Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2941
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von Berlino10 » Freitag 21. August 2020, 00:18

kamensky hat geschrieben:
Donnerstag 20. August 2020, 20:09
Jetzt soll wohl im grossen Umfang getestet werden,

https://www.cash.ch/news/boersenticker- ... en-1604400
Wenn nun die großflächigen, beschränkten Tests kommen, verstehe ich ich immer noch nicht das Gezeter
um RUS-Sonderrolle in der Impffrage ... weder in der Vorreiter-Behauptung noch in der Risiko-Unterstellung.



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12573
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von Norbert » Freitag 21. August 2020, 06:09

Ich habe inzwischen mehrfach gelesen, dass auch Sputnik V erst im Oktober in größeren Mengen verfügbar sein soll - was in etwa jenem Zeitraum entspricht, den auch andere Hersteller planen, welche nun in Phase 3 sind. Und damit ist am Ende gar kein Unterschied, außer dem Zeitpunkt der Ankündigung.

arghmage
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 564
Registriert: Dienstag 24. August 2010, 16:15

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von arghmage » Freitag 21. August 2020, 11:30

Berlino10 hat geschrieben:
Freitag 21. August 2020, 00:18
kamensky hat geschrieben:
Donnerstag 20. August 2020, 20:09
Jetzt soll wohl im grossen Umfang getestet werden,

https://www.cash.ch/news/boersenticker- ... en-1604400
Wenn nun die großflächigen, beschränkten Tests kommen, verstehe ich ich immer noch nicht das Gezeter
um RUS-Sonderrolle in der Impffrage ... weder in der Vorreiter-Behauptung noch in der Risiko-Unterstellung.
Normalerweise testet man erst und läßt dann zu. Die Russen lassen zu und testen dann. Außer der Pressemeldung "weltweit erster Impfstoff zugelassen" ist da allerdings nicht viel anders ... die wollten halt mit aller Macht die Ersten sein.
Und was bringt jetzt ein zugelassener Impfstoff, der nicht allgemein verfügbar ist? .... gar nix. Diesen PR-Stunt hätten sie sich sparen können.

Aber viel Erfolg, daß der Impfstoff wirkt und verträglich ist und daß er dann auch bald in größerer Stückzahl verfügbar ist.
Dieses Konkurrenzgehabe kotzt mich an, nichtmal da kriegt man eine Zusammenarbeit mit anderen Nationen auf die Reihe (damit meine ich nicht nur die Russen, kocht ja jeder sein eigenes Süppchen, weil Profit lacht).

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2269
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von kamensky » Freitag 21. August 2020, 12:24

Hier in Swerdlowsk soll es moeglicherweise einen "eigenen " Impfstoff gegen Corona geben, doch vermutlich auch irgendwie auf der Basis von Sputnik V , oder in Zusammenarbeit mit dessen Hersteller.

https://www.e1.ru/news/spool/news_id-69431644.html
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2662
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von m5bere2 » Freitag 21. August 2020, 13:56

In Nowosibirsk gibt es natürlich auch einen eigenen Impfstoff vom Vektor-Institut, der auch gerade getestet wird.



kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2269
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von kamensky » Samstag 22. August 2020, 09:28

Angeblich soll es doch seine Berechtigung haben, die Wirkung des zukuenftigen Impfstoffs bei einer grossen Menge von "Versuchskaninchen " abzuwarten.

https://www.cash.ch/news/top-news/forsc ... on-1605044
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Klaus
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 261
Registriert: Samstag 21. Juli 2018, 14:56
Wohnort: Riga

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von Klaus » Samstag 22. August 2020, 14:23

kamensky hat geschrieben:
Samstag 22. August 2020, 09:28
Angeblich soll es doch seine Berechtigung haben, die Wirkung des zukuenftigen Impfstoffs bei einer grossen Menge von "Versuchskaninchen " abzuwarten.
https://www.cash.ch/news/top-news/forsc ... on-1605044
Das kann man getrost als Propaganda abtun.
Der Artikel ist zwar nicht als Agentur-Titel gekennzeichnet, ist aber durch das Wahrheitsministerium (oder wie auch immer die sich nennen) zentral verteilt und erschien auch in etlichen anderen Publikationen, u.a. in "Die Welt" - bei eben jener Webseite findet man dann in den Kommentaren etlich kompetente und fundierte Gegenmeinungen. Ich suche dir das jetzt extra raus, das kannst gerne selbst machen.

Wie sagte Gustre Le Bon so schön, der Begründer der modernen Massenpsychologie:
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet, von den Tatsachen, die ihnen missfallen, wenden sie sich ab - und ziehen es vor, den Irrtum zu vergöttern, wenn er sie zu verführen vermag."
Eile ist des Teufels Sach', sie bringt uns Reue und Ungemach.
(aus "Tausendundeine Nacht")

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2269
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von kamensky » Samstag 22. August 2020, 21:35

Ob die Umfrage nun repraesentativ ist, oder nicht ist es doch interessant, dass angeblich die Mehrheit nicht wirklich von einer Schutzimpfung angetan ist. In den Kommentaren zu lesen, dass die Vakzine wohl den falschen Namen haben soll im Bezug zu Belka und Strelka wurden ebenfalls auf Sputnik 5 für ein Experiment gestartet. Aberglaube, denn die 2 tierischen Passagiere ueberlebten das Experiment doch unbeschadet.

https://news.mail.ru/society/43072976/?frommail=1
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12573
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von Norbert » Donnerstag 5. November 2020, 13:13

Die deutsche AHK meldet heute:
Impfstoff-Produktion verzögert
Die Produktion des russischen Corona-Impfstoffs Sputnik V in industriellem Maßstab dürfte sich verzögern. Wie das liberale Internetmagazin „The Bell“ von den russischen Herstellern erfahren hat, bestehen noch Probleme bei der Fertigung. Der Wirkstoff werde instabil, wenn davon mehrere Hundert Liter statt wie bisher nur Milliliter hergestellt würden. Die Massenproduktion einzurichten dauere gewöhnlich ein Jahr, jetzt versuche man es innerhalb von Wochen, so ein Experte. Bisher galt die Devise, dass Ende des Jahres mit der Impfung weiter Teile der russischen Bevölkerung begonnen werden solle.
The Bell (RU), Moscow Times (EN)
Man sollte eben doch nicht zu früh PR machen. Jene europäischen Hersteller, die ihre Zulassung im November anstreben, haben bereits 400 Millionen Dosen hergestellt, liest man. Russland erzählt von einer Zulassung im August, kann es aber selbst Monate später noch nicht im industriellen Maßstab herstellen? Was wurde dann überhaupt zugelassen?

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2269
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Russischer Corona-Impfstoff "Sputnik V"

Beitrag von kamensky » Donnerstag 5. November 2020, 15:19

Norbert hat geschrieben:
Donnerstag 5. November 2020, 13:13
Was wurde dann überhaupt zugelassen?
Wen man nur ansatzweise ein wenig verfolgt, was in RU betreffend Corona und was damit im Kontext ablaeuft, dann muesste eigentlich jedem klar werden und ein Lichtlein aufgehen, dass die Regierung nur noch auf PR setzt, weil die meisten anderen Unterstuetzungsmassnahmen jeglicher Art, so quasi verpufft, oder vorwiegend ins Leere gelaufen sind. Koordination sieht dann schon anders aus. Dies beweisen die taeglich unzaehligen Berichte https://www.e1.ru/news/spool/news_id-69529447.html in den lokalen Onlinemedien, welche interessanterweise von den zustaendigen Behoerden nicht dementiert werden koennen, da die Beweise oft zu erdrueckend sind. Dies ist natuerlich sicherlich nicht im Sinne der Regierung und deshalb haengt man sich, wo immer es auch nur moeglich ist auf PR.
Zuletzt geändert von kamensky am Donnerstag 5. November 2020, 16:57, insgesamt 1-mal geändert.
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.



Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“