Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 933
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von Tonicek » Samstag 30. Januar 2021, 19:02

m1009 hat geschrieben:Grad kam im DE Radio, das Berlin-Chemie einen Corona-Impfstoff produzieren wird.....
Hier die ganze Geschichte, faktengebunden und wahr - jedenfalls für mich:

https://www.cicero.de/innenpolitik/gesu ... -impfstoff

Man beachte und lese auch die Kommentare dazu . . . CICERO - Magazin für politische Kultur - meine Lieblingsmagazin.
Rußland ist nicht die TITANIC. Rußland ist der Eisberg! [ Gerd Ruge ]



Benutzeravatar
Bluewolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 413
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 14:18
Wohnort: Karlsruhe/ N.N.
Kontaktdaten:

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von Bluewolf » Dienstag 2. Februar 2021, 20:43

Na also, alles wird gut ;)
https://www.spiegel.de/wissenschaft/med ... 04997f87f1

EU Zulassung ist beantragt, sogar Lauterbach ist optimistisch und die Lieferung auch schon in Aussicht gestellt.
Ich will ja jetzt nicht VT spielen, aber könnte die "plötzlich" positive Berichterstattung evtl. am Lieferengpass der anderen Hersteller liegen und man möchte erstmal die Leute überzeugen, dass das ja gar nicht so schlecht ist wie ursprünglich berichtet, auch wenn es aus Russland kommt?
Schließlich soll sich dann ja auch jemand impfen lassen, und da wäre es ja blöd, wenn das Zeug im Lager verrottet.

Ein Schelm und so ... [verdacht]

paramecium
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 424
Registriert: Freitag 1. Februar 2008, 20:29

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von paramecium » Dienstag 2. Februar 2021, 22:32

Bluewolf hat geschrieben:
Dienstag 2. Februar 2021, 20:43
Na also, alles wird gut ;)
https://www.spiegel.de/wissenschaft/med ... 04997f87f1

EU Zulassung ist beantragt, sogar Lauterbach ist optimistisch und die Lieferung auch schon in Aussicht gestellt.
Ich will ja jetzt nicht VT spielen, aber könnte die "plötzlich" positive Berichterstattung evtl. am Lieferengpass der anderen Hersteller liegen und man möchte erstmal die Leute überzeugen, dass das ja gar nicht so schlecht ist wie ursprünglich berichtet, auch wenn es aus Russland kommt?
Schließlich soll sich dann ja auch jemand impfen lassen, und da wäre es ja blöd, wenn das Zeug im Lager verrottet.

Ein Schelm und so ... [verdacht]
Es wurde zurecht kritisch berichtet, weil man den Impfstoff für einen PR-Coup zugelassen hatte ohne die dritte klinische Phase zu beenden. Das hat kein Vertrauen geweckt. Jetzt vier Monate später gibt es endlich verlässliche Daten die in angesehenen peer-reviewed Journals publiziert werden. Und auch jetzt erst haben die Verantwortlichen genug Daten um eine Zulassung in der EU zu beantragen.
Ob die Zulassung Auswirkungen auf die Lieferengpässe in Deutschland hat bleibt abzuwarten. Selbst wenn Entscheidungen jetzt zügig getroffen werden, rechne ich nicht vor dem 3. Quartal 2021 damit (4. Quartal oder später ist realistischer), dass IDT die Herstellprozesse komplett validiert hat und die Produktion starten kann.

Klaus
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 266
Registriert: Samstag 21. Juli 2018, 14:56
Wohnort: Riga

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von Klaus » Mittwoch 3. Februar 2021, 01:14

Zitat: "... in Sachsen-Anhalt gar eine Produktionsstätte dafür ..."

Ähhh - wie bitte?????
Es gibt für Sputnik-V eine Produktionsstätte in Deutscheland?
Interessant!

https://www.welt.de/debatte/kommentare/ ... eutet.html

Und ich wundere mich schon seit ein paar Tagen über die plötzliche positive Presse über Sputnik-V hierzulande - eine 180-Grad-Wende in der Berichterstattung.
Nun ist die Katze also aus dem Sack...!
Eile ist des Teufels Sach', sie bringt uns Reue und Ungemach.
(aus "Tausendundeine Nacht")

paramecium
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 424
Registriert: Freitag 1. Februar 2008, 20:29

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von paramecium » Mittwoch 3. Februar 2021, 01:40

Klaus hat geschrieben:
Mittwoch 3. Februar 2021, 01:14
Zitat: "... in Sachsen-Anhalt gar eine Produktionsstätte dafür ..."

Ähhh - wie bitte?????
Es gibt für Sputnik-V eine Produktionsstätte in Deutscheland?
Interessant!

https://www.welt.de/debatte/kommentare/ ... eutet.html

Und ich wundere mich schon seit ein paar Tagen über die plötzliche positive Presse über Sputnik-V hierzulande - eine 180-Grad-Wende in der Berichterstattung.
Nun ist die Katze also aus dem Sack...!
Nein es gibt keine Produktionsstätte. Es wird geprüft, ob man mit IDT zur Herstellung zusammenarbeiten kann. IDT könnte hieran Interesse haben, da die eigene Impfstoffentwicklung schleppend voran geht. Selbst bei einer Einigung würde es viele Monate dauern, bis das erste Impfstofffläschchen hergestellt werden könnte (siehe oben).

Eine Wende in der Berichterstattung vernehme ich erst seit heute, da die erste richtige Studie in The Lancet heute früh veröffentlicht wurde und erfreuliche Ergebnisse zeigt. Aber sicher stecken die deutsche Bundesregierung, sämtliche deutschen Medien und das renommierteste internationale Medizin-Journal unter einer Decke und haben das koordiniert. :roll:



Klaus
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 266
Registriert: Samstag 21. Juli 2018, 14:56
Wohnort: Riga

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von Klaus » Mittwoch 3. Februar 2021, 02:07

paramecium hat geschrieben:
Mittwoch 3. Februar 2021, 01:40
Nein es gibt keine Produktionsstätte.
Stand so aber in "Die Welt", das oben war ein wortwörtliches Zitat.
Scheint also doch was dran zu sein, an diesem "Fakenews"-Vorwürfen gegen unsere Freiheits-Medien.


Eine Wende in der Berichterstattung vernehme ich erst seit heute
Ich aber schon ein paar Tage, aber darauf kommt es nun nicht wirklich an
https://www.aerztezeitung.de/Politik/Co ... 16699.html
Eile ist des Teufels Sach', sie bringt uns Reue und Ungemach.
(aus "Tausendundeine Nacht")

paramecium
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 424
Registriert: Freitag 1. Februar 2008, 20:29

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von paramecium » Mittwoch 3. Februar 2021, 02:36

Klaus hat geschrieben:
Mittwoch 3. Februar 2021, 02:07
paramecium hat geschrieben:
Mittwoch 3. Februar 2021, 01:40
Nein es gibt keine Produktionsstätte.

Stand so aber in "Die Welt", das oben war ein wortwörtliches Zitat.
Scheint also doch was dran zu sein, an diesem "Fakenews"-Vorwürfen gegen unsere Freiheits-Medien.
Zitat aus dem Artikel:
Dennoch verschafft das Angebot, Sputnik V noch vor den übrigen Impfstoffen auf dem Balkan, in Ungarn und der Türkei anzubieten und in Sachsen-Anhalt gar eine Produktionsstätte dafür aufzubauen, seinem Land einen Prestigegewinn, der auch politisch genutzt werden wird.
Ist wohl weniger eine Frage von Fake-News, sondern eher von richtigem Lesen.

Klaus
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 266
Registriert: Samstag 21. Juli 2018, 14:56
Wohnort: Riga

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von Klaus » Mittwoch 3. Februar 2021, 10:07

paramecium hat geschrieben:
Mittwoch 3. Februar 2021, 02:36
Ist wohl weniger eine Frage von Fake-News, sondern eher von richtigem Lesen.
Hey, du hast Recht - entweder der Artikel wurde überarbeitet oder ich hatte das Wort "Angebot" überlesen. Sorry.

Aber ändert ja nichts daran, dass die Gespräche im Hintergrund wohl offensichtlich schon recht weit fortgeschritten sind, und wir demnächst auf eine zügige Umsetzung hoffen dürfen, also auf die Zulassung und dann auch die Produktion. Ich freue mich darauf
Eile ist des Teufels Sach', sie bringt uns Reue und Ungemach.
(aus "Tausendundeine Nacht")

Klaus
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 266
Registriert: Samstag 21. Juli 2018, 14:56
Wohnort: Riga

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von Klaus » Montag 8. Februar 2021, 00:47

Hier ist ein Bericht über Impf-Möglichkeiten für Ausländer in Moskau.
https://mdz-moskau.eu/covid-impfung-in- ... uslaender/

Ich würde morgen hinfliegen, aber mein Visum ist abgelaufen :roll:
Eile ist des Teufels Sach', sie bringt uns Reue und Ungemach.
(aus "Tausendundeine Nacht")

Andy
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 366
Registriert: Donnerstag 11. Januar 2007, 15:58
Wohnort: Sankt Petersburg

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von Andy » Montag 8. Februar 2021, 17:37

Es ist schon erstaunlich, dass man nun im Ausland auf Sputnik V hofft, waehrend die Russen im allgemeinen die Impfung ablehnen. Man ist hier immer noch sehr kritisch gegenueber einer Impfung mit russischen Impfstoffen. Tatsache ist, dass alle Mediziner in Russland hinter vorgehaltener Hand" von einer Impfung abraten. Vielleicht sind sie alle etwas ueberkritisch aufgrund negativer Erfahrungen im allgemeinen mit neuen russischen Medikamenten.



Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“