Corona Ausbreitung

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

lausi
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 499
Registriert: Freitag 26. Februar 2010, 22:09
Wohnort: Oberlausitz/Kirovskaja Obl.

Re: Corona Ausbreitung

Beitrag von lausi » Dienstag 21. April 2020, 08:59

Berlino10 hat geschrieben:
Montag 20. April 2020, 17:05

Ich sehe Gefahren, ich sehe ein Ausnutzen der Krise, ja, aber dennoch auch keine Verschwörung der Mächtigen unter Einschluß aller Länder dieser Erde, inklusive EU, USA, RUS, Iran, China und allen sehr konträr ausgerichteter Staaten.
Kennst Du Mausfelds "Angst und Macht"?
Der alles überspannende Satz lautet: „Da die Angst selbst wiederum Macht über die Geängstigten ausübt, haben diejenigen, die es verstehen, Angst zu erzeugen, eine sehr wirkungsvolle Methode, auf diese Weise ihre Macht zu stabilisieren und zu erweitern. Angsterzeugung ist ein Herrschaftsinstrument, und Techniken zum Erzeugen von gesellschaftlicher Angst gehören zum Handwerkszeug der Macht. Diese Einsicht ist so alt wie die Zivilisationsgeschichte.“
Aber natürlich hat niemand die Absicht, Angst zu erzeugen....
Alle Skepsis sollte aber vor allem nicht dazu führen, daß man die Grundproblematik der Bedrohung durch SARS-CoV-2 gänzlich in Frage stellt oder so relativiert, daß man Gegenmaßnahmen generell für unnötig hält.
Da stimme ich Dir zu. Allerdings wäre die schwedische Strategie mMn besser gewesen.
In Schweden ist man mit dem Coronavirus ganz anders umgegangen. Zwar gab es gezielte Schutzmaßnahmen für die gefährdeten Personengruppen. Doch zugleich durfte fast die gesamte Wirtschaft weiterlaufen. Dieser Ansatz zeigt nun offenbar erste Erfolge.
https://deutsche-wirtschafts-nachrichte ... aufzugehen
“Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!”
- Immanuel Kant



Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2574
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Corona Ausbreitung

Beitrag von m5bere2 » Dienstag 21. April 2020, 09:47

lausi hat geschrieben:
Dienstag 21. April 2020, 08:59
https://deutsche-wirtschafts-nachrichte ... aufzugehen
"Deutsche Wirtschafts Nachrichten" ... das nächste Verschwörungsblatt, die nicht einmal ihren Titel in normalem Deutsch schreiben können. Das waren doch auch die, die quasi live ukrainische Soldaten beim Abschuss der malaysischen Boeing beobachtet haben... :roll:

lausi
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 499
Registriert: Freitag 26. Februar 2010, 22:09
Wohnort: Oberlausitz/Kirovskaja Obl.

Re: Corona Ausbreitung

Beitrag von lausi » Dienstag 21. April 2020, 11:38

m5bere2 hat geschrieben:
Dienstag 21. April 2020, 09:47
"Deutsche Wirtschafts Nachrichten" ... das nächste Verschwörungsblatt, die nicht einmal ihren Titel in normalem Deutsch schreiben können. Das waren doch auch die, die quasi live ukrainische Soldaten beim Abschuss der malaysischen Boeing beobachtet haben... :roll:
Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.
(Kurt Tucholsky)

Nicht die Quelle ist entscheidend für die Richtigkeit der Meldung.
Wenn man da an die Falschmeldungen der Mittelstrahlmedien z.B. zur Ukraine-Krise/MH17/Syrien usw. denkt, dürfte man denen auch jetzt kein Wort glauben (was z.B. ich ja auch nicht tue).

Eine andere Quelle : Der schwedische Epidemiologie-Professor Johan Giesecke spricht von einem „Tsunami einer milden Erkrankung“ und hält Ausgangssperren für kontraproduktiv. Das Wichtigste sei es, die Risikogruppen, insbesondere die Pflegeheime, effizient zu schützen.

Das Institut für Medizinische Statistik (IMS) aus Österreich vermeldet denn auch:
„Die beobachtete Altersabhängigkeit ist konsistent mit der des allgemeinen jährlichen Sterberisikos in Österreich.“
“Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!”
- Immanuel Kant

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2574
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Corona Ausbreitung

Beitrag von m5bere2 » Dienstag 21. April 2020, 11:44

lausi hat geschrieben:
Dienstag 21. April 2020, 11:27
Nicht die Quelle ist entscheidend für die Richtigkeit der Meldung.
Natürlich nicht. Aber Quellen unterscheiden sich in ihrer Vertrauenswürdigkeit. DWN ist da irgendwo auf dem Niveau von BILD: ihr Hauptziel ist Lärm zu machen. Die BILD macht das, indem sie Stammtischgebrüll verstärkt. DWN macht es, indem sie ganz gezielt das Gegenteil der "bösen etablierten Medien" schreiben. Und da das offenbar ihre Hauptleitlinie ist, sind Artikel von BILD oder DWN ohne Angaben einer Primärquelle rein gar nichts wert. Schon gar nicht, wenn jemand mit ihren Artikeln argumentiert, der auch ansonsten in seinen Argumenten ausschließlich Quellen aus der selben Filterblase nennt.

Dein verlinkter DWN-Artikel ist übrigens nur für Abonnementen lesbar.

Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2574
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Corona Ausbreitung

Beitrag von m5bere2 » Dienstag 21. April 2020, 11:48

lausi hat geschrieben:
Dienstag 21. April 2020, 11:38
Das Institut für Medizinische Statistik (IMS) aus Österreich vermeldet denn auch:
„Die beobachtete Altersabhängigkeit ist konsistent mit der des allgemeinen jährlichen Sterberisikos in Österreich.“
Sterberisiko hin oder her, das kann auch gleich sein. Aber das Virus ist eben sehr viel ansteckender und so gibt es eben viel mehr Tote, wie die Statistiken aus der Schweiz schon gezeigt haben. Auch wenn es wie in Nowosibirsk überwiegend fettleibige herzkranke Diabetiker dahinrafft: als fettleibiger herzkranker Diabetiker kann man durchaus 80 Jahre alt werden und muss nicht mit 40 an einer Viruserkrankung sterben.

Dazu kommt noch: vielleicht ist die Sterblichkeit geringer, als geschätzt. Aber man muss ja nicht nur an die Wahrscheinlichkeit eines vorzeitigen Todes denken: auch bei Gesunden kann das Virus bleibende Lungenschäden verursachen. Darauf hätte ich jetzt keine Lust.



lausi
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 499
Registriert: Freitag 26. Februar 2010, 22:09
Wohnort: Oberlausitz/Kirovskaja Obl.

Re: Corona Ausbreitung

Beitrag von lausi » Dienstag 21. April 2020, 13:16

m5bere2 hat geschrieben:
Dienstag 21. April 2020, 11:48
Sterberisiko hin oder her, das kann auch gleich sein. Aber das Virus ist eben sehr viel ansteckender und so gibt es eben viel mehr Tote, wie die Statistiken aus der Schweiz schon gezeigt haben.
Auch den Zahlen aus der Schweiz würde ich mit Vorsicht begegnen.
„Covid-19. Scharfe Kritik an ARD und ZDF wegen Berichterstattung zum Coronavirus. (…) Dadurch inszeniere das Fernsehen zugleich Bedrohung und exekutive Macht — und betreibe ‚Systemjournalismus‘. (…) Die Chefredaktionen haben abgedankt‘, folgert Jarren. In der Berichterstattung fehlten ‚alle Unterscheidungen, die zu treffen und nach denen zu fragen wäre: Wer hat welche Expertise? Wer tritt in welcher Rolle auf?‘ Gesendet würden zudem größtenteils einzelne Statements, eine echte Debatte zwischen Expertinnen und Experten entstehe nicht, schreibt der Medienwissenschaftler“
Leider ist die Primärquelle bei der deutschen Welle inzwischen gelöscht... ich frag mich warum...? :roll:
Passiert übrigens nicht zum ersten Mal.
Deshalb hier ein paar andere Meinungen (mit Primärquellen), soweit noch vorhanden, siehe (7) ;)

Und dann bin ich raus aus dem Thema.
“Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!”
- Immanuel Kant

Berlino10
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2932
Registriert: Samstag 16. Februar 2013, 01:23
Wohnort: Berlin / Wolgograd

Re: Corona Ausbreitung

Beitrag von Berlino10 » Dienstag 21. April 2020, 14:01

lausi hat geschrieben:
Dienstag 21. April 2020, 08:59
Aber natürlich hat niemand die Absicht, Angst zu erzeugen....
Die Krise ausnutzen, ok, für eigene finanzielle Interessen, zur Durchsetzung restriktiver Gesetze ... meinetwegen .. aber weltweit inszeniert ist das sicher nicht. Niemand muß Angst haben, aber Respekt und Vorsicht angesichts einer einzigartigen epid. Bedrohung, wie wir sie seit 100 Jahren so nicht mehr kennen. Und wie sie ja tatsächlich lokal bereits eingetreten ist. Schrecken der Spanischen Grippe sind durchaus möglich. Und da muß auch keiner mehr Angst erzeugen.

lausi hat geschrieben:
Dienstag 21. April 2020, 08:59
Da stimme ich Dir zu. Allerdings wäre die schwedische Strategie mMn besser gewesen.
Das könnte nachträglich sogar sein ... aber 2.000 Wissenschaftler in Schweden sehen das momentan anders, und die übrige Welt auch. Aeroflot stoppt internationale Flüge bis August. Das Oktoberfest ist abgesagt. Die Epidemie wird uns noch lange begleiten. Möglichst wirksame aber auch möglichst schonende Gegenmaßnahmen zu finden, wird jetzt die Aufgabe sein. Erst einmal sehr restriktiv begonnen zu haben, finde ich richtig. Es geht um Menschenleben. Diese Männerschnupfen-Relativierer sind unverantwortlich.

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 12352
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Corona Ausbreitung

Beitrag von Norbert » Dienstag 21. April 2020, 14:41

Ich denke die Beispiele des Kiewer Klosters oder des französischen Flugzeugträgers zeigen sehr eindrucksvoll das Risiko. Genau diese Beispiele zeigen, wie krass es eskaliert, wenn man Menschen im Moment nicht distanziert.

Und auch Schweden betont, dass Sie absolut jedem die Distanzierung empfehlen. Dies nur nicht als Verordnung, sondern als Empfehlung.

Lausi, die Alternative ist doch: Wir verzichten auf diese Distanzierung und infizieren auf diese Weise extrem schnell die gesamte Bevölkerung. Weil man kann nicht einfach "alle Alten isolieren", denn diese werden von den 30- bis 50-jährigen gepflegt, welche wiederum Kinder in Schulen und Kindergärten haben. Wir infizieren also innerhalb von 1 bis 3 Monaten die halbe Bevölkerung, so wie es auf dem Flugzeugträger oder im Kloster geschehen ist. Der Anteil der Risikogruppe an der Bevölkerung ist etwa 40 %. Davon sterben - siehe die Zahlen aus den infizierten Altersheimen und Krankenhäusern - 5 bis 10 %. 80 Mio / 2 * 40 % * 5 % = 800'000 Todesfälle. Nein, das will ich nicht.

Über das schwedische Modell müssen wir mittelfristig reden, aber ich bin froh, dass wir aktuell nicht bereits die schwedischen Todeszahlen haben.

Benutzeravatar
Bluewolf
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 370
Registriert: Donnerstag 25. November 2010, 14:18
Wohnort: Karlsruhe/ N.N.
Kontaktdaten:

Re: Corona Ausbreitung

Beitrag von Bluewolf » Dienstag 21. April 2020, 20:32


lausi
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 499
Registriert: Freitag 26. Februar 2010, 22:09
Wohnort: Oberlausitz/Kirovskaja Obl.

Re: Corona Ausbreitung

Beitrag von lausi » Mittwoch 22. April 2020, 12:39

Berlino10 hat geschrieben:
Dienstag 21. April 2020, 14:01
Die Krise ausnutzen, ok, für eigene finanzielle Interessen, zur Durchsetzung restriktiver Gesetze ... meinetwegen .. aber weltweit inszeniert ist das sicher nicht. Niemand muß Angst haben, aber Respekt und Vorsicht angesichts einer einzigartigen epid. Bedrohung, wie wir sie seit 100 Jahren so nicht mehr kennen. Und wie sie ja tatsächlich lokal bereits eingetreten ist. Schrecken der Spanischen Grippe sind durchaus möglich. Und da muß auch keiner mehr Angst erzeugen.
Die spanische Grippe begann im ersten Weltkrieg, die Verhältnisse damals (Hunger, Gesundheítswesen...) kann man mMn kaum mit den heutigen vergleichen. Übrigens sterben z.B. in den USA nicht die Begüterten, sondern hauptsächlich die Menschen ohne Krankenversicherung, die schon seit Jahren kein Wartezimmer von innen gesehen haben.

Mindestens seit 2012 bereiten sich Gates-Stiftung, WHO (gut, das ist das Gleiche), Regierungen... auf den Ausbruch einer Pandemie vor.
Erinnert sich jemand an die Schweinegrippe, die die halbe Menschheit ausrotten wollte? Es wurden Unmengen Impfstoffe bestellt und bezahlt, die dann vernichtet wurden, als es sich herausstellte, dass die Schweinegrippe vergleichsweise harmlos war.
Dieser GAU durfte sich natürlich nicht wiederholen. Ein Internes Papier aus Innenministerium empfahl, den Deutschen Corona-Angst zu machen, aber wahrscheinlich auch in ihren feuchtesten Träumen hätten sie nicht an diesen Erfolg gedacht...

Cui bono? Follow the money trail!
Es werden wegen der Krise (selbstverursacht durch den Lockdown) Billionen neue Schulden aufgenommen, bei wem und wer wird sie bezahlen?
Ganz nebenbei kann man wunderbar von der Wirtschaftskrise ablenke, die wegen des FIAT-Geldsystems in naher Zukunft hereingebrochen wäre.
Jetzt ist einfach ein Virus schuld, ist doch genial!
Es wird fieberhaft nach Impfstoffen geforscht, Bill Gates träumt davon, 7 Milliarden Menschen zu impfen. Wer bezahlt das? Und das jedes Jahr?
Ganz nebenbei ergeben sich ungeahnte Möglichkeiten der Überwachung. Am MIT wird zurzeit an einer “Quanten-Tätowierung” gearbeitet, die jedermann mittels eines unsichtbaren Identifizierungskennzeichens markieren soll, während im gleichen Atemzug ein Impfstoff zur Verfügung gestellt wird.
Ganz nebenbei ergeben sich aber auch noch andere "Nutzeffekte".

Ich weiß, alles nur Verschwörungstheorien... [gaehn]
“Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!”
- Immanuel Kant



Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“