Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2445
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von kamensky » Dienstag 30. März 2021, 17:22

Impfungen direkt am Flughafen in Ekaterinburg

https://news.mail.ru/society/45752947/?frommail=1
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.



Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 5056
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von Wladimir30 » Dienstag 30. März 2021, 18:55

m1009 hat geschrieben:
Dienstag 30. März 2021, 16:31
ich bin ein bisschen gegen Verallgemeinerungen.
Nun ja, muss man halt drüber wegsehen, wenn man es weiß und Abstriche machen.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 5056
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von Wladimir30 » Dienstag 30. März 2021, 19:02

Ich hatte übrigens einfach bei uns in der Poliklinik nachgefragt, und dann wurde mir der Termin gegeben. Es hieß "Klar, kommen Sie morgen um 10 vorbei." Nix über Gosuslugi oder so.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

willi
Insider/in
Insider/in
Beiträge: 152
Registriert: Mittwoch 28. März 2018, 14:01
Wohnort: Nizhnij Novgorod

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von willi » Mittwoch 31. März 2021, 22:53

Gerade Artikel gelesen: Europa bezahlt zu viel für den russischen Impfstoff !
Gemeint war dann der "politische" Preis...
In Deutschland hat man scheint es nur noch Luxusprobleme und ein Teil hat sich in Lockdown verliebt.

arghmage
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 575
Registriert: Dienstag 24. August 2010, 16:15

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von arghmage » Donnerstag 1. April 2021, 00:32

willi hat geschrieben:
Mittwoch 31. März 2021, 22:53
Gerade Artikel gelesen: Europa bezahlt zu viel für den russischen Impfstoff !
Gemeint war dann der "politische" Preis...
In Deutschland hat man scheint es nur noch Luxusprobleme und ein Teil hat sich in Lockdown verliebt.
Na ja, Sputinik V wird den Lockdown in D nicht um einen Tag verkürzen. Falls es eine Zulassung in der EU geben sollte und falls die Produktion in Illertissen dann auch starten würde ... bis dahin werden wir auch genügend Impfstoff von anderen Herstellern haben. Deswegen denke ich, daß das Thema Sputnik V in D ein rein politisches Thema ist. Illertissen liegt in Bayern, also ist Söder natürlich dafür ... gut so! aber für die derzeitigen Probleme so ca. 1 Jahr zu spät. Wenn Biontech die Produktion in D hochfährt, sollten wir reltaiv unabhängig von anderen Anbietern sein (in Marburg bis zu 1 Milliarde Impfdosen pro Jahr).
Aber immer gut, wenn man die Wahl hat, es gibt ja in D auch viele, die der westlichen "Pharmamafia" nicht trauen, die könnten sich dann Sputnik V spritzen lassen (ob sie es dann auch machen, wie sie es angekündigt haben, ist wieder eine andere Sache).

Weiß jemand, wie viel Sputnik V produziert wird? Ungarn soll wohl 2 Millionen Dosen erhalten, das reicht dann für 1 Million Impfungen. Denke mal, bei anderen Ländern werden das auch eher symbolische Liefermengen sein.
Um Russland komplett durchzuimpfen bräuchte es ca. 300 Millionen Impfdosen. Ich denke mal, davon ist Russland noch meilenweit entfernt.



paramecium
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 460
Registriert: Freitag 1. Februar 2008, 20:29

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von paramecium » Donnerstag 1. April 2021, 10:44

arghmage hat geschrieben:
Donnerstag 1. April 2021, 00:32
Weiß jemand, wie viel Sputnik V produziert wird? Ungarn soll wohl 2 Millionen Dosen erhalten, das reicht dann für 1 Million Impfungen. Denke mal, bei anderen Ländern werden das auch eher symbolische Liefermengen sein.
Um Russland komplett durchzuimpfen bräuchte es ca. 300 Millionen Impfdosen. Ich denke mal, davon ist Russland noch meilenweit entfernt.
Ja, die Liefermengen aus Russland werden sich wahrscheinlich in Grenzen halten. Russland hinkt in Sachen biotechnologische Großproduktion (und Biotechnologie allgemein) leider den meisten Industriestaaten weit hinterher. ABER Russland verkauft fleißig Lizenzen. Indien hat sich eine Produktions-Lizenz gesichert und will noch im Jahr 2021 etwa 752 Millionen Dosen Sputnik V produzieren. Viele andere Länder werden es, vor allem aus Kostengründen, ebenso machen. Ich denke also schon, dass Sputnik V auf lange Sicht ein wichtiger Impfstoff zur Pandemiebekämpfung sein wird. Interessant wird es zu sehen, ob Russland die Chance nutzt seine biotechnologischen Kapazitäten auszubauen oder ob über kurz oder lang der Impfstoff sogar nach Russland exportiert werden muss.

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2445
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von kamensky » Donnerstag 1. April 2021, 11:35

Nachstehender Bericht bestaetigt teilweise die Infos von @ paramecium

https://www.e1.ru/news/spool/news_id-69841703.html
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 9300
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von m1009 » Freitag 2. April 2021, 02:48

Um Russland komplett durchzuimpfen bräuchte es ca. 300 Millionen Impfdosen. Ich denke mal, davon ist Russland noch meilenweit entfernt.
Eine 100% Impfbereitschaft vorausgesetzt. Mehr wie die Haelfte der Bevoelkerung wird es wohl nicht werden....

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12693
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von Norbert » Montag 5. April 2021, 15:13

Erfahrungen aus der Praxis während einer Reise nach Russland:

Impfzentrum Flughafen Moskau Domodedowo: Nur zwei Tage die Woche tagsüber geöffnet.

Impfzentrum Einkaufszentrum Sochi: Geöffnet, aber Termine nur ab Juni. Außer der Sachbearbeiterin niemand vor Ort. Empfehlung, eine Polyklinik aufzusuchen, was aber nur mit Meldeadresse in Sochi geht.

Novosibirsk: Nicht probiert, da nur noch 1 Woche bis Abreise. Erste und zweite Impfung müssen in derselben Impfstelle sein.

Benutzeravatar
Jenenser
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 761
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 16:16
Wohnort: Jena

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von Jenenser » Freitag 9. April 2021, 15:57

Saboteur hat geschrieben:
Samstag 27. März 2021, 00:37
Bei mir gabs heute Astra Zeneca.... mal sehen was kommt.
Gib mal ein Zeichen, dass es Dir gut geht!
Nach dem ganzen Aufruhr um diesen Impfstoff.



Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“