach DE kauft, die Flugtickets, Visum, Aufenthalt etc. einschliesst. Das alles kostet beim Reisebuero schweineteuer, ist klar. Und wenn Du ihn einlaedst, dann zahlt er nur fuer das Visum (35 Euro), Flugtickets (etwa 350 Euro) + Deine Versicherung. So waer's. Er kann natuerlich die Verischerung hier in RU machen lassen, aber dann soll diese Dir per Post geschickt werden, was auch was kostet.

LG,
7punkt


P.S. Touristenvisum ohne Reisebuchung zu bekommen ist prinzipiell moeglich................ aber illegal lach

Dave
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 945
Registriert: Mittwoch 29. September 2004, 16:55
Wohnort: Lugano

Beitrag von Dave » Freitag 11. März 2005, 18:55

7punkt hat geschrieben:P.S. Touristenvisum ohne Reisebuchung zu bekommen ist prinzipiell moeglich................ aber illegal lach
Gewagte Worte, als ob Joschka nicht schon genügend Altlasten zu bewältigen hat...

Grüsse Dave

Langhof
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 104
Registriert: Montag 8. Dezember 2003, 00:13
Wohnort: Guyana-Barbados

vermögensnachweis

Beitrag von Langhof » Freitag 11. März 2005, 19:21

Hallo,

bisher konnte ich immer Problemlos die verpflichtungserklärung bekommen(ausfüllen, bezahlen, abstempeln, mitnehmen). Als ich vor 3 Tagen Freunde einladen wollte, die ich vorher bereits 2 mal eingeladen hatte, wollten die unbedingt einen Nachweis sehen, was ich verdiene. Ich natürlich noch Student mit lächerlichen Einkommen hatte nichts dabei.
Ergo. Meine Eltern müssen jetzt die Verpflichtungserklärungen ausfüllen.

Danke Joschka!!!! :evil:

Jens

Benutzeravatar
Oletsch
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 726
Registriert: Freitag 20. Februar 2004, 11:50
Wohnort: Hessen

Re: vermögensnachweis

Beitrag von Oletsch » Freitag 11. März 2005, 19:46

Langhof hat geschrieben:...Student mit lächerlichen Einkommen hatte nichts dabei.
Ergo. Meine Eltern müssen jetzt die Verpflichtungserklärungen ausfüllen.

Danke Joschka!!!! :evil:

Jens
Hat mit Joschka nichts zu tun, eher hattest Du früher Glück, dass sie Dich nach dem Einkommen nicht gefragt haben. Ich habe 3-4 mal Einladungen gemacht und musste immer einen Einkommennachweis für letzte 3 Monate vorlegen; von Gemeinde zu Gemeinde war das auch nicht unterschiedlich. Früher hat man sogar noch Größe der Wohnung angeben müssen. Also ärgere Dich nicht und lass Deine Eltern das erledigen, ist doch kein Aufwand.

Oletsch

Benutzeravatar
werner
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1286
Registriert: Samstag 15. November 2003, 05:42
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Nachweis

Beitrag von werner » Freitag 11. März 2005, 19:47

Schon vor einem Jahr musste ich die letzten 3 Lohnzettel
vorlegen, um eine Verpflichtungserklärung zu bekommen.
Sie möchten wohl nur wissen, woher das Geld für die
Beköstigung Deiner Gäste herkommt.
Werner



Antworten

Zurück zu „#Visum | Pass- und Einreisebestimmungen“