Corona Ausbreitung

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12529
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Corona Ausbreitung

Beitrag von Norbert » Montag 19. Oktober 2020, 17:29

Russland hat ein anderes Virus als Deutschland? Das kann daher in Deutschland so nicht passieren?



Benutzeravatar
inorcist
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 1106
Registriert: Sonntag 5. Dezember 2010, 13:45
Wohnort: Lux, davor Moskau

Re: Corona Ausbreitung

Beitrag von inorcist » Montag 19. Oktober 2020, 18:01

Norbert hat geschrieben:
Montag 19. Oktober 2020, 17:29
Russland hat ein anderes Virus als Deutschland? Das kann daher in Deutschland so nicht passieren?
Norbert, wusstest du das nicht? Auch in Luxemburg ist es total anders als in Rheinland-Pfalz und im Saarland. Das macht an der Grenze halt, wenn die ganzen Pendler abends wieder aus Lux nach DE zurückkehren. Aber nur an der deutschen Grenze, nach Frankreich und Belgien wandert Covid locker durch. So erklärt sich auch, dass es in RP durchgehend Weinfeste gab, während in Lux den ganzen Sommer über Maskenpflicht herrschte.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12529
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Corona Ausbreitung

Beitrag von Norbert » Montag 19. Oktober 2020, 19:00

Ich wurde gebeten, ein unbedachtes Posting etwas zu entschärfen und habe dieser Bitte entsprochen. Daraus folgte, dass ich auch einige Reaktionen darauf entschärfen musste, weil sie keinen Zusammenhang mehr hatten. Ich hoffe, dass sich dadurch niemand auf den Schlips getreten fühlt. Norbert, Vize-Admin

Benutzeravatar
Axel
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 320
Registriert: Donnerstag 3. August 2017, 20:14
Wohnort: Köln

Re: Corona Ausbreitung

Beitrag von Axel » Montag 19. Oktober 2020, 21:19

33 jähriger Adonis aus der Ukraine glaubte bis zuletzt nicht an Corona bis er selbst daran erkrankte. Nun ist er vor ein paar Tagen verstorben. In seinem letzten Instagram-Post warnte er Corona zu sehr auf die leichte Schippe zu nehmen. Er hinterlässt eine Frau und drei Kinder.
https://www.bild.de/news/ausland/news-a ... .bild.html
Ruhe in Frieden.

Benutzeravatar
bella_b33
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 11462
Registriert: Sonntag 27. April 2008, 06:24
Wohnort: nahe Saransk/Mordowien
Kontaktdaten:

Re: Corona Ausbreitung

Beitrag von bella_b33 » Montag 19. Oktober 2020, 21:51

Axel hat geschrieben:
Montag 19. Oktober 2020, 21:19
33 jähriger Adonis aus der Ukraine glaubte bis zuletzt nicht an Corona bis er selbst daran erkrankte. Nun ist er vor ein paar Tagen verstorben. In seinem letzten Instagram-Post warnte er Corona zu sehr auf die leichte Schippe zu nehmen.
Kleine Seiteninfo:
In den deutschen Medien, wo ich jetzt zufällig von seinem Tod las, wird aber auch verschwiegen, daß er Supersportler mit allen Plus und Minus(du weisst schon, alles was stark macht, immer rein) war, was natürlich auch über die Jahre seinem Herzen nicht so gut bekommen ist, wie mir zugetragen wurde...

Ja, aber trotzdem, die Warnung ist natürlich richtig. Niemand sollte die Krankheit auf die leichte Schulter nehmen.

Gruß
Silvio
“Wow, eine superleichte Profi-Angel für 10Euro! Wo ist der Haken?"
"Es gibt keinen Haken..."



lausi
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 529
Registriert: Freitag 26. Februar 2010, 22:09
Wohnort: Oberlausitz/Kirovskaja Obl.

Re: Corona Ausbreitung

Beitrag von lausi » Montag 19. Oktober 2020, 22:24

Norbert hat geschrieben:
Montag 19. Oktober 2020, 17:29
Russland hat ein anderes Virus als Deutschland? Das kann daher in Deutschland so nicht passieren?
Wie gesagt, ich kenne die Verhältnisse in RU nicht so gut, dass ich beurteilen kann, warum die Menschen sterben und ob eine Übersterblichkeit im Vergleich zu einer "normalen" Grippewelle vorliegt.
So traurig auch jeder Todesfall ist, wirst Du aber sicherlich nicht bestreiten, dass der allgemeine Gesundheitszustand in Ru schlechter ist als in DE.
Daher auch die insgesamt geringere Lebenserwartung.
Zu DE kann ich aber sagen, dass es (jedenfalls bis jetzt) eine Medien-Pandemie ist, dass gelogen wird, dass sich die Balken biegen.
Das fängt an mit den PCR-Tests, die für eine Diagnose nicht zugelassen sind - und mitnichten sicher eine Infektion anzeigen, noch dazu mit falsch postitven Testergebnissen in Größenordnungen von > 1 % - und endet bei der Zählung der Corona Toten "mit und durch Corona gestorben".
WHO-Dokument: Der Panik-Killer
“Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!”
- Immanuel Kant

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12529
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Corona Ausbreitung

Beitrag von Norbert » Montag 19. Oktober 2020, 23:45

Die medizinische Versorgung ist schlechter, keine Frage. Aber es ist auch völlig egal, denn egal wie gut die "Volksgesundheit" ist - es ist auch in Russland alles andere normal, wenn von einer Gesellschaft innerhalb weniger Tage gleich mehrere Menschen an einem Virus versterben. Dann ist es eben genau keine gewöhnlich starke Grippewelle, wie all Deine Quellen behaupten.

Ich kenne nun mehrere Leute, die Familienangehörige oder Kollegen durch Corona verloren haben - in der Schweiz, in Russland, im Iran. Es waren alles Menschen, die mitten im Leben standen. In anderen Jahren habe ich solche Erzählungen vereinzelt über Krebs, Verkehrsunfälle oder ähnliches gehört - aber noch nie zuvor: "Ach übrigens, Kollege XY ist an Grippe gestorben." Und auch nicht in dieser Fülle.

Ich bin auch kein Fan von Leuten wie Lauterbach, die meinen, durch Panik bleiben Menschen über Monate vorsichtig. Weil natürlich gießt man so Öl ins Feuer von Leuten die pauschal jede Gefahr schönreden. Zur Lektüre empfehle ich: https://www.der-postillon.com/2020/10/keine-sorgen.html

Benutzeravatar
Klaus
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 251
Registriert: Samstag 21. Juli 2018, 14:56
Wohnort: Riga, Leipzig

Re: Corona Ausbreitung

Beitrag von Klaus » Dienstag 20. Oktober 2020, 01:03

Boah - Klopapier schon wieder alle in Deutscheland [shitstorm]

Ich war heute bei Netto, und das "zur einmaligen Verwendung gedachte Tissue-Papier zur Reinigung der Ausscheidungsorgane nach dem Stuhlgang" (Zitat Wikipedia) war prompt ausverkauft. War ja klar, bei der Panik, die unsere Medien hier inszenieren.
[frust]

Aber immerhin gab es Jägermeister, daher genieße ich gerade eine Art Ersatzbefriedigung... :alc:
Eile ist des Teufels Sach', sie bringt uns Reue und Ungemach.
(aus "Tausendundeine Nacht")

paramecium
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 408
Registriert: Freitag 1. Februar 2008, 20:29

Re: Corona Ausbreitung

Beitrag von paramecium » Dienstag 20. Oktober 2020, 10:17

lausi hat geschrieben:
Montag 19. Oktober 2020, 22:24
Das fängt an mit den PCR-Tests, die für eine Diagnose nicht zugelassen sind - und mitnichten sicher eine Infektion anzeigen, noch dazu mit falsch postitven Testergebnissen in Größenordnungen von > 1 % - und endet bei der Zählung der Corona Toten "mit und durch Corona gestorben".
WHO-Dokument: Der Panik-Killer
Mich nerven diese falschen Aussagen, die per Copy&Paste in den sozialen Medien und nun offenbar auch hier verbreitet werden.

Eine Diagnose stellt nur der Arzt. Der Test selbst ist ein diagnostic device und damit ein Hilfsmittel. Ein Schwangerschafttest stellt auch keine Diagnose. Die Tests als diagnostic device sind natürlich von den Behörden zugelassen, sonst dürften wir sie nicht als Hilfsmittel zur Diagnosestellung verkaufen. Ich arbeite selbst an der Validierung dieser Tests.

Die verfügbaren Tests weisen Virusinfektion mit extrem hoher Sicherheit nach, denn die Konzentration von nicht replizierendem Virus im Rachen, der dort beispielsweise durch Aufnahme von inaktiviertem Virus durch Schmierinfektionen gelangen kann, ist viel zu gering (limit of detection), als dass ein Nachweis hier möglich wäre.

Die aktuell verbreiteten Tests haben keine Spezifitäten kleiner als 99 Prozent (= mehr als 1 % falsch positive Tests) mehr wie einige der Tests zu Anfang des Jahres. Die Spezifität liegt aktuell bei mehr als 99.9 Prozent.

Kleines Beispiel: Wir haben zwischen März und Mitte September etwa 4000 Tests bei den Mitarbeitern in unserer Firma (Diagnostikunternehmen) durchgeführt. Dies war der selbe Test der auch zig-millionenfach an Kunden verkauft wird und wurde. Eine Infektion insbesondere von Produktionsmitarbeitern hätte für uns fatale Folgen, daher testen wir so viel intern. Es gab bei uns in diesem Zeitraum 5 positive Fälle, 3 davon später mit Symptomen. Einer der beiden symptomfreien Fälle war auch bei dem Retest nach 3 Tagen positiv. Macht bei der Stichprobe eine Spezifität von 99,975 Prozent, wobei auch bei dem einen im 2. Test negativ getesteten Mitarbeiter nicht auszuschließen ist, dass dieser eine abklingende Infektion hatte.

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2941
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Corona Ausbreitung

Beitrag von Berlino10 » Dienstag 20. Oktober 2020, 14:13

paramecium hat geschrieben:
Dienstag 20. Oktober 2020, 10:17

Mich nerven diese falschen Aussagen, die per Copy&Paste in den sozialen Medien und nun offenbar auch hier verbreitet werden.
Mich nervt dieser Schwachsinn auch ... Der PCR-Test als solcher mit falsch-positiv > 1% :shock:
Wie konnte dann Neuseeland über Monate hinweg mehr als 100.000 Tests in Reihe alle negativ bekommen?



Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“