Korruption made in Ukraina

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4456
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Korruption made in Ukraina

Beitrag von Wladimir30 » Donnerstag 20. Juni 2019, 10:54

Die soll es ja sogar in München Ausfahrt Hofbräuhaus geben..... :lol: :lol: :lol:
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over



Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 798
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Korruption made in Ukraina

Beitrag von Tonicek » Samstag 22. Juni 2019, 15:44

m1009 hat geschrieben:
Donnerstag 20. Juni 2019, 09:59
Manipulierte Geraete zur Kontrolle des Blutalkohol? . . .
Ich gehe mal davon aus, daß der Bericht des TE Pedro der Wahrheit entspricht - er ist auf dem Landweg in die Mongolei, was soll er da für ein Interesse an der Verbreitung von "Fake-News" haben? - Bezeichnenderweise wartete die Polizei kurz vor dem Grenzübergang UA - RUS, nahe Charkiv. Man könnte meinen, wer dort erscheint, möchte so schnell wie möglich über die Grenze u. sich nicht lange aufhalten lassen - also wird er zahlen! Das mal dazu. - Ich werde den Kontakt zu diesem Pedro aufrecht erhalten; auf seinem Rückweg will und wird er in Kiew bei der ANTIKORRUPTIONS-BEHÖRDE vorstellig werden, und, sollte mir Ähnliches widerfahren, werde ich ihn selbstredend äußerst aktiv unterstützen.

Ob "manipulierte Geräte" - ja oder nein - kann ich nicht beurteilen, alleine meine rationalen wie auch emotionalen Empfindungen können sich kaum oder gar nicht vorstellen, daß der TE Pedro in einer solchen Situation unter Alk stand.

Ich, und das steht 100 %ig fest, werde in diesem Land keinen Tropfen Alk zu mir nehmen.
The one who follows the crowd will usually go no further than the crowd. Those who walk alone are likely to find themselves in places no one has ever been before.

Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 798
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Korruption made in Ukraina

Beitrag von Tonicek » Samstag 22. Juni 2019, 16:21

freqtrav hat geschrieben:
Donnerstag 20. Juni 2019, 01:50
1.: Das ist ja ein Ding. Scheinbar denkt man sich immer neue Dinge in der UA aus.
2.: Allerdings hat nach einem Abflauen der Korruption diese scheinbar wieder zugenommen. So sind in gewissen Situation Bestechungsgelder an der Grenze nach wie vor üblich (weiß ich aus erster Hand).
3.: Ansonsten wäre ich mit den UA-Foren sehr vorsichtig. Es gibt da verschiedene politische Richtungen und Intentionen zur Berichterstattung. Gerade, wo der Name "Ahrens" fiel, bin ich sehr hellhörig geworden.
Zu 1.: So neu ist das alles nicht - passierte mir vor ca 20 Ja. nahe Cherson auf dem Wege nach Yalta. Wir waren mit 19 WoMo's + UA-Reiseleiter unterwegs, und da wurden wir angehalten u. Kontrollen durchgeführt - unser von uns engagierter + bezahlter UA-Reiseleiter klärte alles mit der Polizei ab.

Zu 2.: Ist richtig, allerdings muß man hier selbstkritisch zugeben, daß das auch meist von den Reisenden gefördert wird: Sie erhoffen sich mit einem € - Schein im Reisepaß eine bevorzugte, schnellere Behandlung, ein Wegschauen der Zöllner u.v.a.
Auch ist ja das "Talon-Verkaufs-System" noch oder schon wieder aktiv: Ich bezeichne mal den talon als "Laufzettel", der summa summarum 5 Stempel aufweisen muß, sonst wird man nicht aus dem Grenzgelände herausgelassen.
Jetzt oder schon immer gab oder gibt es Leute, die diese "Talons" für 50 $ verkaufen, somit kann man aus der Schlange ausscheren.
Wer solche Handlungsweisen annimmt oder sogar fördert, muß sich gefallen lassen, als Korruptions-Beförderer bezeichnet zu werden.

Zu 3.: Ja, stimmt, mit den UA-Foren sollte man vorsichtig sein, aber beide Foren bewegen sich in sehr seichtem Wasser, haben auch keine sehr große Resonanz.-
In diesem hier https://forum-ukraine.de/ wurde ich für einen Monat gesperrt, da ich den Threat des Pedro aus diesem Forum: https://forum.ukraine-nachrichten.de/ko ... 00943.html hier hinein kopierte, na ja, ein großer Verlust ist es für mich nicht.
Was es mit diesem AHRENS dort auf sich hat, habe ich noch nicht herausgefunden, auch nicht, ob er mit dem dort werbenden Unternehmen etwas zu tun hat, ja, vielleicht sogar der selbe ist: https://ahrens.kiev.ua/de.html . Auffällig ist, daß dieses Forum fast keine Resonanz hat, es werden zu 95 % ukrainebezogene Nachrichtenmeldungen veröffentlicht, die eigentlich kaum jemanden wirklich interessieren.

Das mal dazu . . .
The one who follows the crowd will usually go no further than the crowd. Those who walk alone are likely to find themselves in places no one has ever been before.

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 672
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Korruption made in Ukraina

Beitrag von Bobsie » Samstag 22. Juni 2019, 17:23

Tonicek hat geschrieben:
Samstag 22. Juni 2019, 15:44
..... auf seinem Rückweg will und wird er in Kiew bei der ANTIKORRUPTIONS-BEHÖRDE vorstellig werden, und, sollte mir Ähnliches widerfahren, werde ich ihn selbstredend äußerst aktiv unterstützen.
Natürlich, die warten da schon auf Ausländer, besonders auf die, die ein russisches Visum in ihrem Pass haben (Freunde Russlands) und sind froh, dass man ihnen sagen will, was sie zu tun haben.
Wenn die euch ganz fix mal einige Tage in den Knast setzen, dürft ihr euch aber nicht beschweren. :shock: :shock:

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4456
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Korruption made in Ukraina

Beitrag von Wladimir30 » Samstag 22. Juni 2019, 18:22

Das gibt dann viele Photos mit neuen Hüten.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over



Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 798
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Korruption made in Ukraina

Beitrag von Tonicek » Samstag 22. Juni 2019, 18:48

Bobsie hat geschrieben:
Samstag 22. Juni 2019, 17:23
. . . die warten da schon auf Ausländer, besonders auf die, die ein russisches Visum in ihrem Pass haben (Freunde Russlands) . . .
Ich verzeihe Dir - denn Du kannst es nicht besser wissen: Ich reise prinzipiell mit drei [ in Worten: drei !!! ] Pässen, und das russische Visum für Sotschi, Inguschetien, Nord-Ossetien, Tschetschenien, Dagestan usw. etc. pp ist natürlich nur in Einem von den insgesamt drei Pässen . . .!

Und wenn Du da schon reichlich praktische Erfahrungen hast, mit: " die euch ganz fix mal einige Tage in den Knast setzen, dürft ihr euch aber nicht beschweren." - dann sei auch das Dir gegönnt, Du bist ja in Tauganrog schon dicht am knastgefährdetem Gebiet . . .
Wladimir hat geschrieben:Das gibt dann viele Photos mit neuen Hüten.
Gut möglich, aber die meisten aus diesen Gebieten hab' ich schon im Bestand - evtll fehlt mir noch Sotschi . . . dachte da in etwa an solche Modelle https://www.furhatworld.com/de/faux-fur ... -1987.html allerdings ist der Preis von 44 € mir zu hoch.

Hier: https://rp-online.de/sport/olympia-wint ... d-18873311 wäre die Chance des Mützen-Erwerbs schon eher gegeben.
The one who follows the crowd will usually go no further than the crowd. Those who walk alone are likely to find themselves in places no one has ever been before.

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 672
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Korruption made in Ukraina

Beitrag von Bobsie » Samstag 22. Juni 2019, 19:57

Tonicek hat geschrieben:
Samstag 22. Juni 2019, 18:48
Ich verzeihe Dir - denn Du kannst es nicht besser wissen: Ich reise prinzipiell mit drei [ in Worten: drei !!! ] Pässen, und das russische Visum für Sotschi, Inguschetien, Nord-Ossetien, Tschetschenien, Dagestan usw. etc. pp ist natürlich nur in Einem von den insgesamt drei Pässen . . .!
Natürlich, die Ukrainer sind blöd. Wenn mit Deinen Beschwerden über Korruptin am Grenzübergengbei Chakov kommst, sgaen die zu Dir: Aha, sie kommen gerade aus Piolen! [genau] :lol:
Mach Du Dein Ding....
Zuletzt geändert von Bobsie am Samstag 22. Juni 2019, 20:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 798
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Re: Korruption made in Ukraina

Beitrag von Tonicek » Samstag 22. Juni 2019, 20:26

Bobsie hat geschrieben:
Samstag 22. Juni 2019, 19:57
Natürlich, die Ukrainer sind blöd. Wenn mit Deinen Beschwerden über Korruptin am Grenzübergengbei Chakov kommst, sgaen die zu Dir: Aha, sie kommen gerade aus Piolen! [genau] :lol:
Mach Du Dein Ding....
Natürlich mach' ich mein Ding, dazu brauche ich Deine unsinnigen Kommentare auch nicht, wahrscheinlich bekommt Dir Deine Nähe zur UA-Grenze nicht so richtig . . . ?

Wo ist eigentlich: " Grenzübergengbei Chakov " - kann das auf keiner Karte finden?

Auch das kommt mir sehr eigenartig vor: " gerade aus Piolen! " Wo ist dieses: Piolen ?

Entschuldigung, was bedeutet bitte dieses Wort: " Korruptin " ?

Übrigens, mit der DE-Orthographie + Grammatik scheinst Du auf Kriegsfuß zu stehen - habe ich Recht?

P.S.: Alle rot markierten Aussagen sind original von Bobsi - nur mal so angemerkt, daß keiner auf die Idee kommen kann, solch ein Blödsinn käme von mir!
The one who follows the crowd will usually go no further than the crowd. Those who walk alone are likely to find themselves in places no one has ever been before.

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 672
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Korruption made in Ukraina

Beitrag von Bobsie » Samstag 22. Juni 2019, 20:55

Tonicek hat geschrieben:
Samstag 22. Juni 2019, 20:26
Übrigens, mit der DE-Orthographie + Grammatik scheinst Du auf Kriegsfuß zu stehen - habe ich Recht?/
Ich finde es wirklich gut, dass Du keine Schreibfehler machs. Nur mal so nebenbei, im Alter lässt auch die Sehkraft nach, da kommt es dann auch mal zu solchen Fehlern. Na ja, alt wird fast jeder, Du vielleicht auch. wenn Du Glück hast. Nur, im Gegensatz zu Dir, habe ich mein richtiges Alter im Profil angegeben.
P.S.: Alle rot markierten Aussagen sind original von Bobsi - nur mal so angemerkt, daß keiner auf die Idee kommen kann, solch ein Blödsinn käme von mir!
Das sieht doch jeder hier, dass ich das geschrieben habe, es steht doch mein Name über dem Post Da braucht man Dich nicht mehr dazu

Benutzeravatar
Tonicek
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 798
Registriert: Sonntag 4. Juni 2017, 20:07
Wohnort: Böhmen - mittlere CZ

Korruption made in Ukraina

Beitrag von Tonicek » Samstag 22. Juni 2019, 21:01

Bobsie hat geschrieben:
Samstag 22. Juni 2019, 20:55
Das sieht doch jeder hier, dass ich das geschrieben habe [...] Da braucht man Dich nicht mehr dazu
Bobsie, wollte nur verhindern, daß jemand auf die Idee kommen könnte, ich würde einen solchen, von orthographischen, wie auch grammatikalischen Fehlern strotzenden Unsinn von mir geben - sicher ist sicher . . .!
The one who follows the crowd will usually go no further than the crowd. Those who walk alone are likely to find themselves in places no one has ever been before.



Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“