Welche Satelliten sind für Russisches Fernsehen üblich?

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

Tobias Claren
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 26. März 2021, 09:11

Welche Satelliten sind für Russisches Fernsehen üblich?

Beitrag von Tobias Claren » Freitag 26. März 2021, 09:53

Hallo.

Ich hatte zwei Personen, die gerne Russisches Fernsehen empfangen wollen.
Scheinbar gab es bis vor kurzem aus Astra einen Anbieter Karina, mit einem Paket vieler Sender, und daher hatten Sender auch ihre eigene Verbreitung über Astra eingestellt. Ist die Frage (auch in Artikeln), ob die wieder zurück kommen.
In Technikforen kennt man evtl. nicht die richtige Satellitenkombination.
Ohne aufwendige Multischalter mit mehr als 4 Eingängen ist eh bei 4 Sat Schluss. Und die gehen auch mit billigen diseqc-Schaltern.
Astra 19,2°E schon wegen der Deutschen Sender. Obwohl Ich den Eindruck habe, Manche (aktuell die Oma von jemand) würden es nicht bemerken wenn die Dt. Sender fehlen ;-). Die Äußerung war aktuell nur "Russische Sender".
Wenn Astra 19,2°E und zwei weitere Sat reichen würden, könnte man je nach Interesse noch 28,2°E mit den Britischen Sendern dazu nehmen.
Auch wenn jemand keine Filme im englischen Original sehen will, evtl. doch Britains Got Talent, diverse Musikkanäle für verschiedene Jahrzehnte etc..

Auch wenn es auf mehreren Satelliten Russische Sender gibt, muss man evtl. nicht alle Satelliten empfangen, weil Sender doppelt vorhanden sind.
Und wenn auf einem Satellit nur ein oder zwei unbedeutende Russische Sender sind, die auf keinem Anderen sind, kann man auf den wohl verzichten.


Danke.



Magdeburg-Moskva
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1568
Registriert: Montag 30. August 2004, 00:30

Re: Welche Satelliten sind für Russisches Fernsehen üblich?

Beitrag von Magdeburg-Moskva » Samstag 24. April 2021, 16:23

Hotbird / Eutelsat 13° Ost

Da sind wohl so 23 unverschlüsselt empfangbare russischsprachige Sender aufgelistet worden. Dass diese Listen manchmal der Realität hinterherhinken, weißt'e selbst. Ob man trotz fehlender Verschlüsselung doch noch Pay-TV-Pakete kaufen muss, erschließt sich mir aus Eutelsats Senderliste nicht. Denn sie geben trotz des Attributs "frei empfangbar" ein Paket, z. B. "Comcast" oder "Eutelsat" an.

Ob die Auswahl das Gelbe vom Ei ist,muss jeder selbst wissen: 6 geben "Religion" an. Ein paar Standardkanäle wie rossija 24 oder pervy kanal, TNT, NTW sind aber auch dabei.

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 978
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Welche Satelliten sind für Russisches Fernsehen üblich?

Beitrag von Bobsie » Samstag 24. April 2021, 17:04

Durch das Internet sind doch die Sattelitenschüsseln längst verdrängt worden. Zum Beispiel russisches Fernsehen in D (und auf der ganzen Welt)
https://kartina-tv.site/

Magdeburg-Moskva
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1568
Registriert: Montag 30. August 2004, 00:30

Re: Welche Satelliten sind für Russisches Fernsehen üblich?

Beitrag von Magdeburg-Moskva » Mittwoch 28. April 2021, 14:14

Bobsie hat geschrieben:
Samstag 24. April 2021, 17:04
Durch das Internet sind doch die Sattelitenschüsseln längst verdrängt worden. Zum Beispiel russisches Fernsehen in D (und auf der ganzen Welt)
https://kartina-tv.site/
Im Eingangs-Faden hieß es ja, dass ein gewisses "Karina-Paket" über Astra eingestellt worden sei.

Tja, und ich sehe keine große Abkehr von Satelliten-Antennen. Wer keinen tollen Internetzugang hat, hat meist auch keine Chance auf Kabel-TV. Das Sowas gibt es in Deutschland noch zur Genüge! Und selbst wer z. B. 100 Mbit/s über VDSL (letzte Meter über Kupfer) hat, braucht die Bandbreit für anderes, z. B. Videokonferenz mit Mutti, während Papi Fußi gucken will. Da ist dann eine Schüssel doch hilfreich. Sie macht unabhängig vom störanfälligen Internet. Und wer damit die passenden Satelliten empfangen kann, spart außerdem über die Jahre 'ne Menge Geld für TV-Pakete, Kabelfernsehen und kann doch 'ne Menge aus der Heimat oder anderen Regionen mitbekommen oder MDR Sachsen-Anhalt hören :-).

Bei Euch in Taganrog könntet ihr doch - mit nem großen Pott - Astra reinbekommen, wenn die Sicht frei ist. Hast du dazu Erfahrungen?

Klaus
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 325
Registriert: Samstag 21. Juli 2018, 14:56
Wohnort: Riga

Re: Welche Satelliten sind für Russisches Fernsehen üblich?

Beitrag von Klaus » Mittwoch 28. April 2021, 15:14

Bobsie hat geschrieben:
Samstag 24. April 2021, 17:04
Durch das Internet sind doch die Sattelitenschüsseln längst verdrängt worden. Zum Beispiel russisches Fernsehen in D (und auf der ganzen Welt)
https://kartina-tv.site/
Nicht wirklich relevant, aber trotzdem: "auf der ganzen Welt" stimmt nicht 100%, da z.B. in Lettland Kartina auf der Zensur/Sperrliste steht und daher nicht erreichbar ist.

[gaehn]
Eile ist des Teufels Sach', sie bringt uns Reue und Ungemach.
(aus "Tausendundeine Nacht")



Tobias Claren
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 26. März 2021, 09:11

Re: Welche Satelliten sind für Russisches Fernsehen üblich?

Beitrag von Tobias Claren » Mittwoch 28. April 2021, 16:38

Ja, von Kartina weiß derjenige der mich wegen einer Sat-Schüssel fragte.
Er ging aber noch davon aus, dass die über Astra senden, was nicht mehr der Fall ist.
Dort muss es wohl nicht unbedingt Internet geben. Ist die alte Mutter oder Oma von dem.
Die Nachbarin hier (hat nichts damit zu tun) hat auch nur einen Analog-Telefonanschluss, und wenn die anruft ist standardmäßig die Nummer unterdrückt.


Ich persönlich (Deutsches TV) sehe gar keinen Grund von Sat auf Internet zu wechseln.
HD kostet über Sat ca. 5,75 Euro pro Monat monatlich zahlbar bzw. kündbar.
Auch wenn einem der Kabelanbieter (für 400Mbit-Kabel, theoretisch jetzt an die 1000Mbit) und die Telekom natürlich ständig TV über Kabel bzw. DSL verkaufen wollen.
Und wer gerne Filme und Serien im englischen O-Ton sieht, und evtl. "Britain's got talent", PBC America, diverse Sparten-Musiksender vor 70er, 80er, 90er, etc. sehen will, kommt an Sat gar nicht vorbei.

Was für eine "Zensur" kann das 17-jährige EU-Mitglied Lettland denn bezüglich dieser russischen Sender begründen?
Absolut verboten, ein klarer Verstoß gegen Menschenrechte sind Geldstrafen für die Menschen in Lettland die die Sender dennoch gucken.
Da sollte es also längst ein EU-Ausschlussverfahren geben...

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 978
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Welche Satelliten sind für Russisches Fernsehen üblich?

Beitrag von Bobsie » Mittwoch 28. April 2021, 16:55

Magdeburg-Moskva hat geschrieben:
Mittwoch 28. April 2021, 14:14

Im Eingangs-Faden hieß es ja, dass ein gewisses "Karina-Paket" über Astra eingestellt worden sei.
Bei Euch in Taganrog könntet ihr doch - mit nem großen Pott - Astra reinbekommen, wenn die Sicht frei ist. Hast du dazu Erfahrungen?
Ja, aber ich schrieb "Kartna, nicht "Karina", mit einem t Eine Sat. Schüssel haben wir von vorn herein ausgeschlossen, die hätte1,5 Meter Durchmesser haben müssen. Das russische sehen wir über MTS, das deutsche über " Deutsches-Fernsehen.net", 15 Dollar im Monat, 48 Stunden rückwärts möglich.

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 978
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Welche Satelliten sind für Russisches Fernsehen üblich?

Beitrag von Bobsie » Mittwoch 28. April 2021, 17:03

Tobias Claren hat geschrieben:
Mittwoch 28. April 2021, 16:38
Ja, von Kartina weiß derjenige der mich wegen einer Sat-Schüssel fragte.
Er ging aber noch davon aus, dass die über Astra senden, was nicht mehr der Fall ist.
Kartina ist Internetfernsehen, Karina ist / war das Satteliten Fernsehen. Das ist hier der Unterschied!

Klaus
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 325
Registriert: Samstag 21. Juli 2018, 14:56
Wohnort: Riga

Re: Welche Satelliten sind für Russisches Fernsehen üblich?

Beitrag von Klaus » Mittwoch 28. April 2021, 17:36

Bobsie hat geschrieben:
Mittwoch 28. April 2021, 17:03
Kartina ist Internetfernsehen, Karina ist / war das Satteliten Fernsehen. Das ist hier der Unterschied!
Danke! Man lernt nie aus

Meine Frau schaut eigentlich nur noch über hdrezka-ag (.com), weil man da alle Filme findet - an unseren Fernseher ist folglich nur noch ein Apple-TV-Gerät angeschlossen, und damit spiegeln wir den Screen vom iPad auf das TV. Mehr nicht.

Selbst wenn Kartina-TV in Lettland gehen würde, wären mir es die monatlich EUR 16,50 nicht wert - so einen Stellenwert hat der Fernseher nicht mehr.
Ich habe lieber etwas mehr Geld für eine gute Internet-Verbindung in die Hand genommen und mir eine 1000MBit-Leitung gegönnt (Eur 20/Monat) - und die kommen auch wirklich an :D
Eile ist des Teufels Sach', sie bringt uns Reue und Ungemach.
(aus "Tausendundeine Nacht")

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 978
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Welche Satelliten sind für Russisches Fernsehen üblich?

Beitrag von Bobsie » Mittwoch 28. April 2021, 18:57

Klaus hat geschrieben:
Mittwoch 28. April 2021, 17:36
Selbst wenn Kartina-TV in Lettland gehen würde, wären mir es die monatlich EUR 16,50 nicht wert - so einen Stellenwert hat der Fernseher nicht mehr.
Kartina ist ja auch nicht für Dich, sondern für die osteuropäischen Partnerinnen :lol:



Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“