Corona Ausbreitung

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12300
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Corona Ausbreitung

Beitrag von Norbert » Freitag 3. Juli 2020, 18:08

Swiss hat geschrieben:
Freitag 3. Juli 2020, 15:55
Seit gestern ist es nun offiziell, wenn man in der Schweiz wohnhaft ist und nach Russland reist, muss man im Anschluss für 10 Tag in Quarantäne. Dabei hat mein kein Recht auf Lohnfortzahlung vom Arbeitgeber in dieser Zeit. Somit ist nun unsere Hoffnung im August dochnoch die Russische Verwandtschaft zu besuchen gestorben :cry: :cry: :cry:
Und da in der Schweiz bei Homeoffice nach einem Gerichtsurteil die Arbeitgeber an der Wohnungsmiete beteiligt werden können, wird man auch Homeoffice schwerer genehmigt bekommen.

In Deutschland gilt die Quarantäne nach einem Russlandaufenthalt sowieso. Aber wie Berlino10 gemeldet hat, kann man sie mit einem negativen Test abkürzen. Das wäre unser Plan.

Aber aktuell kommt man eh nicht rein, mangels reell stattfindender Flüge aufgrund der weiter geltenden Einreisesperre in Russland.



kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2020
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Corona Ausbreitung

Beitrag von kamensky » Freitag 3. Juli 2020, 18:16

Und wie sieht dann momentan die Einreise nach RU bspw. aus DE und CH aus?

Ich meinte, dass Reisende zuerst ebenfalls in 14 taegige Quarantaine gehen muessen und dies auch auf Selbstkosten.
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.

Benutzeravatar
Swiss
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 53
Registriert: Sonntag 19. Mai 2019, 17:47

Re: Corona Ausbreitung

Beitrag von Swiss » Freitag 3. Juli 2020, 22:19

Norbert hat geschrieben:
Freitag 3. Juli 2020, 18:08
Swiss hat geschrieben:
Freitag 3. Juli 2020, 15:55
Seit gestern ist es nun offiziell, wenn man in der Schweiz wohnhaft ist und nach Russland reist, muss man im Anschluss für 10 Tag in Quarantäne. Dabei hat mein kein Recht auf Lohnfortzahlung vom Arbeitgeber in dieser Zeit. Somit ist nun unsere Hoffnung im August dochnoch die Russische Verwandtschaft zu besuchen gestorben :cry: :cry: :cry:
Und da in der Schweiz bei Homeoffice nach einem Gerichtsurteil die Arbeitgeber an der Wohnungsmiete beteiligt werden können, wird man auch Homeoffice schwerer genehmigt bekommen.

In Deutschland gilt die Quarantäne nach einem Russlandaufenthalt sowieso. Aber wie Berlino10 gemeldet hat, kann man sie mit einem negativen Test abkürzen. Das wäre unser Plan.

Aber aktuell kommt man eh nicht rein, mangels reell stattfindender Flüge aufgrund der weiter geltenden Einreisesperre in Russland.


Ich bin seit März im homeoffice. Früher hatte ich 1.5h Arbeitsweg jetzt 2min. Aber das mit der Miete ist eine Ausnahme. Ich kenne niemand der was bekommt. Was aber wirklich ist, ich kann mein HO von den Steuern abziehen 😄

Hmm ja wäre auch eine Option. Vorallem zahlt der Bund jetzt die Coronatests. Aber unsere kleine ist erst 10 Monate. Da riskieren wir lieber nichts. Vlt geht meine Frau alleine. Mal schauen wie sich alles entwickelt. Denn eigentlich müssen wir dringend hin. Brauchen noch ein paar Dokumente für die Steuererklärung 🤣
Die Politiker haben genau das ueberlegt, was in anderen Staaten auch ueberlegt und teilweise angewendet wird. "Selbstdisziplin und Eigenverantwortung " ! Wie dies befolgt wird, ist sicherlich nicht Sache der Politik, sondern jedes Einzelnen selbst.
Da gebe ich dir vollkommen recht. Aber in der heutigen Gesellschaft funktioniert das alles nicht.

Genau - In Russland muss man ebenfalls 14 Tag in die Quarantäne. Außerdem muss man die Russische Staatsbürgerschaft haben wie es mir ist. Freunde von ins sind vor 2 Wochen nach Russland gereist weil ein Familienmitglied im Sterben lag. Die Einhaltung der Quarantäne wurde bei ihnen mit Anrufen stehts kontrolliert. Offenbar halfen auch die Nachbarn bei der kontrolle. Als der Ehemann Müll rausbrachte kam prompt ein Anruf.

Piter90
Pfadfinder/in
Pfadfinder/in
Beiträge: 48
Registriert: Mittwoch 29. Januar 2020, 09:50
Wohnort: Sankt Petersburg

Re: Corona Ausbreitung

Beitrag von Piter90 » Samstag 4. Juli 2020, 17:34

kamensky hat geschrieben:
Freitag 3. Juli 2020, 18:16
Und wie sieht dann momentan die Einreise nach RU bspw. aus DE und CH aus?

Ich meinte, dass Reisende zuerst ebenfalls in 14 taegige Quarantaine gehen muessen und dies auch auf Selbstkosten.
Ich denke, das hängt von der Region und den jeweils dort geltenden Bestimmungen ab. In SPB ist die Quarantäne nach Einreise seit Ende Juni nur noch empfohlen, nicht mehr verpflichtend.

kamensky
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2020
Registriert: Montag 13. April 2009, 07:52
Wohnort: 620100 Ekaterinburg / CH-8200 Schaffhausen

Re: Corona Ausbreitung

Beitrag von kamensky » Samstag 4. Juli 2020, 17:39

Swiss hat geschrieben:
Freitag 3. Juli 2020, 22:19

Ich bin seit März im homeoffice. Früher hatte ich 1.5h Arbeitsweg jetzt 2min. Aber das mit der Miete ist eine Ausnahme. Ich kenne niemand der was bekommt. Was aber wirklich ist, ich kann mein HO von den Steuern abziehen 😄
Ich habe einige Kollegen/innen, welchen das HO bezahlt wird, dass heisst, jenen werden teilweise die Transportkosten des oeffentlichen Verkehrs ausbezahlt und dies dann als Anteil mit dem Mietanteil verrechnet.
Swiss hat geschrieben:
Freitag 3. Juli 2020, 22:19
Da gebe ich dir vollkommen recht. Aber in der heutigen Gesellschaft funktioniert das alles nicht.
Absolut korrekt betreffend gesellschaftlichem Problem, Egoismus und Ignoranz!
Swiss hat geschrieben:
Freitag 3. Juli 2020, 22:19
Genau - In Russland muss man ebenfalls 14 Tag in die Quarantäne. Außerdem muss man die Russische Staatsbürgerschaft haben wie es mir ist. Freunde von ins sind vor 2 Wochen nach Russland gereist weil ein Familienmitglied im Sterben lag. Die Einhaltung der Quarantäne wurde bei ihnen mit Anrufen stehts kontrolliert.


Gemaess UFMS reicht auch eine Vidna. Habe nachgefragt, weil ich in der CH eine 96 jaehrige Mutter habe, welche Alleine in ihrem EFH wohnt. Sie ist bis dato "gsund und gfraess" , aber wir Alle wissen, dass es in einem so fortgeschrittenen Alter, apruppte und unvorhersehbare Aenderungen geben kann. Natuerlich gibt es Nachbarschaftshilfe und bei Bedarf "Spitex"!
Swiss hat geschrieben:
Freitag 3. Juli 2020, 22:19
Offenbar halfen auch die Nachbarn bei der kontrolle. Als der Ehemann Müll rausbrachte kam prompt ein Anruf..


Die Nachbarn werden vermutlich fuer das "bespitzeln "noch bezahlt! ;)
ATTN @all: Ich bin weder der Verfasser noch ein Redaktionsmitarbeiter von der/den vorstehenden Verlinkung/en.



Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12300
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Corona Ausbreitung

Beitrag von Norbert » Montag 6. Juli 2020, 14:52

Ich habe heute Flüge für August gebucht. Wir halten die Chance, sie nutzen zu können, für 50:50. Für die Ankunft planen wir 2 Wochen Quarantäne bei meinen Schwiegereltern. Für die Rückkehr nach D planen wir eine auf 1 Woche verkürzte Quarantäne nach einem Test. Falls sie die Flüge streichen, nutzen wir die Tickets im Herbst oder zu Weihnachten oder irgendwann noch später.

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4734
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Corona Ausbreitung

Beitrag von Wladimir30 » Montag 6. Juli 2020, 18:20

Na dann, viel Glück!!!
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

lausi
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 489
Registriert: Freitag 26. Februar 2010, 22:09
Wohnort: Oberlausitz/Kirovskaja Obl.

Re: Corona Ausbreitung

Beitrag von lausi » Dienstag 7. Juli 2020, 15:49

Norbert hat geschrieben:
Montag 6. Juli 2020, 14:52
... Falls sie die Flüge streichen, nutzen wir die Tickets im Herbst oder zu Weihnachten oder irgendwann noch später.
Wir wollten auch im August fliegen, üblicherweise mit Aeroflot.
Weiß jemand, ob bei Streichung des Fluges der Umtausch auch bei den Lite-Tickets möglich ist?
Läuft das unter "Höhere Gewalt" oder ist der Aufpreis fällig?
“Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!”
- Immanuel Kant

Benutzeravatar
Swiss
Berater/in
Berater/in
Beiträge: 53
Registriert: Sonntag 19. Mai 2019, 17:47

Re: Corona Ausbreitung

Beitrag von Swiss » Dienstag 7. Juli 2020, 19:23

Hmm also so wie ich das verstehe bekommt man einen Gutschein im Wer des Fluges, wo man gekauft hat.

https://travel-dealz.de/news/kostenfrei ... /#aeroflot

Also wir wären mitnder Swiss nach Mosku um Mai. Wir haben jetzt einfach einen Gutschein. Was ein bisschen doof ist, weil icj habe die Flüge während einer Aktion gekauft. Sprich ich kann fast sicher draufzahlen....

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12300
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Corona Ausbreitung

Beitrag von Norbert » Dienstag 7. Juli 2020, 22:14

lausi hat geschrieben:
Dienstag 7. Juli 2020, 15:49
Wir wollten auch im August fliegen, üblicherweise mit Aeroflot.
Weiß jemand, ob bei Streichung des Fluges der Umtausch auch bei den Lite-Tickets möglich ist?
Läuft das unter "Höhere Gewalt" oder ist der Aufpreis fällig?
Im einfachsten Tarif ist eine Umbuchung gegen Gebühr bei Aeroflot immer möglich, gewöhnlich ist die Gebühr rund 30 Euro (plus ggf. Mehrpreis des anderen Tickets).

In der Corona-Zeit wurde irgendwann versprochen, dass alle Tickets kostenfrei umbuchbar sind - aber das galt nur für Tickets, die bis 1. Mai erworben wurden. Für später erworbene Tickets gelten die offiziellen Tarifregeln: "Хочу вернуть авиабилет, оформленный после 1-ого мая 2020 года. Электронные ваучеры предоставляются по авиабилетам, оформленным до 1 мая 2020 года. Возврат по авиабилетам, оформленным после 1ого мая 2020 года возможен по правилам тарифа по месту приобретения авиабилета." (aus https://www.aeroflot.ru/de-ru/online_se ... mpensation)

Wobei das für stattfindende Flüge gilt. Keine Ahnung wie es ist, wenn sie gar nicht stattfinden.

Da wir sowieso früher oder später fliegen wollen, und Aeroflot für uns sowieso die attraktivsten Verbindungen hat, ist das Risiko für uns hinnehmbar.



Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“