Suche eine Stadt

Hier kann alles diskutiert werden, dass in die anderen Unterforen nicht passt. Aber bitte keine politische Diskussion anzetteln, dafür ist das Politikforum da.

Moderator: Admix

Antworten
Stefan ROW
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 4. Januar 2019, 21:02

Suche eine Stadt

Beitrag von Stefan ROW » Freitag 4. Januar 2019, 21:07

Hallo hier in die Runde,

ich brauche echte Rußland-Experten ;)

Ich arbeite an unserer Familienchronik und habe vom Kirchenbüro die Auskunft bekommen,
das eine gesuchte Tante in, ich zitiere: "Sadibba / Rußland im Jahre 1894 geboren wurde"

Google kennt diesen Ort nicht, sagt der Ort jemandem etwas?

Gruß Stefan



Benutzeravatar
m5bere2
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 2358
Registriert: Freitag 14. September 2012, 19:22
Wohnort: Nowosibirsk

Re: Suche eine Stadt

Beitrag von m5bere2 » Samstag 5. Januar 2019, 05:31

Sadiba ist einfach ukrainisch für "Gutshof". In Anbetracht der Jahreszahl ist es durchaus wahrscheinlich, dass die Tante nicht in einer Stadt, sondern auf einem ukrainischen Gutshof geboren ist, die Ukraine war ja damals Teil von Russland. Übrigens war auch Polen damals Teil des russischen Reiches, aber dort werden Gutshöfe nicht als Sadiba bezeichnet.

Gibt es denn da keinen Zusatz, um wessen Gutshof es sich handelt? "Sadiba Ivanova" oder sowas?
Zuletzt geändert von m5bere2 am Samstag 5. Januar 2019, 10:24, insgesamt 1-mal geändert.

Stefan ROW
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 4. Januar 2019, 21:02

Re: Suche eine Stadt

Beitrag von Stefan ROW » Samstag 5. Januar 2019, 09:43

Wow, herzlichen Dank für die hilfreiche Information. Nein, weitere Angaben gibt es nicht, ich habe aber parrallel noch eine Anfrage beim hiesigen Standesamt am Laufen. Ich werde mich nochmal zu Wort melden, wenn ich genauere Infos habe.

Gruß Stefan

Stefan ROW
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 4. Januar 2019, 21:02

Re: Suche eine Stadt

Beitrag von Stefan ROW » Mittwoch 30. Januar 2019, 21:44

So Leute, heute kam Post vom Stadtarchiv. Die gesuchte Person ist in: Sadibba / Schitomir / Rußland geboren.

Gruß Stefan

Benutzeravatar
m1009
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 8351
Registriert: Samstag 25. März 2006, 17:43
Wohnort: N.Novgorod, Surgut

Re: Suche eine Stadt

Beitrag von m1009 » Mittwoch 30. Januar 2019, 23:21

Schitomir = Schytomyr = Ukraine. So jedenfalls nach Schnellsuche beim Kraken und yandex...



Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 582
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Suche eine Stadt

Beitrag von Bobsie » Donnerstag 31. Januar 2019, 00:12

In den 70er Jahren war auf den Srrassenkarten, die wir für unsere Fahrten in die SU zur Verfügung hatenn, Schytomyr in der Ukraine, damals Sowjetunion, zwei Mal "i" geschrieben, also "Schitomir"

paramecium
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 287
Registriert: Freitag 1. Februar 2008, 20:29

Re: Suche eine Stadt

Beitrag von paramecium » Donnerstag 31. Januar 2019, 00:24

Stefan ROW hat geschrieben:
Mittwoch 30. Januar 2019, 21:44
So Leute, heute kam Post vom Stadtarchiv. Die gesuchte Person ist in: Sadibba / Schitomir / Rußland geboren.

Gruß Stefan
Ich würde vermuten, dass es sich bei der Ortsangabe um einen Gutshof im Kreis Schitomir (Житомирский уезд) handelt. Das war im 19. Jahrhundert ein Verwaltungsbezirk des Gouvernements Wolhynien innerhalb des Russischen Kaiserreiches. Damals lebten in dem Gebiet viele Mennoniten sowie Wolhyniendeutsche.

Was die Schreibweise betrifft: Die deutsche Transkription des russischen Житомир ist Schitomir. Einen ukrainischen Nationalstaat gab es damals noch nicht. Die deutsche Transkription des ukrainischen Житомир (Schytomyr) wurde daher natürlich nicht angewendet (und wird sie auch heute häufig nicht).

Benutzeravatar
Wladimir30
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4338
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 11:14
Wohnort: Celle / Wladimir

Re: Suche eine Stadt

Beitrag von Wladimir30 » Donnerstag 31. Januar 2019, 12:33

Bobsie hat geschrieben:
Donnerstag 31. Januar 2019, 00:12
Fahrten in die SU
Russisch und Ukrainisch sind zwei verschiedene Sprachen mit teilweise unterschiedlichen Alphabeten. In der UdSSR war Russisch Staatssprache, und alle Karten waren in Russisch. Das ist heute anders, deshalb auch andere Schreibweeisen bei der Transliteration.
Jon Snow knew nothing - Now he knows everythig..... And the big battle is over

Benutzeravatar
Bobsie
Zar/iza
Zar/iza
Beiträge: 582
Registriert: Mittwoch 15. August 2018, 17:32
Wohnort: Taganrog

Re: Suche eine Stadt

Beitrag von Bobsie » Donnerstag 31. Januar 2019, 16:19

Wladimir30 hat geschrieben:
Donnerstag 31. Januar 2019, 12:33
....und alle Karten waren in Russisch.
Wir hatten deutsche Karten!

Benutzeravatar
Norbert
Vize Admin
Vize Admin
Beiträge: 11854
Registriert: Freitag 30. Juni 2006, 11:25
Wohnort: Nowosibirsk, Dresden
Kontaktdaten:

Re: Suche eine Stadt

Beitrag von Norbert » Donnerstag 31. Januar 2019, 16:54

Bobsie hat geschrieben:
Donnerstag 31. Januar 2019, 16:19
Wladimir30 hat geschrieben:
Donnerstag 31. Januar 2019, 12:33
....und alle Karten waren in Russisch.
Wir hatten deutsche Karten!
Deswegen schreibt ja Wladimir, dass die Transkription auf deutschen Karten basierend auf der Staatssprache, also Russisch, basierte.



Antworten

Zurück zu „Allgemeine #Diskussion - keine Politik“